Kennt jemand eine gute japanische übersetzungsseite?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

der beste Übersetzer ist immer noch der aus Fleisch und Blut - also der Mensch - denn der Babelfisch (engl. Babel Fish), das fiktive Lebewesen aus dem Roman Per Anhalter durch die Galaxis von Douglas Adams, das man sich ins Ohr einführt und dem Träger ein Verständnis aller gesprochenen Sprachen ermöglicht, ist noch nicht entdeckt und/oder erfunden.

    Und der populäre Internet-Übersetzungsdienst Babel Fish, der nach
diesem Vorbild benannt wurde, reicht - wie andere online Übersetzer –
bei weitem nicht an sein Vorbild heran.

    Es gibt keine guten online Text- bzw. Satz-Übersetzer, Text- bzw.
Satz-Übersetzer-Apps, Text- bzw. Satz-Übersetzer-Programme usw., weil:

 - Sprache lebendig ist und sich ändert

 - die meisten Wörter mehr als eine Bedeutung haben

 - Wörter je nach Kontext unterschiedliche Bedeutungen haben.

 - maschinelle Übersetzer i.d.R. die am häufigsten vorkommende Übersetzung eines Wortes verwenden

 - maschinelle Übersetzer nicht zwischen den Zeilen lesen können

 - maschinelle Übersetzer weder die Grammatik

 - noch die unterschiedliche Satzstellung im Deutschen und in der Fremdsprache berücksichtigen.

    Deshalb können maschinelle Übersetzungen höchstens als Gerüst für
eine Übersetzung dienen und müssen immer sorgfältig nachgebessert
werden.

    Meist geht es schneller, Übersetzungen gleich mit Hilfe eines guten Wörterbuches  oder mit online-Wörterbüchern selbst zu machen. Das setzt aber natürlich ein gewisses Maß an Grundkenntnissen in der jeweiligen Sprache voraus.

AstridDerPu

    PS: Übersetzer aus Fleisch und Blut findest du über die Gelben Seiten ,

    beim Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer e.V. ( bdue.de ) und

    beim Verband deutschsprachiger Übersetzer literarischer und wissenschaftlicher Werke (VdÜ) (literaturuebersetzer.de)

    und online bei proz.com, Translator´s Café und TraduGuide (da findet man auch die, die weder in den

    Gelben Seiten noch im BdÜ sein wollen und/oder nicht in Deutschland sind)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Automatische Übersetzungdienste kannst du gerade bei einer Sprache wie dem Japanischen wirklich vergessen. Auch mit Wörterbüchern muss man richtig umgehen können, weil es für einen Begriff mehrere Schriftzeichen gibt.

Beispielsweise kann "Kraft" ja für "mechanische Kraft", "Körperkraft", "Macht", "Geisteskraft", "Einfluss" usw. stehen - da würde man jeweils andere Schriftzeichen nutzen.

Wer sich dann ohne weitere Kenntnis sein Tätowierungs-Motiv aus dem Lexikon sucht, muss sich nicht wundern, wenn er nachher ein falsches Schriftzeichen auf dem Arm hat.

Viele Übersetzungsdienste machen es sich sogar ganz einfach und liefern schlichtweg die japanisierte Form englischer Begriffe, wenn diese in Japan verwendet werden - beispielse "pawâ" (vom Englischen "power") für das Wort "Kraft".

Wenn du also eine brauchbare Übersetzung willst, kommst du um menschliche Ansprechpartner nicht herum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TeeTier
30.04.2016, 23:52

Kleines Experiment:

Habe gerade mal aus Jux und Dallerei einfach immer wieder einen Satz und dessen Übersetzung vom Google-Translator hin und her übersetzen lassen:

Original: Einen lockeren Teig verbessert man am besten mit einem Schuss Rum.

Übersetzung 1: 緩い生地はラム酒のショットに最も改善されています。

Übersetzung 2: Lose Gewebe wurde den meisten Schuss Rum verbessert.

Übersetzung 3: ルース組織は、ほとんどのラム酒のショットを改善しました。

Übersetzung 4: Ruth Organisation wurde Schuss die meisten der Rum verbessert.

Übersetzung 5: ルース組織のラップはラム酒のほとんどを改善しました。

Übersetzung 6: Lap von Ruth Organisation hat den größten Teil der Rum verbessert.

Übersetzung 7: ルース組織のラップはラム酒の大部分を改善しています。

Übersetzung 8: Lap von Ruth Organisation hat die Mehrheit der Rum verbessert.

Naja, immerhin wurde "Rum" in Verbindung mit "verbessert" beibehalten. Der Rest ist irgendwie komplett verloren gegangen. :)

Das kann man mit nahezu jedem beliebigen anderen Satz nachvollziehen. Dadurch, dass der Google-Übersetzer überhaupt keinen Kontext versteht, kommt fast immer totaler Blödsinn raus. :)

Da viele Wörter mehrere Bedeutungen haben, und der Google Übersetzer sich immer eine zufällige zu schnappen scheint, erhält man am Ende einfach nur wirren Stuss. :)

3

Bei Firefox gibt es ein Plugin, welches sich Rikai-Chan nennt. Damit kann man einzelne Worte übersetzen, indem man einfach mit der Maus dreüberfährt. Dafür muss man aber wissen, wo Worte anfangen, da sonst nur Blödsinn dabei rumkommt. :)

https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/rikaichan/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

willst du nur Wörter übersetzen? Dann Wodaku.de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von M1603
01.05.2016, 02:59

Woerterbuecher eignen sich nur fuer Leute, die schon ein wenig Ahnung von der Sprache haben.

Gerade Japanisch hat einen sehr grossen Wortschatz und viele Dinge kann man auf ganz unterschiedliche Art und Weisen, aber immer mit einer kleinen Bedeutungsnuance ausdruecken. Das ergibt sich aber nicht durch eine erzwungene Uebertragung in eine andere Sprache.

Und gerade wadoku, auch wenn es nicht schlecht ist, enthaelt viele veraltete Woerter und Woerter, die so kaum mehr in Gebrauch sind. Das muss man zu unterscheiden wissen.

Der beste Tipp ist, sich einen Sprachkurs zu suchen und die Sprache ueber Jahre hinweg selbst zu lernen. Dann kann man irgendwann seine eigenen Uebersetzungen machen.

2