Kennt jemand gute Kurzgeschichten für Kinder?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich betreue ehrenamtlich Kinder 1. bis 3. Klasse. Ein paar Erstklässler sind auch dabei, die eigentlich noch in den Kindergarten gehörten. Ich kenne keine Geschichte, die sowohl für 4- als auch für 8-Jährige geeignet wäre. Und schon gar keine "tiefgründige". M. Ende gar ist etwas für 10- bis 12-Jährige. Ich bin als ehrenamtlicher Vorleser da auch schon ein paarmal gescheitert. Man verschätzt sich da sehr. Was man selbst als "tiefgründig" und eigentlich toll geeignet findet, finden die meisten kleinen Kinder oft nur "doooof". Und in der Gruppe steckt diese Einstellung schnell alle anderen an, auch die, denen man als Einzelkind toll vorlesen könnte.

Die Aufmerksamkeitsspanne von Vierjährigen ist für eine Geschichte, die Achtjährigen zusagt, viel zu kurz. Und wenn die Geschichte für Vierjährige passt, finden sie Achtjährige "was für Babies" und wenden sich ab.

Am ehesten könntest Du Erfolg haben, wenn Du sehr gut Tierstimmen nachmachen kannst (grunzen, gackern, krähen). Weil ich das ziemlich gut kann, habe ich mit der "Geschichte vom dicken fetten Pfannkuchen" schon Erfolg gehabt. Die ist komisch, aber tiefgründig wohl weniger.

Hast Du praktische Erfahrung bei so kleinen Kindern? Ich schreibe das alles nicht, um Dich zu enttäuschen, sondern, um Dich auf eine Enttäuschung vorzubereiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also falls Du nochmals in diese Situation kommst, dann lege Dir doch ein gutes Buch zum Thema zu. Sehr toll ist "Still sitzen, wie ein Frosch".

Sehr gut ist auch "Kinder fördern mit Yoga: Kinderyoga verpackt in liebevolle Geschichten" von Gerti Nausch .

;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum hat Dir dein Freund denn keine Geschichte zur Verfügung gestellt wenn Du ihn doch schon ehrenamtlich vertrittst? Er kennt sich damit doch bestimmt besser aus als wir hier.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?