Frage von Bernie2016, 24

Kennt jemand das Phänomen Verspannungen an der HWS und obere bis mittlere BWS rechtsseitig und dadurch nahezu Dauerbenommenheit / Konzentrationsprobleme?

Hallo Leute, ich komme momentan einfach nicht mehr klar. Seit Mitte Januar 2016 wache ich täglich noch normal auf und im Laufe des Tages (später vormittag) kommt dann diese Benommenheit & diese hält dann den ganzen Tag lang an bis ich abends wieder schlafen gehe. Am nächsten Tag dann wieder das selbe Spiel. Jeder Tag zieht an mir vorbei wie im Traum. Dieser Zustand macht mir so Angst.

Nur im Liegen und im Wasser wird es besser. Beim leichten gehen (Nordic walking) geht es auch etwas besser. Ich bin HWS-operiert mit Materilentnahme (von vorne Bandsch. / von hinten Wirbelkörper) auf Ebene 5 + 6 und dadurch versteift, verplattet sowie verschraubt auf Ebene 4 + 7 seit März 2014. Obwohl ich regelmässig seit 2014 Therapien mache (Ergo, Physio,KGG und Wärme) wird es aktuell eher schlechter als besser. Hinzu kommt ein starkes verspannen an der rechten HWS / obere bis mittlere rechte BWS mit Ziehen von dort bis rechtes Ohr / Schläfe. Meiner Meinung nach sind auch die Facettengelenke an der BWS verschlissen,

Obwohl ich kein depressiver Typ bin bekomme ich dadurch mittlerweile schon richtig depressive Phasen ab; zumal mir dann auch das konzentrieren, kommunizieren sehr schwer fällti. War schon bei vielen Ärzten (Allgemein Mediziner, Innere Medizin, Urologe, HNO, Orthopäde), aber niemand konnte mir bisher helfen.

Ich weiß, sowas kann auch von der Psyche kommen, aber ich war bevor diese Benommenheit plötzlich anfing ein total glücklicher Mensch. Job lief super, tolle Freunde, mit Familie alles gut & hab ne super liebe Frau. Ich weiß einfach nicht mehr weiter.

Kennt jemand von euch diese Benommenheit oder jemanden der sowas mal hatte? Seit ihr die Benommenheit wieder los geworden & wenn ja wie? Ich hoffe wirklich das mir hier jemand helfen kann. Liebe Grüße, Bernie.

Antwort
von user8787, 17

Die Psyche kann blitzschnell umschlagen. 

Was gestern noch war muss heute nicht mehr so sein....sich nun an gestern festzuhalten und zu hoffen, das es wieder so wird, macht wenig Sinn. 

Ich denke du solltest zumindest mal ein psycholog. Erstgespräch suchen. 

Beim 1.Termin wird generell erst einmal genutzt um zu schauen ob eine Therapie nötig ist. Dein Hausarzt kann dich überweisen. 

Alles Gute dir...

Antwort
von diamantfalter, 14

Hallo  ich kenne das Problem  versuch es mal mit einem schmerztherapeuten . Mir hat es geholfen. Wünsche dir alles gute. Gruss  isa

Antwort
von ZernokPX, 9

Na hat dir was Geholfen? Gehst du normal arbeiten? Bin m/13 und habe auch benommenheit

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community