Frage von splashcrafter, 84

Kennt jemand Matheaufgeben die sehr leicht sind, aber trotzdem fast jeder Falsch rechnet?

Antwort
von gfntom, 14

Ein rechtwinkeliges Dreieck hat eine Hypotenuse von 10 cm.
Die Höhe über der Hypotenuse beträgt 6 cm.

Wie groß ist die Fläche des Dreiecks?

Kommentar von Oubyi ,

Wo ist denn da der "Haken"?

Kommentar von gfntom ,

Die meisten würden als Lösung A = c * h / 2 = 30 cm² angeben, doch die Lösung ist falsch, da die Aufgabe unlösbar ist, da ein solches Dreieck nicht existiert.

Ein rechtwinkeliges Dreieck mit c = 10 cm kann maximal eine Höhe von 5 cm haben (das wird sofort ersichtlich, wenn man den Thaleskreis über c bildet!)

Von daher ist dies nicht wirklich ein einfaches Beispiel, sondern eines, das die meisten für einfach halten und falsch lösen.

Kommentar von Oubyi ,

Danke!
Ich hatte mir sowas zwar gedacht, war aber nicht sicher.

Antwort
von Neutralis, 31

Was sind 8 meter und 3mm umgewandelt in eine Dezimalzahl ?

Kommentar von Oubyi ,

DH!
DIE Frage hatte ich auch gerade gelesen und mich über die Antworten gewundert.

Kommentar von Neutralis ,

Was soll ich sagen, ich denke die meisten (so wie ich auch) haben vergessen, dass mm ja nur 1 stellig sind. 

Kommentar von Oubyi ,

dass mm ja nur 1 stellig sind

Was meinst Du damit?

Kommentar von Neutralis ,

Ich dachte halt folgendes : 8,0003 m ist richtig denn 8m dann kommen die cm, das geht bis 99 also 8,00 und dann kommen die mm und da dachte ich dann, es würden nochmal 2 stellen kommen. Aber 30mm sind ja schon 3cm. Millimeter gehen also nur von 1-9 bevor ein cm draus wird. also 8,003m 

Kommentar von gfntom ,

naja, die cm sind nur dann "zweistellig", wenn man die dm weglässt.

Weder cm noch dm noch mm haben eine bestimmte "Stellenanzahl".

Kommentar von Oubyi ,

Ah, jetzt verstehe ich, was Du meinst.
Das liegt auch daran, dass die Einheit dm (Dezimeter)  ungebräuchlich ist, sonst wäre klar:
8 m + 1dm = 8,1 m 
8 m + 1cm = 8,01 m
8 m + 1 mm = 8,001 m
Wobei im Handwerk und auch allgemein im Alltag usw. meist nicht 8,1 m geschrieben (und gesprochen) wird, sondern 8,10 m, eben weil man immer die cm "im Hinterkopf" hat und nicht dm.
Man sagt halt nicht
"Ich bin ein Meter sieben groß"
sondern
"Ich bin ein Meter siebzig groß"
weil automatisch Zentimeter ergänzt wird, nicht Dezimeter.

Kommentar von Neutralis ,

Genau :)

Antwort
von Wechselfreund, 7

0,2 · 0,2

Antwort
von Otaku0805, 34

1135-346+24677x344431x3566+255-232x0

Kommentar von HeteroZwerg556 ,

Klammern vergessen? Weil sonst wäre die nicht ganz so einfach

Kommentar von Zwieferl ,

Das ist aber nicht gerade leicht - außer du bist ein Taschenrechner 😉

Kommentar von Otaku0805 ,

Alles was Mahl null genommen wird ergibt null.

Antwort
von kindgottes92, 30

240:5!

Kommentar von Oubyi ,

Wieso sollte das fast jeder falsch rechnen?
SO schlecht ist unser Schulsystem nun auch wieder nicht.

Kommentar von kindgottes92 ,

Was kriegst du denn raus? ;) Ich komme auf 2

Kommentar von Oubyi ,

DAS ist allerdings ein Kunststück (:o)

Kommentar von kindgottes92 ,

Wieso? 240:5!=2
Wird dir jeder Taschenrechner bestätigen. Naja, nicht jeder, aber jeder brauchbare, der mehr kann, als nur Grundrechenarten.

Kommentar von JupStrunk ,

nope, kein Kunststück, sondern die Richtige Lösung !!! ;)

Kommentar von Oubyi ,

OK!

Ich bin drauf reingefallen

und habe das ! nicht als Fakultät gelesen, sondern Deiner Antwort als Ausrufezeichen zugerechnet.
SO ist das allerdings ein sehr schönes Beispiel.
Kompliment!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten