Frage von FLOROID, 79

Kennt jemand einen Fachbegriff für sowas?

Hallo, ich wollte mal fragen ob es einen Fachbegriff gibt, mit dem man eine Person beschreiben kann, die keinen klar definierten Charakter hat, weil sie sich jedem gegenüber wie eine komplett andere Person verhält, abhängig davon was am besten angebracht ist.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von DottorePsycho, Community-Experte für Psyche & Psychologie, 36

Vielleicht meinst Du die Authentizität / Inauthentizität?!

Bis zu einem gewissen Grad ist es ganz normal, inauthentisch zu sein. Man könne auch sagen, dass der Mensch IMMER inauthentisch ist, ausser in dem Moment, in dem er seine Inauthentizität aufräumt/zugibt.

Was meine ich, wenn ich "inauthentisch" schreibe? Inauthentisch bist Du, wenn Du irgendetwas zurückhältst, für Dich behältst, verbirgst, nicht zugibst, verschweigst - obwohl es da ist. Normalerweise ist das nahezu pausenlos der Fall.

Seinen Eltern gegenüber könnte man versucht sein, das folgsame Kind zu sein. Dem Partner gegenüber will man dies oder das darstellen, beim Chef will man als kompetent, zuverlässig und belastbar auftauchen etc. etc. etc.  Tatsächlich ist das "Andere" aber auch immer mit dabei, d.h. Du fühlst Dich nicht unbedingt so, wie Du versuchst auszusehen.

Bei den Kumpels reißt man chauvinistische Sprüche, zu Hause ist man der fürsorgliche Ehemann. Gibt man jetzt eine Party, bei der die Kumpels und die Ehefrau zusammenkommen, muss man - will man glaubhaft bleiben - einen Mittelweg finden, was je nach Ausprägung der gezeigten Lebensart auch unmöglich sein kann. Es entsteht ein immenser innerer Konflikt.

Man könnte auch sagen, dass ein Mensch um so authentischer ist, je unproblematischer das Zusammenbringen der einzelnen Gruppen (Kollegen, Freunde, Eltern, Kinder, PartnerIn, Chef, etc) stattfindet.

Antwort
von januarbisjuli, 33

Bis zu einem gewissen Grad und vorallem bei jungen Menschen ist das normal. Das ist eben Anpassungsfähigkeit.

Antwort
von Dontknow0815, 42

Jab nennt sich Psychopath. Zumindest wenn du damit meinst dass er lügen kann ohne dabei Scham zu empfinden. Das würde aber Vorraussetzen dass er es bewusst tut

Kommentar von FLOROID ,

Ich meine damit eher, dass er es vollkommen unbewusst tut und sich quasi seinem Gegenüber so verhält wie (z.B.) die Person der er für diesen sein muss, damit er zum Beispiel leichter Freundschaften schließen kann oder sowas halt ^^.

Kommentar von Dontknow0815 ,

Das ist normal das tut jeder unbewusst manche mehr manche weniger. Ist kein Störung sondern eher selbstzweifel wirst dafür schlecht einen Fachbegriff finden

Antwort
von Satori1234, 41

es gibt zwar multiple persönlichkeitsstörung aber die können das nicht so gut steuern wann welche persönlichkeit zum tragen kommt 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community