Frage von 123fragevorbei, 42

Kennt jemand eine katholische Organisation/Gemeinschaft, bei der man Missionseinsätze machen kann?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von AgoodDay, 33

Adveniat, Caritas, das Bonifatiuswerk, Malteser, Misereor, Missio

Antwort
von Indianerjones33, 15

Schau mal hier

http://missionarin-auf-zeit.de/relaunch/index.php?option=com_content&task=vi...

Antwort
von chamoger, 4

Schau Dir mal die Clips von frei.willig.weg auf YouTube an, da werden 2 Freiwillige von Adveniat und Brot für die Welt begleitet: https://www.youtube.com/channel/UCNGZ75o5XQhNLNbVjWlXATA

Wenn ich es richtig sehe, dauern all diese Dienste aber ein Jahr - und nicht nur 2 Monate.

Antwort
von josef050153, 7

Frag mal bei der Caritas nach.

Antwort
von tinalisatina, 26

Missionieren? Also anderen Menschen einen (Deinen) Glauben aufzwängen, obwohl sie schon einen haben und mit diesem glücklich sind (sonst würden sie ja einen anderen suchen). Willst Du das wirklich?

Kommentar von stargatecommand ,

Du hast eine komplett falsche Vorstellung vom Thema! Bitte informiere dich!

Kommentar von tinalisatina ,

Klar, nicht jeder, der für eine Missionsgesellschaft arbeitet, missioniert auch. Aber die Gesellschaft tut das. Oder heißt die nur so? ;-)

Kommentar von kgsbus ,

Die Frage lautete: Kennt jemand Namen und Adressen und nicht: Soll ich das tun, ist es moralisch in Ordnung.

Kommentar von stargatecommand ,

Die Lösung habe ich geliefert. Doch es gibt- wie hier- Leute, die ersteinmal ihr erbärmliches dasein an andere überbringen müssen, obwohl kein Bedarf besteht!

Kommentar von tinalisatina ,

Na, das ist aber heftig, was Du da über Leute sagst, die in den Missionsstationen arbeiten. Du weißt doch gar nicht, ob die wirklich ein erbärmliches Dasein (oder dasein) haben. Wie schreibst Du oben so schön: Bitte informier Dich! Oder kennst Du 123fragevorbei?

Kommentar von 123fragevorbei ,

Nein, das suche ich nicht :D Ich suche eine Möglichkeit, Gott 2 Monate meines Lebens zu schenken, indem ich anderen Menschen in Not helfe und lerne, über meinen Glauben zu sprechen, von meinem Leben mit Gott zu erzählen, das mich unheimlich glücklich macht und mir so viel geschenkt hat, ohne dabei Angst zu haben was andere von mir denken. Ob die anderen dann selbst an das glauben, woran ich glaube, das müssen sie selbst entscheiden ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten