Frage von UnknownUser04, 71

Kennt ihr Ursachen für Arbeitslosigkeit in Deutschland?

Muss das unbedingt für den Erdkundeunterricht wissen.

Antwort
von teafferman, 10

Beispiele, die mir spontan einfallen:

Wir haben aktuell 1,9 Millionen Menschen zwischen 20 - 34 Jahren ohne Ausbildung. Es ist mir jetzt nicht bekannt, wie viele davon arbeitslos sind. Aber es dürften wohl fast alle sein. 

Warum haben die jungen Menschen keine Ausbildung?

Weil 

und schon gibt es massenweise Gründe

1. die gesellschaftliche Wegwerfmentalität, welche zu einer sehr hohen Scheidungsrate geführt hat

2. die staatlich unterstützte Verantwortungsverweigerung der Väter

3. die gerichtlich unterstützte Verantwortungsverweigerung der Väter

4. welche alle dazu führen, dass zu viele Mütter zu lange unterbezahlt arbeiten müssen, also so gut wie keine Zeit mehr für Erziehung aufbringen können

5. Schule bereitet auf gar keinen Fall auf das Leben vor. Das ist politisch so gewollt. 

6. die Einführung von Minijobs durch die Politik

7. die gewerkschaftlich mitgetragene Herabsenkung des Arbeitslohnes auf ein prekäres Niveau

8. falsche politische Förderungen

Hier ein Beispiel von vielen:

Vor Jahren hatten SPD und Grüne ein Förderprogramm zur Haussanierung aufgelegt. Im Handwerk wurden manche Stellen dadurch neu geschaffen. Als die Politik sah, wie viele neue Arbeitsplätze alleine dadurch entstanden, strichen sie dieses Förderprogramm wieder

Hinzu kam im Rahmen dieses Förderprogramms, dass nur die schlechtesten Sanierungsmaßnahmen in den Medien hauptsächlich besprochen wurden. Diese schlechtesten Geschichten förderten Großbetriebe. Bessere Sanierungsmöglichkeiten würden nur von Kleinbetrieben bis maximal mittelständischen Betrieben geleistet werden können, da sie personalintensiver sind. Personalintensivität lehnt ein Großbetrieb ab.Brauchen wir nicht drüber diskutieren. 

Nun gut. Seit manchen Jahren nun muss also der beworbene Mist saniert werden. Ließe sich argumentieren, dass dadurch ja auch wieder Arbeitsplätze erhalten werden. Aber eben auf hirnfreie Kosten der Gesundheit mancher Menschen. Und der meist kleinen Leute, die sich mal eben ein kleines Haus oder eine Eigentumswohnung leisten konnten. 

Ihr sonst zur Verfügung stehendes freies Geld könnten sie stattdessen in eine oder mehrere der alternativen Energiegewinnungsmöglichkeiten stecken. Was wiederum Großkonzernen schaden würde. Dafür aber eher kleine und mittelständische Unternehmen mit oft bedeutend höherem Personalbedarf fördern. 

9. Die Berufsberatung in den einzelnen BIZ lässt sehr stark zu wünschen übrig. 

10. Ihr jungen Menschen könnt Euch nicht auf das digitale Zeitalter angemessen vorbereiten, wenn politisch gefördert ausländische Großkonzerne dadurch mit unserem Geld unterstützt werden, dass Euch vorgeschrieben wird, deren überteuerte Sachen zu kaufen. 

Ihr lernt den Einstieg in das digitale Zeitalter, wenn Schule Euch eine der für Euer Alter vorhandenen Programmiersprachen vermittelt und wir Erwachsenen Euch unsere ausrangierten Maschinchen dafür zur Verfügung stellen. Die gehen nämlich dafür oft genug noch sehr, sehr gut. 

---------------

Zum Thema Erdkunde könnte er auf die Wahnidee kommen von Euch zu verlangen, Euch zum Abbau von Braun- und Steinkohle und seiner Geschichte in der BRD über die Suchmaske des Browsers schlau zu machen. 

Dann aber sollte auf gar keinen Fall der Umweltaspekt ausgelassen werden. Von den erneuerbaren Energien mal ganz zu schweigen. - Zu letzterem umfangreichen Thema schaue bitte bei Arte, youtube und facebook nach Futuremag. Lohnt sich in jedem Fall. Nicht nur für Erde

Antwort
von voayager, 7

Überproduktion einerseits, Unterkonsumtion (fehlende entsprechende Kaufkraft der Massen) spielen eine wichtige Rolle. Es kommt hinzu, die stattgefundene und stattfindende technische Revolution, (EDV) die viele Arbeitskräfte überflüssig macht. Es kommt hinzu, die Konkurrwenz aus Ostasien, dann wäre da noch die ausgeprägte Kapitalkonzentration zu nennen, also zunehmende Bildung von Monopolen.

Antwort
von Gipfelkrapfen, 30

Es gibt genug Arbeit, die ist oft nur nicht so gut bezahlt und es fehlt den "oft Chefs der Neuzeit" auch oft an Erfahrung von Umgang mit Menschlichkeit, weil es das" reale Leben" nicht mehr richtig vorlebt. Menschen achten heutzutage oft nur auf das Handy des anderen, oder den Zangen Mann der die Selfie Stange abknipst  oder auf bunte Clowns mit Heckenscheren oder ob die Tusche im Gesicht richtig stimmt,und so.Das nimmt viel Zeit in Anspruch so das man nur noch geschafft  die Tagesschau mitbekommt. Daher fehlt es an Lebenserfahrung gepaart mit Sachlichkeit. Kurz gesagt Ursachen liegen im menschlichen Umgang, auch wenn die Sache noch so groß ist.

Antwort
von asiawok, 30

Zu vielen Menschen und zu wenig Arbeitsstellen

Kommentar von teafferman ,

Falsch!!!

Kommentar von asiawok ,

Deine Érfahrung?

Kommentar von voayager ,

asiawok, das ist geballter Blödsinn

Kommentar von asiawok ,

Deine Erfahrung würde gefragt
Nicht deine primitive Meinung

Antwort
von ichBinsFranzi, 21

Krankheit, Globalisierung, Maschinen/Computer/Automatisierung, Faulheit

Antwort
von YitingLe, 41

DIE Ursache gibt es nicht. Monokausale Lösungen sind immer schwachsinn. Das kannst du dir schon mal merken. Und dann heißt es sammeln :-) Suche möglichst viele Gründe, mach ein Brainstorming und google mal rum!

Antwort
von Grautvornix, 29

Arbeitslosigkeit....Erdkunde?

Kommentar von UnknownUser04 ,

Ja, ich weiß selber nicht, wieso unser Lehrer dieses Thema aufgreift.

Kommentar von imehl47 ,

Stichwort Globalisierung - deshalb in Erdkunde....

Kommentar von Grautvornix ,

Automatisierung, technischer Fortschritt, viele Arbeiten können Maschinen übernehmen, Verlagerung der Produktion ins Ausland.

Hat aber alles nichts mit Erdkunde zu tun.

Das einzige was mir dazu einfällt ist der Rhein als Transportweg, der einen großen wirtschaftlichen Vorteil gebracht hat und bringt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community