Frage von Nasderth, 83

Kennt jemand kreative arten zu denken bzw. sich zusammenhänge vorzustellen?

Ich suche nach einer etwas visuelleren und effizienteren Lösung sich Dinge vorzustellen und zu verstehen. Irgendwelche Ideen? Ok, es geht nicht darum Sachen Auswendig zu lernen (Gedankenpalast), sondern zu verstehen! Also ein Gefühl für die Sache zu bekommen. Wenn ich sage : Kontrast, weiß jeder was gemeint ist - man kann sich weiß und schwarz vorstellen. Aber wenn es um Umfangereichere Inhalte geht, z.B. Budgetplanung und die zusammenhängenden STrukturen im Unternehmen oder Controlling, dann wird es kompliziert und nicht mehr nachvollziehbar, man lernt halt auswendig. 

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Khaleesibored, 51

Es kommt doch auf das Thema an bzw. was man verstehen möchte. Kannst Du das noch ergänzen? 

Kommentar von Nasderth ,

Wenn jemand sagt Kontrast kann man sich schwarz-weiß vorstellen, aber so in Richtung BWL, Controlling oder Budgetplanung und die zusammenhängenden Strukturen im Unternehmen wird es schwer. Es geht eigentlich grundsätzlich darum Erklärungen und zusammenhänge sinnvoll zu verstehen.

Kommentar von Khaleesibored ,

Ich stelle mir solche komplexen Dinge im Kopf meistens in '3D' als eine Art Mindmap auf mehreren Stufen. Letzendlich musst Du nur herausfinden, welches Bild dann am schnellsten und genauesten abrufbar ist, das bleibt dann auch im Kopf. 

Kommentar von Nasderth ,

Machst du dann reale Bilder oder mehr so Symbole und Formen?

Kommentar von Khaleesibored ,

Am Besten man baut Formen oder Gegenstände mit ein, die man mehrmals am Tag sieht. Dann erinnert sich das Gehirn sozusagen immer an das Zeug, wenn es den Gegenstand registriert. :) 

Kommentar von Nasderth ,

Und für das Bild in der MindMap zum Verständnis - denkst du da an bilder die echt sind, oder an vereinfachungen, wie ein Herz, oder ein kreuz etc. 

Kommentar von Khaleesibored ,

Hört sich doof an, aber ich denke nicht an solche 'einfachen' Dinge, weil die nicht herausstechen. Am Besten komme ich mit irgendwelchen Mustern oder ausgefallenen Formen klar, weil die dann auch lange haften bleiben. 

Kommentar von Nasderth ,

Ok, kein Ding. Dann so in richtung stoff muster. und wie verküpfst du das inhaltlich? Also ich mein ein Stoffmuster scheint mir jetzt nicht wirlkich nen inhaltlichen Aspekt wiederzuspiegeln ? 

Kommentar von Khaleesibored ,

Hm, schwer zu beschreiben. Wenn es zB. Schnörkel sind ist an jedem Ende ein Aspekt. Und so, wie die Schnörkel angeordnet sind, sind die Aspekte, Arten, Stichpunkte etc. miteinander vebunden. 

Kommentar von Nasderth ,

Und die Stichpunkte selber sind dann keine Muster. Wie sehen die dann aus?

Kommentar von Khaleesibored ,

Das sind dann irgendwelche beliebigen Gegenstände, die Du mit dem Stichpunkt in Verbindung bringst. Du hast dann als Gesamtbild dann ein großes Muster und viele Gegenstände, die aber auch irgendwelche Tätigkeiten oder Geräusche oder Gefühle sein können. 

Kommentar von Nasderth ,

Und wie stellst du dir dann die Geräsche, Tätigkeiten oder Gefühle vor?

Kommentar von Khaleesibored ,

Naja, mit einem Bild als Synonym. Hm, wenn Du Dir das aber nicht vorstellen kannst, reichen meistens auch eine Art 'interaktive' Bilder. Das kommt dann einfach auf das Thema drauf an, inwiefern das möglich ist. 

Kommentar von Nasderth ,

also für schnell dann jemand der rennt und für stark dann eine welle oder sowas?

Kommentar von Khaleesibored ,

Genau. Es bringt natürlich nur was, wenn es bei Dir so funktioniert wie bei mir. ^^ 

Kommentar von Nasderth ,

bis jetzt hab ich da noch keinen richtige ansatz, aber nach sowas in der richtung hab ich gesucht. top. ich probiers mal aus

Antwort
von coccinelle25, 43

Du musst nur deiner Fantasie freien Lauf lassen, du kannst dein eGedanken z.B in Schließflächern abschließen, wichtige Gedanken in Gedanken auf eine große Wand malen...oder Pinnwände erstellenan die du Post-its hängst u.s.w. einfach ein bisschen fantasieren, da gibt es sooooo viele Möglichkeiten, du kannst dir auch vorstellen eine Rede zu halten oder mitdri selbst zu diskutieren...hilfe!!! Mir fallen grade sooo viele Sachen ein...

Kommentar von Nasderth ,

haha, das hört sich gut an :) aber wenn ich mir dann leinwände vorstelle und echte bilder hört bei mir die detailgenauigkeit stark auf bzw. ich "sehe" da nich ganz so viel 

Kommentar von coccinelle25 ,

ja ich auch nicht...aber eben diese Umrisse...dann stellst du dir halt alles in einem verschwommenen Spiegel vor..

Antwort
von Thunderstorm25, 54

Wie man sich etwas vorstellen kann kommt häufig darauf an, was man sich denn vorstellen möchte. Wenn du dir physikalische Formeln dadurch merken möchtest ist vermutlich deutlich schwerer etwas passendes zu finden als z.B. für Vokabeln, bei denen häufig bereits Eselsbrücken ausreichen.

Gruß

Thunderstorm

Antwort
von newSteve, 46

mal dir mindmaps. Das ist immer ganz gut um zusammenhänge zu verstehen.

Kommentar von Nasderth ,

Das hilft für die Struktur - aber so ein tiefes Verständnis hab ich da nich danach ... ha

Antwort
von Neutralis, 39

Gedächtnis Palast nutzen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community