Kennt jemand vertrauensvolle Quellen, die aufweisen, bei wie vielen Menschen (deutsche Bevölkerung) Impfkomplikationen auftreten (in Prozent > Autismus, Tod)?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wie Impfungen Autismus auslösen können, wurde nach dem Wakefield-Debakel* eingehend untersucht. Die Ergebnisse wurde (leider auf englich) auf folgender Seite zusammengefasst:

http://howdovaccinescauseautism.com/

* Das Wakefield-Debakel: Andrew Wakefield ließ sich von Impfgegnern ein "Studie" bezahlen, die auftragsgemäß einen angeblichen Zusammanhang zwischen MMR-Impfungen und Autismus herstellte. Diese Studie war schlicht fehlerhaft. Aufgrund der hysterischen Reaktionen der Impfverweigerer in der Öffentlichkeit wurden im Nachgang etliche reale Studien über einen Zusammenhang durchgeführt - und seitdem gelten MMR Impfungen als Ursache für Autismus als praktisch ausgeschlossen

Oder kurz: Autismus als Nebenwirkung: 0%


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von realfacepalm
01.12.2015, 19:14

Danke für den Stern 212! :-)

0

Ja, solch eine Datenbank kenne ich.

http://www.pei.de/db-verdachtsfaelle

Allerdings gibt es keine gemeldeten Fälle, die Autismus oder Tod  zur Folge hatten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ackerland003re
29.11.2015, 14:25

Gibt es auf der Seite auch Prozentangaben? Ich finde keine :(

0
Kommentar von MalNachgedacht
30.11.2015, 13:11

Allerdings darf man nicht vergessen, dass es sich dabei tatsächlich nur um Verdachtsfälle handelt.
Also Beschwerden die NACH der Impfung  beobachtet und gemeldet wurden.
Nicht jede dieser Beschwerden wurde aber DURCH die Impfung verursacht.
Wenn man heute einer Million Menschen ein Gummibärchen verabreicht dann haben morgen auch ein paar tausend Schnupfen, ein paar hundert Fieber, einige hundert Kopfschmerzen, ein paar sind morgen sogar tot und viele haben Durchfall....
Das ist vollkommen unvermeidbar und würde genauso passieren wenn man die Gummibärchen weglässt.
Nach dem Verzehr von Gummibärchen kommt allerdings kaum ein Betroffener auf die Idee dass es sich um einen Gummibärchen-Schaden handeln könnte.

Nach einer Impfung sieht das ganze ganz anderes aus - da gehen viele davon aus, dass die Beschwerde durch die Impfung verursacht wurde.
Das kann sein - das kann aber auch nur ein zeitlicher Zufall sein.

2

Was möchtest Du wissen?