Frage von doomik, 32

Kennt jemand einen Artikel zur Lage der sowjetischen Bevölkerung während des Kalten Krieges?

Hallo, wie oben schon erwähnt suche ich einen Artikel zur Lage der Bevölkerung der Sowjetunion während des Kalten Krieges (vor Gorbatschow WICHTIG) und wie das Wettrüsten der Bevölkerung geschadet und diese keine Rechte hatten. Ist für ein Referat und ich suche schon länger danach doch werde nicht Fündig Hoffe jemand von euch hat da das richtige für mich :)

LG

Antwort
von CATFonts, 7

Nun, vielleicht sehen wir den kalten Krieg viel zu negativ, denn letztlich hat nichts die Menscheit so sehr vorangebracht, wie dieser technologische Wettkampf. Alles, wirklich alles, was unser Leben heute schön macht, das Internet, Mobiltelefone, handliche Computer für jeden, die weiterentwichlung der Luftfahrttechnik, Satelliten und vieles mehr war in der Entwicklung nur durch den kalten Krieg überhaupt finanzierebar. Dann war es natrlich auch auf beiden Seiten ein gigantisches Arbeits-Beschaffungs-Programm, und hier eben auch bei gut bezahlten, und mit vielen, heute fast wieder völlig zurückgenommenen Sozialleistungen. Dies hat dann auch sehr viel Geld in Umlauf gebracht, und weite Teile der bevölkerung hatten die Möglichkeit zur Vermögensbildung - und das eben auch in Ost und West. Menschen, die die jeweilige Top-Technologie herstellen sollten, mussten auch mit viel Freizeit bei Laune gehalten werden. Heute sind diese Arbeitsplätze verschwunden, die Staaten sparen auf Teufel komm raus, und nie waren so viele Menschen auf Transferleistungen im Existenzminimum angewiesen. Die Wochenarbeitszeit ist mittlereile wieder auf 48 Stunden - und oft noch unbezahlten Überstunden zusätzlich, und der Papa gehört am Samstag längst nicht mehr der Familie. Ich weiß, du wolltest anderes hören, wie furchtbar dieser kalte Krieg war, aber das hier ist nun mal die Wahrheit. Denk mal drüber nach!

Antwort
von JBEZorg, 5

und wie das Wettrüsten der Bevölkerung geschadet und diese keine Rechte hatten. 

Wenn du mit solchen Behauptungen anfängst wird es nichts.

Du sollst bitte ein faktenbasiertes Referat anfertigen und nicht mit westlichen Propagandaparolen gespickten Vortrag über die "böse Sowjetunion". Das sage ich dir als ehemaliger Sowjetbürger, der eben den Kalten Krieg in der Sowjetunion erlebt hat.

Der Schaden des Wettrüstens ist erstmal garnicht definiert ausser ben als Kapmpfparole der westlichen Propaganda. Es ist ein Mythos das Wettrüsten hätte der Wirtschaft der UdSSR geschadet. Jedenfalls nicht mehr und nicht weniger als der Writschaft der USA oder der der BRD. Die Wirtschaftsprobleme der SU hatten ganz andere Ursachen.

Und das mit Rechten ist sogar lächerlich. Ich habe einige Rechte gehabt, die der Westbürger nie hatte: Recht auf kostenlose Bildung(und die Bildung war gut), Recht auf kostenlose medizinische Versorgung(und die war auch gut, besser als im Westen), Recht auf Arbeit(arbeitslos und ohne Mittel für ein menschenwürdiges Dasein gab es nicht). Dazu gab es Rechte, die der Westbürger erst recht spät erworben hatte in der angeblichen Freiheit und Demokratie des Westens: Gleichberechtigung der Geschlechter gab es im vollen Umfang und das was in der Bundesrepublik bis in die 70er hinein im Gesetzbuch stand würde in der Sowjetunuion mittelalterlich anmuten, Gleichberechtigung der Völker(die amerikanische Rassentrennung wäre in der SU vollkommen absurd).

Wenn Unwissende sich über das Recht der freien Meinungsäusserung in der SU auslassen, dann reden sie auch an der Realität vorbei. Ab den späten 50ern konnte man so ziemlich alles treiben, ausser eine Organisation gründen um die SU abzuschaffen oder anzugreifen oder öffentlich sich gegen die SU und die "Grundordnung" rebellieren. Schau mal ins Grundgesetz. In der BRD ist es auch verboten, so wie die Kommunistische Partei Deutschlands. Du darfst nur kritisieren bis zu einer gewissen Linie, ohne die "Grundwerte", die heiligesprochen wurden anzugreifen. Genauso war es in der SU auch.

Die einzige wirkliche Einschränkung war die fehlende Reisefreiheit(was wohl einer der grösseren Fehler der Ideologen der SU war. Mit offenen Grenzen würde die SU womoglich den Kalten Krieg gewinnen), die im Westen übers Geld eingeschränkt wird. Man konnte nicht wenn man Lust hatte Urlaub in Italien oder auf den Malediven machen. Nun kann sich eine Durchschnitts BRD-Bürger Urlaub in Italien noch evtl. leisten aber Malediven nicht.

In der SU hatte man bedingungslos bezahlten Urlaub und spottbillige staatlich angebotene Reisen im Inland(Und Inland ist für die UdSSR 1/6 des Festlands der Erde gewesen). Ich persönlich war jedenfalls jeden Sommer am Meer im Urlaub mit den Eltern, auch nicht immer mit dieser staatlichen Reisestruktur sondern auch mal einfach privat hingefahren und Ferienwohnung gemietet. Die Fahr- bzw. Flugpreise waren sozialistisch spottbillig. Nur die Ferienwohnung hat man beim Privatmann etwas marktwirtschaftlicher bezahlt.

Das war schon ein Ausgleich dafür, dass man sich eben nicht frei das Urlaubsziel aussuchen konnte, was wie gesagt aber wohl wirklich die einzige grosse Einschränkung war.

Antwort
von alexklusiv, 12

Du wirst nicht fündig, da es nicht so gewesen ist;) Die teilweise Armut der Bevölkerung hatte nur damit zu tun, dass die Menschen für Billiglöhne arbeiteten, um Exporte an den Westen zu liefern, ohne etwas davon zu haben. Seit dem Ende des Kalten Krieges sind sie Konkurrenz zu westlichen Arbeitskräften, in dieser Hinsicht hat die Sowjetunion diesen Kalten Krieg mehr als nur gewonnen.

Aber das ist wohl kaum das, was dein Lehrer hören will.

Antwort
von ratatoesk, 11

Nun,während des ,,Kalten Kreiges" und auch sonst,hatten die armen Sowjets jeden Tag zu essen,kostenlose Schulbildung,kostenlose ärtzliche Versorgung und noch so manch anderer schlimmer Sachen.Als dies alles nicht mehr zu finanzieren war,stiegen sie aus dem Wettrüsten aus.

Dagegen hat es ein Bürger der USA z.B ganz schön.Sein Land gibt heute noch über 600 billionen dollar für Rüstung, aber nur 60 billionen für ihn aus.Er hat natürlich ein Leben wie im Paradies.

Was die Rechte angeht,nunja. Die möchtegern Kommunistische Regierung, wie auch die heutige,hielt bzw. hält nicht viel von Opposition und sperrte alle Regimegegner weg oder brachte sie um.

In der ,,westlichen Welt" ist das natürlich viel demokratischer,da werden Regimegegner politisch und gesellschaftlich geächtet und gut ist.Man muss die Illusion der Demokratie ja aufrechterhalten.

Antwort
von Redefluss, 3

Das ist schon ein bisschen sehr allgemein gefasst. Welcher Teil der Sowjetunion wäre interessant. 

Antwort
von Mussalleswissen, 11

Natürlich fielen Sozialleistungen dieser Zeit der Mittel zur Waffenforschung zum Opfer aber... Entschuldigung ich finde diese Fragestellung unglaublich einseitig negativ. Ist die für ein Politikstudium oder wie? Alsi wenn würde ich darüber neutral schreieben und nicht so unglaublich westlich orientiert... Naja

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community