Frage von Eglan, 338

Kennt jemand arabische Erfindungen (mit Jahreszahl)?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Bestie10, 189

das arabische Zahlensystem den Kompass

Kommentar von Weinberg ,

Die "arabischen" Ziffern stammen aber aus Indien....... 

Kommentar von Bestie10 ,

stimmt

kamen aber über Arabien zu uns

wie der Kompass der in China erfunden wurde

Kommentar von sarahj ,

ja, nachdem die Umayyaden Persien und Nordindien erobert hatten...
https://de.wikipedia.org/wiki/Islamische_Expansion#/media/File:Conqu%C3%AAte_de_...

Antwort
von pbheu, 209

in der medizin waren die im mittelalter ganz vorn...
(da gabs nur noch keine nobelpreise *g*)

Kommentar von sarahj ,

das ist vollkommen richtig. Aber es lag daran, daß hier die Christen wüteten. Die waren damals auch nicht besser. Wurden aber inzwischen gezähmt.

Antwort
von JBEZorg, 116

https://de.wikipedia.org/wiki/Kanon_der_Medizin

Antwort
von Jogi57L, 122

Arabische Erfindungen wären Erfindungen der Menschheit, genauso wie die Erfindungen der Indianer, Aborigines, Wikinger, Eskimos, Afrikaner, Germanen, Römer ( die übrigens hervorragende Schiffe hatten, wie im Hafen von Genua zu besichtigen... "la antica barka"...... etc....... 

....gemäß "morphischem Feld" finden/fanden viele Erfindungen parallel statt....

Die Suche nach einer Klassifizierung finde ich unangebracht....

Das würde nur "separieren" wollen...

Am Ende sogar noch auf "Religion" zurückzuführen ?

Kommentar von sarahj ,

aber natürlich hat die Religion was damit zu tun.

wenn in Koran oder Bibel eh' schon alles steht, wenn forschen verboten wird, bleibt man stehen.

Es verwundert kaum, daß der Fortschritt erst mit der Entmachtung der Religion in Europa so immens schnell vorrankam, während vorher in EU 1000 Jahre fast nichts ging. Im Grunde hat man im 14.Jhd so langsam da wieder begonnen, wo 1000 jahre vorher die Römer aufhörten. Und auch die Griechen waren nochmal ein paar hundert Jahre vorher schon weiter.

Es verwundert auch kaum, daß der Anteil islamischer Forscher weltweit vernachlässigbar ist. Und wenn, dann solche, die im Westen leben. Nenne mir eine Entdeckung/Erforschung der letzten paar Hundert Jahre aus einem islamischen Land.

Hier ein schönes video, das zeigt, was dabei herauskommt, wenn man glaubt, der Koran enthielte schon alles Wissen was benötigt wird. Und zeigt was heute(!) in Religionsschulen in England vor sich geht.

https://www.youtube.com/watch?v=LbQv-YSA\_rI

Kommentar von Jogi57L ,

hm

hm hm

Es gibt tatsächlich auch noch welche, die ernsthaft glauben, dass Frauen VOR Mohammed keine Rechte hatten, und nackt umher gehen mussten..... ( will mir die gewaltätigen Szenen gar nicht ausmalen, die viele Männer gehabt hätten, wären ihre Frauen und Töchter und Schwestern und Mütter wirklich dazu gezwungen gewesen )

Kommentar von sarahj ,

?? Frauen? Kann es sein, daß der Kommentar woanders hin gehört?

Kommentar von Jogi57L ,

?? Frauen? Kann es sein, daß der Kommentar woanders hin gehört?

Sollte nur ein Beispiel sein.. vielleicht nicht ganz passend in dem Zusammenhang zur Frage... aber evtl. zu den Kommentaren.. ansonsten ziehe ich mein Beispiel zurück

Kommentar von sarahj ,

kriegst noch einen Versuch ;-D

Kommentar von Jogi57L ,

kriegst noch einen Versuch ;-D

Da ich nicht "streiten" will.. lasse ich gerne auf sich beruhen....

"Streiten" kann ich da eh nicht wirklich.. da ich Religionen wenig entgegen zu setzen habe.... bzw.. "Glauben"....

"Der Glaube ist das Himmelreich"

ja, solls so sein...

Ich selbst stehe mehr auf Demokratie und individueller Freiheit, z.B. im Rahmen des Grundgesetzes....

kurz:

ich mag weder nach islamischen Regeln in einem islamischen Staat leben, noch nach christlichen Regeln in einem christlichen Staat, geschweige denn nach jüdischen Regeln in einem jüdischen Staat....noch nach amerikansichen Regeln in den USA...ich fürchte, ich bin Europäer, und vor allem Deutscher....GG-Anhänger....

hm..

hoffe mal dass "deutsch" nicht mit Nazi gleichgesetzt wird...

Kommentar von thenapmanx ,

https://www.youtube.com/watch?v=JZDe9DCx7Wk , du beweist immer wieder, dass du von Arabien und vom Islam keinen Schimmer hast. Arabisch kannst du auch nicht.. laberst nur ein Haufen Müll.

Kommentar von thenapmanx ,

Rofl.. er kritisiert nicht den Islam sondern den Wahhabismus ... verstehst du überhaupt Arabisch ? NOPE!

Kommentar von thenapmanx ,

Ah EDIT:

HAHA! Du hast die Kommentare gelesen; und hast gedacht, dass das was sie sagen, Inhalt jenes Videos sei?

PAHAH!

Weißt du überhaupt wie und wer zur Schurah' darf?

Glaubst du, jemand, der öffentlich den Islam kritisiert, und dies zu Unrecht wohlgemerkt, wird vom Volke zur Schurah' gewählt?

Oh mann.. Mädchen, färb dir die Haare braun..

Kommentar von Mark1616 ,

In einem der ersten Kommentare zu diesem Video steht auch der Grund dafür. Würde er den Islam an sich kritisieren wäre er Tod bevor die Sonne untergeht. ;)

Kommentar von JoJoPiMa ,

Genauso ist es.

Die Experten hier haben noch nicht den globalen Charakter der Wissenschaften verstanden.

Dass sie nicht wissen, dass Wissenschaften von jeher auf Weitergabe von Informationen basieren, zwecks Analyse und Weiterentwicklung, und zwar zum Wohle der Menschen, das mag hinnehmbar sein. Aber, dass sie sich dann gegen so eine Tatsache wehren, das ist lediglich die Bestätigung dafür, dass so genannte Klischees gar keine sind.

Antwort
von Papabaer29, 129

Die Jahreszahl! (So wie wir sie schreiben.)

Antwort
von hummel3, 129

Schade, dass meine vorausgehende Antwort verschwunden ist. Ich versuche ihren Inhalt noch einmal wiederzugeben:

Soweit ich feststellen konnte gibt es seit einigen Jahrhunderten keine ausgesprochen arabischen Erfindungen mehr, welche in der Weltgesellschaft einen bleibenden Niederschlag gefunden hätten.

Es hätte mich auch gewundert, denn mit dem Aufkommen und Einzug des Islam in den arabischen Ländern ist der früher vorhandene Entdeckergeist und -wille dieser Völker offenbar relativ schnell zum Erliegen gekommen.

Ich kann dir also leider nichts positives berichten. Aber vielleicht wissen ja einige User mit arabischen Wurzeln noch mehr, obwohl ich in den bis jetzt vorliegenden Antworten auch noch nichts Ergänzendes gefunden habe.  

Kommentar von BellalKhan ,

Das ist eine glatte Fehlinformation, die du hier gibst.
Erst durch die Islamisierung dieser Gebiete ist es zur wissenschaftlichen, kulturellen und insgesamt zivilisatorischen Hegemonie der Arabischen Welt gegenüber allen anderen gekommen.
Das Islamische Reich war dem mittelalterlichen Europa weit überlegen in Medizin, Chemie, Mathematik, Astronomie und sogar Philosophie.
Das ganze Wissen aus der Antike ist nämlich durch den Einzig des Christentums in Europa verloren gegangen.

Kommentar von hummel3 ,

Bitte klare Belege bevor du meine Antwort kritisierst, mit Angabe der Erfindungen und wenigstens der ungefähren Jahreszahlen. So wollte es auch der Fragesteller.

Kommentar von Ethesok ,

Da du sicherlich weisst, dass es den Islam seit fast 1500 Jahren gibt und die arabischen/islamischen Erfindungen zwischen den Jahren 600 und 1500 lagen, tendiere ich ebenfalls zur Vermutung, dass du bewusst Fehlinformationen verbreitest. Auf den rhetorisch billigen Trick mit dem Zusatz "seit einigen Jahrhunderten", mit dem du dich absichern willst, fällt keiner rein, denn der Fragesteller gab keinen zeitlichen Rahmen vor.

Überhaupt stellen sich mir beim Lesen deiner Antwort, die man inhaltlich auf 2 Sätze reduzieren kann: der Islam ist böse und die Moslems sind dumm, 2 Fragen:

1. Wie ist das mit zB. China und Indien?. Das sind alte Reiche mit reichhaltiger Kultur, Geschichte und hatten einen beachtenswerten Beitrag zur Entwicklung der menschlichen Zivilisation geleistet. "Seit einigen Jahrhunderten" gibt es, soweit ich feststellen konnte, keine ausgesprochen chinesischen/indischen Erfindungen mehr, welche in der Weltgesellschaft einen bleibenden Niederschlag gefunden hätten.
Woran mag das wohl liegen?. Etwa an der kaum vorhandenen Religiösität der Chinesen?, oder am Kastensystem der Inder?. Was hat wohl den früher vorhandenen Entdeckergeist erstickt?.

2. Du hast doch selber geschrieben, dass du die Frage nicht beantworten kannst und wir wissen beide, dass du dich beim Wort "Islam" schon genötigt fühlst deinen üblichen Unsinn zu verzapfen (wobei das Wort diesmal bei der gestellten Frage nicht mal vorkam). Schon und gut, jeder kann denken und glauben, was er will. Meine Frage lautet: was bezweckst du damit?. Wohin geht deine Reise?, was hast du als Ziel im Visier als "Islamkritiker"?.



Kommentar von JoJoPiMa ,

Narinder Singh Kapany, Chang Heng, Jagadish Chandra Bose, Ajay V. Bhatt usw.

Hilfreiche Quelle ist auch  google.de/patents 

Kommentar von Ethesok ,

Narinder Singh Kapany hat in GB studiert und war da und in den USA tätig.

Chang Heng war um das Jahr 100 herum aktiv und fällt somit für den Rahmen "seit einigen Jahrhunderten" aus.

Jagadish Chandra Bose ist ebenfalls ein Absolvent von britischen Universitäten.

Ajay V. Bhatt: City University of New York, arbeitet bei Intel.

Bei allen gab es nichts "ausgesprochen indisches oder chinesisches". Es waren westliche Unis und Firmen.

Eigentlich interessiert mich das alles überhaupt nicht. Du hast auch nicht erfasst, worauf ich hinaus will.

Kommentar von JoJoPiMa ,

Richtig. Chang oder Zhang Heng sollte auch gar nicht da stehen. 

Für den Rest bedanke ich mich wirklich und komme darauf zurück, wenn ich hier eine Liste im Sinne der Frage sehe. Denke, dass ich erfasst habe worum es dir geht, aber darum geht es mir nicht und habe auch nicht vor, auf Schlussfolgerungen einzugehen. 

Kommentar von Eglan ,

JEDER, der hier gerade auf meine Frage antwortet benutzt eine arabische Erfindung unser Schriftsysthem (die arabischen Buchstaben von A-Z +Ä,Ü,Ö)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community