Frage von kieschke, 54

Kennt jemand noch den " Schwarzen Kanal " es war eine lustige DDR Propagande. Ich sehe gerade auf Phoenix eine Reportage über den IRAK gegen Kuwai Krieg,anders?

sadam wurde von den amerikaner ausgebildet, finanziert im Irak Iran Krieg und nicht bezahlt. deswegen überfiel er Kuwait und wollte sich sein Geld zurückholen was die Amerikaner versprochen aber nicht bezahlt haben. Sadam war ein mittelprächtiger Banden Führer mit einem Wissen von Honnecker, eine Marionette. Und verarscht. Liege ich richtig oder falsch???

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von lupoklick, 30

In deinem Text vermisse ich jeden Sinn!!!

LUSTIG war es nicht, was Karl-Eduard von Schnitzler (Sudel-Ede) montags vor dem klassischen alten Film aus der "Rumpelkammer" :-)   an Gehässigkeiten verbreitete. Kaum jemand kannte seinen ganzen Namen, denn bei "Karl. Eduard von Sch" --- klickte es, und Westfernsehen war angesagt.

Dieser Typ war einst wegen Hetze vom Nordwestdeutschen Rundfunk gefeuert worden, durch Mr. Greene persönlich....

 Seine adlige Familie war durch die Inflation 1923 verarmt. Das verstärkte seinen HASS und durch "dezente" Hinweise der Stasi auf seine "Weibergeschichten" war in demselben festgenagelt....

Kommentar von kieschke ,

ok. ich versuche es , sadam wurde von  den usa bezahlt um gegen iran
krieg zu führen. giftgas 100.000 tote. er streitet mit bush weil er ihn
nicht bezahlt, verträge bricht und kein erfolg gehabt hat. er hat eine
durch die usa aufgerüstete armee und überfällt kuwait um sich geld zu
besorgen. dann reist der alte bush nach kuwait und sadam versucht den
alten mit 200 elite soldaten zu töten, misslingt, 11.09..... 2. irak
krieg vom sohn um sein vater zu rächen, kann ich verstehen, sadam wird
in einem erdloch erschossen und die usa hat verbrannte erde
hinterlassen. statstisch gesehen sterben heute noch mehr menschen pro
tag im irak als unter dem saudummmmmmen bandenführer sadam. und das
2016. dank uns. willkommen

Kommentar von kieschke ,

und es war lustig für jeden ostbürger der ein bischen weltoffen war. mein vater war reisekader und ich mit 16,17 kam auch ganz gut rum. deswegen kann ich deine antwort irgendwie verstehen, aber du kannst nicht behaupten das das was schnitzler gesagt hat für einen der bescheid wußte nicht lustig war.......

Kommentar von lupoklick ,

Dein Text erscheint mir ziemlich konfus. - Einig sind wir uns wohl, daß auch in der "Weltpoltik" GUT und GUT GEMEINT Gegensätze sind.

Der Schah von Persien war kein besonders weiser Regent. Aber stattdessen Khomenis Leute an die Macht zu bringen war unklug.

In Südafrika gab es eine andere Möglichkeit, als Mandela und seiner Frau zu huldigen.... 

Zu dem "Putsch" in der Türkei hat die "veröffentliche Meinung" - Einzelner  versäumt, sich ZURÜCKZUHALTEN. Bei Entführungen bringen Verantwortungsbewußte die Größe auf, NICHTS "herauszuhauen" - obwohl Sensationen - auch selbstgemacht -  die Werbeeinnahmen sprudeln lassen....

Ein Putsch ist nicht "demokratisch" - Aber, daß man jetzt eine "Demokratie in der Türkei" schützen müsse.... da platzt mir fast der Schädel. . Wir hatten einen Diktator, der "demokratisch gewählt" war ---- 

Einen zweiten STALIN mit seinen "Säuberungen" braucht NIEMAND, auch keinen "tiefenreinigenden" ? Staats-"General"

Kommentar von kieschke ,

Wir leben im Monopolkapitalismus. Ich denke ca. 5 Familien bestimmen unsere Presse, also unsere Meinung. Wirtschaftlich stehen wir als Deutdchland natürlich super dar. Was ist der Unterschied zur " Diktatur ". Merkel ist ferngesteuert soowie alle anderen Politiker mit Entscheidungsmacht auch. z.B. 900.000, 00 Euro für den letzten Wahlkampf von der BMW Familie......für niedrigere CO2 Werte in der EU vor dem VW Skandal. Kein Mensch regt sich auf, weil es uns gut geht.

Kommentar von lupoklick ,

"Kapitalsmus" ???????????????????????????????????

ist das Ergebnis der Gehirnwäsche alter kommunistischer Seilschaften - Marx brauchte ein FEINDBILD für sein krauses  "copy & paste" -  auch "Kapital" genannt

Expertenantwort
von PeVau, Community-Experte für Politik, 33

Ja, ich kenne die Sendung Der Schwarzen Kanal. Das war eine Fernsehsendung, in der sich mit der Propaganda im westdeutschen Fernsehen beschäftigt wurde. Ich bedauere es sehr, dass man z. B. bei Youtube keine Folgen davon mehr findet. Damit wäre es nämlich möglich, diese Sendung ins rechte Licht zu rücken und sich sach- und faktenbezogen damit auseinanderzusetzen.

Sie war sehr polemisch, was vielen nicht gefallen hat. Sie aber als "Lügensendung" abzuqualifizieren, wäre gleichbedeutend mit der Behauptung, es hätte im Westfernsehen keine Propaganda gegeben. Wenn das wiederum keine Propaganda wäre ...

Sadam war ein mittelprächtiger Banden Führer mit einem Wissen von Honnecker, eine Marionette. Und verarscht.

Bekommst du das auch auf Deutsch mit einer sinnvollen Aussage hin?

Kommentar von kieschke ,

ok. ich versuche es , sadam wurde von  den usa bezahlt um gegen iran krieg zu führen. giftgas 100.000 tote. er streitet mit bush weil er ihn nicht bezahlt, verträge bricht und kein erfolg gehabt hat. er hat eine durch die usa aufgerüstete armee und überfällt kuwait um sich geld zu besorgen. dann reist der alte bush nach kuwait und sadam versucht den alten mit 200 elite soldaten zu töten, misslingt, 11.09..... 2. irak krieg vom sohn um sein vater zu rächen, kann ich verstehen, sadam wird in einem erdloch erschossen und die usa hat verbrannte erde hinterlassen. statstisch gesehen sterben heute noch mehr menschen pro tag im irak als unter dem saudummmmmmen bandenführer sadam. und das 2016. dank uns. willkommen

Antwort
von latricolore, 9

Ja, ich kenne die Sendung.
Lustig
ist jedoch das falsche Wort, meiner Meinung nach.

Ich habe sie bei meinen vielen DDR-Besuchen regelmäßig und bewusst angeschaut, denn ich fand es sehr interessant, sie mit dem westdeutschen Gegenstück
https://de.wikipedia.org/wiki/ZDF-Magazin
zu vergleichen.
In ihrer Verbissenheit nahmen sich von Schnitzler und Löwenthal nichts.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten