Frage von mareikel22, 49

Kennt jemand einen reiterhof da wo man reitstunden nehmen kann auch für wenig geld hier in lahr schwarzwald und umgebung?

Suche es für meine schwester

Antwort
von Dahika, 14

tut mir leid, aber Reitstunden für wenig Geld, sind gar kein Geld wert. Irgendwo muss ja gespart werden. Bei der Qualität der Pferde, beim Futter, bei der Haltung, beim unqualifizierten Unterricht, etc...

Dann ist es besser nur alle zwei oder drei Wochen guten Unterricht zu buchen als jede Woche das Geld für Billigunterricht zum Fenster rauszuwerfen.

Ich kenne eine Reit"schule", die preiswert und daher überlaufen ist. Die Besitzerin des Reitbetriebs hat irgendwelche Jugendliche "angestellt", die dann Unterricht geben. Ihren nichtsahnenden Kunden erzählt sie jedesmal, wie toll sie schon reiten könnten. Das sehr böse Erwachen kommt dann, wenn die "guten Reiter" woanders reiten oder sich eine RB suchen - und wegen kompletter Unfähigkeit nicht genommen werden. Dann merken sie, dass sie sehr viel Geld - es läppert sich ja auch bei Billigstunden über die Monate und Jahre - für Müll ausgegeben haben.

Antwort
von Spiky2008, 29

Naja,wenig Geld und Qualität ist im Reitsport so eine Sache. Ich hatte mal 2 Reitstunden bei einer S*** Dressur RU.
Stunde 45€

www.stallfrei.de
Ich bin mir nicht sicher,aber ich glaube,dass da auch Unterrichtshöfe unterzeichnet sind.
Und bitte achte darauf,dass die Pferde artgerecht gehalten werden(keine Gamaschen,eigener Sattel,Weide ,keine Ausbinder).
Den Unterricht am besten mehrmals angucken und sich auch verschiedene Höfe angucken!

Kommentar von Baroque ,

Ja, genau das ist das Problem: In billigen Ponyabteilungen lernt man über die Zeit bei dreimal wöchentlich Unterricht weniger als bei sehr guten Leuten bei alle zwei Wochen Unterricht. Daher: lieber das Geld über's Jahr verteilt betrachten und den besten Unterricht nehmen, den man bekommen kann, die Häufigkeit eben am Budget festmachen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community