Frage von DerNutzer37555, 63

Kennt ihr vlt Anzeichen für Depressionen?

Antwort
von rommy2011, 19

rückzug , der aktionsradius wird immer kleiner, man weiss nicht mehr weshalb man überhapt noch raus soll, alles erscheint sinnlos

Kommentar von DerNutzer37555 ,

trifft irgendwie 1zu1 zu :(

Kommentar von rommy2011 ,

dann solltest du in den guten phasen zu einem arzt gehen, erst vielleicht mal zu deinem hausarzt, wenn du den wirklich gut und angenehm findest. wenn er dir gut zuhören kann , das ist wie ich meine erste priorität, wenn man an  depressionen leidet, er kann dir dann einen therapeuten empfehlen. auch dabei rate ich dir gib nicht auf, wenn er dir nicht gefällt,  dann versuchs mit dem nächsten. die krankenkassen bezahlen diese therapien.

Antwort
von Individium, 45

Über einen Langen Zeitraum :

Unlust / Unmotiviert
Gefühl einer Leere / Emotionaler abgestumpftheit
Zweifel, Verlust der Lebensfreude, algemeine undefinierbare Traurigkeit

Man spricht meist erst dann von einer Depression wenn diese Gefühle die betroffene Person oder das Umfeld negativ beeinflussen.

Kommentar von DerNutzer37555 ,

Auch wenn diese Schwanken also einen Tag unmotiviert Selbstzweifel und den darauffolgenden tag ist alles normal und das im wechsel?

Kommentar von Individium ,

Es kann auch Phasenweise vorkommen ja !
Es gibt verschiedene Formen der Depression jeder Mensch geht damit anders um.

Selten kommt es auch zu Manisch-Depressiven Menschen, Manisch bedeutet praktisch das exakte Gegenteil sprich:

Hochmut, Übereifer
Gefühl von Freiheit, Frieden oder Glück
Der Wunsch etwas zu Erleben eetc.

Ob jemand wirklich Depressiv ist oder vlt. einfach nur etwas Durcheinander ist, Stimmungsschwankungen hat oder vielleicht gerade einfach nur eine schwere Zeit durchmacht ist von außen schwer zu erkennen.

Wie gesagt ob man etwas Unternehmen muss hängt davon ab ob diese Gefühle die Person sehr belasten oder nicht, letztendlich kann man sowieso nur etwas dagegen tun wenn die Person das auch will

Man kann auch Ruihg zu einem experten sprich Psychologen oder Psychoterapeuten gehen und sich informieren und die Zweifel erwähnen man wird da nicht direkt als verrückt abgestempelt

Kommentar von ralarai ,

wenn ich die Antwort von individium lese , bekomme ich langsam selber angst.

Kommentar von Individium ,

Brauchst du nicht jeder hat mal " Depressive " Phasen aber im normalfall sind die unproblematisch es wird leider viel zu oft von einer Depression gesprochen bei Leuten die einfach eine Schwere Zeit durchmachen oder der Hormon haushalt mal kurz durcheinander ist

Bei wirklich Depressiven Menschen sind das meist ganz andere Dimensionen, und geht soweit das selbst die Synapsen ihrgendwann nciht mehr richtig mitspielen

Außerdem kann man auch einfach mal in der Familie schauen, es gibt auch eine Genetische veranlagung

Aber normalerweise Handelt es sich nur um eine schwirige Phase in der sich ein Mensch befindet Emotional oder Körperlich und 90 % der Leute schaffen diese dann auch und wachsen daran

Antwort
von annablanka, 3

Wenn man in allem immer nur schlechtes sieht, sich schnell überfordert fühlt und einfach alles doof ist :/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten