Frage von beiallerliebe, 49

Kennt jemand einen Philosophen oder philosophische Schriften, der oder die sich mit dem Thema "Gewalt gegen Gewalt" auseinander setzen?

Muss auch nicht unbedingt ein Philosoph sein, sondern kann auch zB ein Aktivist oder so sein wie Martin Luther King Jr. oder so :)

Danke im vorraus!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von PeVau, Community-Experte für Geschichte & Politik, 23

Ja, da kann ich dir ein sehr aktuelles Buch von dem italienischen Universitätsprofessor und Philosophen Domenico Losurdo empfehlen, Gewaltlosigkeit - Eine Gegengeschichte.

Der gewaltlose Kampf um Freiheit, um Demokratie ist weder ideologiefrei noch erhaben über Manipulation und Vereinnahmung. Domenico Losurdo leistet Aufklärungsarbeit über Geschichte, Dilemmas und Tragödien des Ideals der Gewaltlosigkeit und wendet sich scharf gegen seine imperial-gewalttätige Instrumentalisierung. Versiert, provokant und mit immensen historischen Kenntnissen nimmt Losurdo die Mythen und Galionsfiguren der Gewaltfreiheit unter die Lupe. Er setzt sich mit Tolstoi und Gandhi auseinander, mit Martin Luther King, mit dem Dalai Lama und den „Farbrevolutionen“, er streift Thoreau, Niebuhr, Bonhoeffer, Simone Weil und Hannah Arendt. Immer wieder zieht er Vergleiche zwischen gewaltloser, antikolonialer und antimilitaristischer Bewegung und problematisiert die durchdringende Wirkung neuer Medien. Gegen demokratischen Interventionismus plädiert er für eine Demokratisierung internationaler Beziehungen auf Grundlage der Gleichheit aller Staaten.

https://www.jungewelt-shop.de/Gewaltlosigkeit

Kommentar von PeVau ,

Danke für den Stern!

Antwort
von peace1287, 24

Mal ernsthaft! Lass dir den Satz,Gewalt gegen Gewalt mal in Ruhe duch den Kopf gehen..

Gewalt zu erzeugen, auch dann wenn sie Gewalt verhindern soll, wird immer wieder neue Gewalt hervorrufen... 

Du wirst mit Gewalt niemals Gewalt eindämmen können! Den egal wie es läuft. Es endet immer damit, dass irgendwer Schaden erleidet. Dies erzeugt wiederum Hass. Und Hass ist der Treibstoff jeglicher Gewalt. 

Es wird ein Teufelskreis erzeugt, wenn man versucht Gewalt mit Gewalt zu bekämpfen... 

Antwort
von Lennister, 22

Ein paar Bücher zum Thema "Gewalt gegen Gewalt" bzw. zum gerechten Krieg wären:

- Politeia(Platon; eines der behandelten Themen ist der gerechte Krieg)

- De officiis und De re publica(Cicero; in beiden Büchern wird auch der gerechte Krieg behandelt)

- De jure belli ac pacis(Hugo Grotius)

- Gibt es einen gerechten Krieg?(Michael Walzer)

Das wären ein paar Bücher, die zu dem Thema erwähnenswert sind. 

Antwort
von Max7777777, 28

Hm da würde mir Mahatma Gahndi einfallen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community