Frage von drogeninduziert, 18

Kennt jemand den Unterschied zwischen religiöser und spiritueller Musik?

Von religiöser Musik weiß ich , das der Hörer für sich selbst entscheiden muss ob die Musik für ihn religiöse Bedeutung hat. Wie ist das jetzt bei spiritueller Musik?

Antwort
von Nadelwald75, 18

Hallo drogeninduziert,

religiöse Musik oder geistliche Musik ist eine Musik, die im religiösen Zusammenhang entstanden ist und eine religiöse Aufgabe erfüllt, die z.B.  im Gottesdienst gespielt wird, z.B. Kirchenlieder. Sie hat objektiv religiöse Bedeutung. - Das ist nun unabhängig von deiner Entscheidung, was du persönlich davon hältst.

Sprituelle kann, muss aber nicht, zwar auch etwas mit Religion zu tun haben, dient aber meist ohne Text einer bestimmten Aufgabe: Beruhigung, Versenkung, Meditation, Anregung von Selbstheilungskräften .... - Hier ist es subjektiv deiner Entscheidung überlassen, ob du hier auch einen religiösen Aspekt siehst.

Antwort
von vonGizycki, 7

Grüß Dich drogeninduziert!

Aus Wikipedia: 

Spiritualität (von lat. spiritus ,Geist, Hauch‘ bzw. spiro ,ich atme‘ – wie altgriechisch ψύχω bzw. ψυχή, siehe Psyche) bedeutet im weitesten Sinne „Geistigkeit“ und kann eine auf Geistiges aller Art oder im engeren Sinn auf Geistliches in spezifisch religiösem Sinn ausgerichtete Haltung meinen.

Eine schöpferische Kraft in den Dingen zu erleben ist spirituell. Viele sind ergriffen von Musik und sie muss nicht für den Glauben komponiert sein, um sie als spirituell zu erleben. Von Mozart oder Bach oder von Beethoven oder auch von Rockmusik kann man ergriffen sein und das erscheint mir ebenso spirituell. Aber auch Musik kann, selbst wenn sie für einen Glauben komponiert wurde und dieses aber mal wegblendet, durchaus als spirituell empfunden werden. Für Anhänger von Religionen, die einem Stifter folgen, wird sie wahrscheinlich eher als religiös empfunden. Aber auch das, was man als religiös ansieht, ist ebenso spirituell.

http://www.deutschlandfunk.de/die-welt-ist-klang.886.de.html?dram:article_id=231881

Der französische Dichter Victor Hugo sagte einmal: "Musik drückt das auch, was man nicht sagen kann, aber worüber zu schweigen unmöglich ist."

Das trifft genau den Punkt, wenn man darin eine schöpferische Kraft zu erleben glaubt, denn der Komponist ist quasi dafür ein Medium, der diese Kraft mit Hilfe der Musik übermitteln kann. Priester sind dafür nicht notwendig! 

Herzlichen Gruß

Rüdiger


Antwort
von youarewelcome, 11

Während "religiös" klar sein dürfte, ist spirituell ganz einfach Musik die den Geist beflügelt (Spirit=Englisch=Geist)!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community