Frage von killerkity, 69

Kennt jemand die korrekte Übersetzung des folgenden Stückes?

Cum in suo pomario ille quiesceret, quaedam avicula cantans super arborem sedit. Quam ut vidit et eius cantum audivit, laqueo sumpsit. Ad quem avis: “Cur tantum laboravisti me capere? Quod proficuum in mei captione speravisti habere? Si me abire dimiseris, magnam utilitatem ex me consequeris: Ostendam tibi tria genera sapientiae.” Ille securus promissi avem abire permisit. Cui avis ait: «Est unum de promissis: Ne credas omnibus dictis! Secundum: Quod tuum est, semper habebis! Tertium: Ne doleas de amissis!» Hoc dicto arborem conscendit et dulci canore cantare coepit.

Expertenantwort
von Volens, Community-Experte für Latein & Uebersetzung, 41

Es würde unsere Übersetzungsbereitschaft ungeheuer fördern, wenn wir jedenfalls kleine Ansätze von Eigenarbeit feststellen könnten. So hat man das Gefühl, einen Backstein an den Kopf zu bekommen, wobei noch nicht einmal sicher ist, dass der/die FS sich jemals um die Antwort kümmert.
Also wenigstens ein paar herausgesuchte Prädikate oder den Ansatz einer Übersetzung für die ersten Sätze, das wäre doch schon mal was.

Kommentar von killerkity ,

Als jener sich in seinem Garten ausruhte, sezte sichein gewisser Vogel singend oben auf den Baum. Als er in sah und seine Stimme(Krähen)hörte, fing er ihn mit einem Seil. Der Vogel fragte jenen: „Warum gibst du dirso große Mühe mich zu fangen? Welchen Nutzen erwartest du dir von meinerGefangenschaft? Wenn du mich freilässt, kannst du großen Nutzen damiterreichen: .... Danach weiß ich leider nicht mehr weiter :(

Kommentar von Miraculix84 ,

Naja, deine bisherige Übersetzung war ja schon sehr gut. Nur ein Tempusfehler: laboravisti = Perfekt.

Die beiden folgenden Sätze übersetze ich dir mal, da sie vielleicht etwas schwerer sind. Die Sätze danach sind leicht. Wenn du Anfang schon so perfekt übersetzt hast, werden sie für dich kein Problem sein.

Ich werde dir drei Arten von Weisheit zeigen". Jener, in sicherer Vorfreude auf das Versprochene, ließ zu, dass der Vogel sich entfernte....

Jetzt kannst du weitermachen.

LG
MCX

Kommentar von Volens ,

@killerkity:

Dann zum Vergleichen noch den Rest von mir:

"Cui avis ait: «Est unum de promissis: Ne credas omnibus dictis! Secundum: Quod tuum est, semper habebis! Tertium: Ne doleas de amissis!» Hoc dicto arborem conscendit et dulci canore cantare coepit."

"Ihm sagt der Vogel: « Eins der versprochenen (Dinge) ist: glaub ja nicht allem Gesagtem [in Latein Plural; wörtlich: dass du ja nicht ... glaubst ]!
Zweitens: Was (einmal) das Deine ist, behalte es (für) immer! [ Das lat. Futur ist auf Deutsch nicht zu bringen. ]
Drittens: Trauere nicht über Verlorenes!» Nachdem dies (von ihm) gesagt worden war [ abl. abs. vorzeitig ], schwang er sich auf den Baum und begann zu singen."

Hast du nicht das Gefühl, nun auch wirksam daran teilgenommen zu haben?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten