Frage von SandraPol, 31

Kennt jemand einen echt guten Unternehmensberater in der Nähe von Darmstadt?

Habe folgendes Problem: Wir fühen seit 15 Jahren ein Familienunternehmen! Die finanzielle Lage der Firma hat sich in den letzten Jahren (aufgrund mehrerer Betriebsprüfungen von FA und RV) rapide verschlechtert!

Die Firma ist verschuldet und ICH habe mit meinem Haus als Sicherheit für Bankkredite gebürgt, um die Firmenschulden zu tilgen! Nun möchte mein 20 Jahre jüngerer Cousin aus unserem Familienbetrieb aussteigen und eine andere befreundete Firma übernehmen.

Obwohl wir gleichberechtigte Partner sind, möchte er nur ein fünftel der Schulden übernehmen.....!!! Da ich mich mit ihm gütlich einigen möchte, mich allerdings auch nicht über den Tisch ziehen lassen möchte, brauche ich fachmännische Hilfe!

Aus diesem Grund brauche ich einen guten (und hoffentlich nicht allzu teuren) Unternehmensberater rund um Darmstadt! Bedanke mich bereits im Voraus für brauchbare Antworten!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Dirk-D. Hansmann, Unternehmensberater, 21

Wer gut ist, dass ist relativ. Und aus der Nähe? Viele von uns sind es gewohnt auch mal im Zug zu sitzen. Das muss auch die Beratung unter dem Strich gar nicht so stark verteuern.

Wichtig ist erst einmal jemand, der in der Lage ist einen Wert zu ermitteln. Dabei ist man natürlich auf Eure Hilfe angewiesen. Dann kommen viele Einzelfragen. Die wichtigste ist die Frage nach dem Umgang mit den Kunden. Also sollen die auch irgendwie geteilt werden? Die Möglichkeiten der Steuerung gibt es natürlich und es sind mehr als man so denkt. Hängen aber auch von Branche, Produkt, Kundenbindung der jeweiligen Person ab usw.

Wobei man durchaus zu ganz unterschiedlichen Preisen kommen kann! Da spielen auch Gewinnerwartungen eine Rolle usw. Also die Gründe kann man gar nicht abschließend aufzählen.

Dann ist die Rolle des Beraters zu klären. Soll der in der Verhandlung um den Verkauf auch für eine Moderation sorgen? Also was willst Du erreichen? Wo liegen Deine Hauptaugenmerke - Wo liegen die Deines Cousins - Soll da eine Vermittlung stattfinden oder willst Du jemanden, der Dir die richtigen Informationen für die Verhandlungen liefert? Unter Umständen auch mit Dir eine Taktik für die Gespräche erarbeitet? Oder auch eine für den Berater ganz schwierige Situation - Willst Du beides? Selbst das könnte man seriös machen, birgt allerdings Gefahren für alle Seiten.

Natürlich geht es darum, wie viel Druck in so eine Verhandlung rein muss oder soll. Beispielsweise kann man durch Verzögerungen den Cousin so unter Druck setzen, dass die Übernahme des befreundeten Unternehmens auch nur unter Zeitdruck noch möglich ist. Das wäre aber schon der Anfang in die Kiste mit den Tricks zu greifen. Ich empfehle da immer erst ein ausgewogenes Ergebnis zu planen. Dann eine Planung für den bestmöglichen Weg, vielleicht sogar mit den sogenannten Win-Win-Situationen und natürlich was passiert im schlechtesten Falle?

Dabei muss auch immer auf die Zukunft des bestehenden Unternehmens geschaut werden. Einzelheiten über die Konditionen wären dann auch immer noch steuerlich mit dem Berater zu diskutieren. Wie wirkt sich eine Rentenzahlung im Vergleich zur sofortigen Kaufpreiszahlung aus - um hier nur mal zwei extreme zu nennen.

Die Zukunft des Unternehmens spielt allerdings immer wieder eine große Rolle. Du brauchst das Vertrauen in den Berater, dass er Deine Vision teilt. Also ob es Entwicklungen geben soll oder trotz der Änderung der Eigentumsverhältnisse alles beim Alten bleiben soll. Häufig kann man so eine Sache nämlich nutzen um ein Unternehmen auch wirklich zu verbessern. Dabei geht es nicht ausschließlich um die Rechtsform, kann aber durchaus Thema werden.

Oh, ganz wichtig: Personal! Darüber sollte man sich auch klar werden. Soweit es bisher Beschäftigte gibt: Was soll aus denen werden? Welches Kapital steckt dort? Wie ausgebildet? Kundenbindung? Qualitäten i.S. von Stärken und Schwächen.

Weiteres als folgenden Kommentar --->

Kommentar von Dirk-D. Hansmann ,

Um noch einmal zum Thema Geld zu kommen. In der Regel wird in Tagewerken abgerechnet. Also wie viele rechnerische Arbeitstage hat man mit einem Auftrag verbracht. Und dabei kann natürlich jemand mit kleinem Tagessatz hinterher ganz teuer sein, als einer mit dem höheren Tagessatz. Und da komme ich noch einmal auf die Entfernung. Zwei die gleich gut in ihrer Arbeit sind, da ist es dann ein Rechenbeispiel ob einer noch Reisekosten hat oder nicht. Und wie oft, wie kurzfristig jemand vor Ort sein soll.

Wobei natürlich klar ist, wenn jemand erst den Wert des Unternehmens ermitteln soll, dann benötigt man je nach Umfang des Unternehmens ja auch unterschiedliche Zeit. Wenn Euch aber der Wert klar ist, dann geht es ja nur noch um die Aufteilung. Also wer übernimmt welche Schulden usw. Dabei muss man m.E. aber auch der Entstehung wenigstens zum Teil hinterher gucken. Hat einer immer die Luxusautos gefahren, hohe Privatentnahmen getätigt? Die andere Person war immer mit Bollerwagen unterwegs und sich eher von Luft und Liebe ernährt? Dann kann man daraus natürlich auch Ableitungen finden und das sollte man spätestens an dieser Stelle auch tun. GbR - Beiden gehört alles. Immer eine blöde Geschichte. Weil eben das Gewesene nicht interessiert. Aber doch von großem Interesse sein sollte. Das macht aber alles mehr oder weniger Arbeit und danach muss man dann auch den Wert der Arbeit bemessen.

Von Qualitätsunterschieden will ich hier schweigen. Das kann man vielleicht nie feststellen, höchstens das eigene Bauchgefühl.

Bei der Beratung sind zwei Grundlagen für das Ergebnis ganz oft entscheidend: Wie gut die Chemie stimmt und wie gut man sich versteht. Stell Dir vor, dass Du einen Witz machst über Deinen Cousin und der Berater merkt das nicht... Ohne, das jemand es bemerkt oder auch bemerken könnte, dann dieses natürlich sich auswirken. Leider kann man immer in viele Richtungen Fehler machen, aber nur in ganz wenigen Richtungen beste Ergebnisse erringen.

Alles was ich Dir hier geschrieben habe, sind eigentlich Verdeutlichungen von Sachen, die man sich alle mal schon gedacht haben kann. Aber nie im Zusammenhang gesehen hat. Deshalb finde ich die Zusammenstellung wichtig. Die ist auch für den Hinterkopf wichtig, wenn man auf Beratersuche ist.

Das war mein eigentliches Ziel: Dich für wesentliches und natürlich auch Risiken etwas mehr (als Du es sicher schon bist) zu sensibilisieren.

Inhaltlich sollte jemand, der Deinen Auftrag bekommt durchaus mit den Worten Sach-, Verkehrs- und Marktwert etwas anfangen können. Eigene Erfahrungen im Bereich von Führungen von Verhandlungen wären bestimmt nicht schädlich.

Unendlich könnte ich wahrscheinlich hier nicht mehr mit Tipps weiter machen, aber es sind immer wieder so Punkte, die auch noch wichtig wären oder wo man die eine oder andere Konkretisierung anbringen könnte. Trotzdem möchte ich dieser Auflistung hier einfach ein Ende setzen. Natürlich freue ich mich über Nachfragen und einen persönlichen Kontakt.

Sollte das nicht der Fall sein, dann schon an dieser Stelle: Viel Erfolg!

Antwort
von bmke2012, 31

Dazu benötigst Du eher einen Anwalt und einen Steuerberater! Unternehmensberater kosten aus meiner Erfahrung nur Geld und bringen nichts auf die Reihe.

Kommentar von SandraPol ,

Bei unserem langjährigen Steuerberater war ich letzte Woche mit meinem Partner. Hat allerdings nur gesagt, dass es möglich ist sich zu trennen! Aber wie die Angelegenheit fair über die Bühne gehen soll, hat er uns nicht gesagt....!!!

Deswegen dachte ich zuerst mal zum Unternehmensberater und dann zum Notar, um alles vertraglich festzuhalten...??

Auch ich habe gehört, dass die meisten Unternehensberater kaum was bringen, dafür aber teuer sind. Deswegen hoffe ich ja hier einen guten Erfahrungsbericht von jemanden zu erhalten, der einen positiven Unternehmensberater hatte...!

Kommentar von bmke2012 ,

So wie ich es aus Deiner Beschreibung einschätze, wird das nichts mit der gütlichen Einigung, außer Du übernimmst den schwarzen Peter. Bleibt nur der Anwalt und der wird euch erst mal erklären welche Rechte und Pflichten ihr als Gesellschafter habt. Rosinenpicken ist da nicht!

Antwort
von JacobGoma, 14

Guten Tag,

Sie brauchen doch nicht unbedingt einen Unternehmensberater aus Darmstadt. Wenn Sie auf fachmännische Hilfe setzen/ eine kompetente Unternehmensberatung suchen, empfehle ich Ihnen: http://www.mumme-partner.de/ Hauptsache Ihre finanzielle Lage verbessert sich!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community