Frage von adamello, 36

Kennt jemand einen Windows 7 Virus, der, der über einen mit SIM-Karte betriebenen WLAN-Router Abo-Verträge schließt?

Genau das ist mir passiert, innerhalb von 15 Minuten waren 18 Abos gebucht, weil ein Freund sich mit seinem Notebook mit meinem WLAN verbunden hat.

Dieser Notebook hatte keinen Virenscanner, was mir zum Glück aufgefallen ist, nachdem der Rechner verdächtig langsam war und die CPU 60-90% ausgelastet, obwohl alle Anwendungen geschlossen waren.

Ich habe dann Avira aufgespielt, der auch zwei Viren gefunden und gelöscht hat. Nachdem mein lieber Kamerad mit seinem Notebook wieder weg war, ist mir die leuchtende SMS-LED auf meinem Router aufgefallen. Und da war dann ein ganzer Berg ans SMS mit den Meldungen über die vielen neuen Abos.

Nun sehe ich mich aber außerstande, alle Anbieter zu kontaktieren, weil die sind über ganz Europa verstreut und teils auch nicht zu kontaktieren. Einige habe ich schon erreicht, davon konnte ich auch 2 überzeugen, die Abos zu stornieren. Einer weigert sich total und will mir nur entgegenkommen, wenn die Polizei ihn dazu zwingt. Einige sind nicht wirklich zu erreichen, die Kontakt-Webseiten arbeiten nicht oder es sind Risiko-Seiten auf denen vermutlich wieder Viren lauern.

Die Polizei ist eingeschaltet, aber trotzdem würden mich hier die Erfahrungen von anderen Leuten mit solchen Viren interessieren. Bislang war mir gar nicht klar, dass ein Window-Virus übers WLAN einen mit SIM-Karte betriebenen Router für solche Geschichten benutzen kann.

Antwort
von Jewi14, 12

So eine WLAN-SIM-Virus ist mir noch nie untergekommen.  Außerdem dürfte dir klar sein, dass du sehr fahrlässig gehandelt hast. 

Tipp für die Zukunft: Schon seit Jahren hast du den Rechtsanspruch auf eine kostenlose Drittanbietersperre, so dass solche Abos nicht zustande kommen.

Kommentar von adamello ,

Hallo Jewi14,

wenn selbst Dir so ein Virus noch nie untergekommen ist, worin bestand dann meinen Fahrlässigkeit?

Und: Ich wusste ja nicht einmal, dass es solche perfiden Formen der Bezahlung gibt, genauso wenig wusste ich dass es dagegen Sperren gibt. Woher auch?

In einem Rechtsstaat sollte so etwas überhaupt nicht möglich sein. Und wenn doch, dann müssten solche Sperren standardmäßig aktiv sein. Aber wir leben in einem Staat, in dem die Lobbyisten die Gesetze machen und in dem der kleine Mann nur eine Aufgabe hat: Sich melken zu lassen. Deutschland und Somalia waren die letzten verbleibenden Länder der Welt, die sich geweigert haben, die Anti-Korruptions-Konvention der UNO zu ratifizieren. Rate mal warum. Die Provider verdienen sich dumm und dämlich mit solchen Gesetzen, die sie vorher selbst geschrieben haben.

Kommentar von Jewi14 ,

Man machst du dir es aber sehr sehr leicht. Schuld haben immer die anderen. Woher du das wissen sollst? Nun, ich mir sicher, Gute Frage ist so ein Forum, wo man Fragen stellen kann, wenn man etwas nicht weißt und nun weißt du, dass es Drittanbietersperren gibt.

Kommentar von adamello ,

Mein lieber Jewi14, wenn man überhaupt nicht weiß, dass es ein derartiges Problem gibt, dann kann man vorher auch keine Fragen dazu stellen im "Gute Frage" Forum. Es geht schließlich darum, solche Probleme vorab zu vermeiden. Im Nachhinein ist es nämlich zu spät. Das müsste doch eigentlich jedes kleine Kind verstehen. Verstehst Du es auch? Ich kann es Dir auch nochmal gaaaanz langsam erklären, wenn Du magst. Und anschließend kann ich Dir auch nochmal seeehr langsam erklären, wie in Deutschland Politik gemacht wird...

Antwort
von SkilledGrizzly, 22

Ich würde sofort zum Telefonanbieter gehen und die Sim-Karte sperren lassen. Dies wäre die beste Möglichkeit. Eigentlich sollten die aber auch die Abos künden können.

Kommentar von adamello ,

Die komplette SIM-Karte sperren kann ich nicht, weil das ist mein Internet-Anschluss (2-Jahres-Vertrag), einen anderen Internetzugang habe ich nicht und ich bin dringend drauf angewiesen.
Die Abos hat mein Provider angeblich auf meinen Anruf hin gesperrt. Aber: Bin ich dadurch denn wirklich schon vollständig aus dem Schneider?

Kommentar von SkilledGrizzly ,

Am besten ist du fragst noochmal beim Anbieter nach da du dann auf der sicheren Seite bist. Schau nächsten Monat auf die Handyrechnung wenn dann immer noch etwas drauf steht das da nicht sein soll geh nochmal zum Anbieter oder zur Polizei und informier dich dort was du tun kannst. Ich weiss Polizei ist etwas übertrieben aber ein Versuch ist es wert.

Kommentar von adamello ,

Na ich denke Polizei ist schon angebracht, da es neben mir sicher noch ein paar andere gibt, die mit diesem Virus Bekanntschaft geschlossen haben...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten