Frage von madleinegustav, 95

kennt jemand den psychologischen Fachausdruck für das Problem, wenn man sich zu sehr in jemanden hineinversetzt?

Ich suche dringend nach diesen einen Fachausdruck... Im Internet finde ich ihn nicht. Es ist der Fachausdruck in der Psychoanalyse der beschreibt, dass sich ein Mensch viel zu empathisch verhält. Dass man zum Beispiel mit leidet, obwohl man selbst nicht betroffen ist.

Psychologen, Psychologiestudenten, ich brauche bitte eure Hilfe!

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Tidus0000, 15

Ich würde es als überdurchschnittliches Vermögen an Empathie bezeichnen.

Antwort
von landregen, 56

Das nennt man auch ganz einfach "mangelnde Abgrenzung".

Antwort
von ChloeSLaurent, 44

Meinst Du damit den Begriff "Helfersyndrom"?

Auch als "H-Syndrom" bekannt. 

Antwort
von Joepublic70, 18

Schidzofränie, würde ich sagen.

Kommentar von kalippo314 ,

Meinst du nicht "Legasthenie"?

Antwort
von tortooga, 49

Hypersensibilität? Oder X-Men-Superkraft?

Kommentar von ChloeSLaurent ,

Hypersensibilität könnte es auch sein - stimme ich zu.

Antwort
von Dahika, 20

Konfluenz

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community