Frage von xxwebxx,

Kennt ihr Tipps, wodurch der Pc schneller laufen kann ?

Wäre sehr nett

Antwort von Eppendorf,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Vielleicht mehr RAM.

Kommentar von Smash ,

Du meinst RAMA? Margarine reinschmieren? Ja das hilft bestimmt.

Kommentar von Eppendorf ,

Die Schaltkreise wollen ja auch geölt sein. ;-)

Antwort von andreas48,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

du solltest mal konkreter darstellen..was du meinst...sonst erntest nur Spaßantworten

Kommentar von 1hoss43 ,

Du willst uns jetzt doch nicht allen ernstes unterstellen wollen, wir würden hier User vorsätzlich veralbern wollen!?!? ;-))

Kommentar von andreas48 ,

nicht doch, nicht doch...ich doch nicht...:-))

Antwort von wilde13,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Defragmentieren

Kommentar von andreas48 ,

davon läuft kein PC schneller..zumindest nicht merklich..

Kommentar von AlphaRay ,

Aber sicher bringt Defragmentierung etwas. Es hängt von ab wie stark die Daten fragmentiert sind und wie viel RAM im PC steckt.

Z.B. ein XP-Rechner mit 512 MB oder 1024 MB RAM wird öfter mal auf die HDD auslagern, was auf einer "gut" fragmentierten Festplatte das 5 - 20 fache an Zeit kostet...

Zudem werden Windows und Programme um Faktor x auf einer defragmentierten Festplatte schneller gestartet.

Antwort von pflvb,

Die Kobination machts!

ccleaner, TuneUp Utilities und xp-clean - mehr braucht Du nicht, um glücklich zu sein!

Auf der Chip DVD-Edition Heft 5/2008 gibt's TuneUp Utilities 2007 incl. Reg-Key für lau, Rest ist Freeware...

Aber zuerst schau mal im Windows-Task-Manager ( [Strg]+[Alt]+[Entf] ), wieviel Prozesse dort laufen (weniger als 30 ist gut). Stelle fest, welche Prozesse eine hohe CPU-Auslastung aufweisen. Prüfe, welche Prozesse unnötigerweise laufen (Programm-Schnellstarter, update-scheduler, Grafikkarten-hilfsprogramme, Ctfmon, u.ä. werden i.d.R. kaum benötigt).

Mit dem schon erwähnten TuneUp kannst Du im StartUp-Manager die mit Windows gestarteten Programme aus(ab-)wählen. Ebenfalls im Startmenü - Autostart nur notwendige Programme zulassen.

In TuneUp Aufräumen und reparieren lass Disk Cleaner und Registry-Cleaner durchlaufen.

Unter optimieren und verbessern solltest Du im "System Optimizer" Systemratgeber, Internet- und System-Optimierung durchlaufen lassen und Dich an die Empfehlungen halten...

Willst Du Daten entgültig vernichten, hilft der Shredder von TuneUp...

zu ccleaner ist schon alles gesagt, mit xp-clean free 5.8 gelingt Dir noch vieles gründlicher - bei letzterem unbedingt vorsichtiger Umgang gefragt!

Anschließend ist Festplattenfragmentierung angesagt (sollte man auch regelmäßig tun).

Je nach dem, welches Board Du hast, kannst Du im BIOS auch noch einiges an Ressourcen freischaufeln...

In den meisten Fällen wirst Du mit vorstehenden Maßnahmen einen regelrechten Refresh erreichen. Boot-Zeiten von unter 1 min. incl. Virus-Guard sind drin, wenn Dein Rechner nicht total "überladen" ist

Antwort von eaglestar,

Um irgend welche Tipps zugeben, sollte man vorher wissen Welcher Rechner (Prozessor) Tackfrequenz Ramspeicher (Grösse) vorhanden ist. Zusätzlich wäre es auch interessant welche Schutzmechanismen als Programme benutzt werden. Zuletzt ein Blich in die Taskbar um zu sehen wieviele Programmen vom Betriessystem gleichzeitig gestartet wurden. Danach kann man meiner Meinung an der Lösung des Problems arbeiten.

Antwort von GerdaG,
9 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Hm, ich wäre ja froh, wenn meiner überhaupt laufen könnte. :-))

Lösch mal alle überflüssigen Programme und Daten.

Kommentar von AlphaRay ,

Das schafft mehr Festplattenplatz..keine zusätzliche Geschwindigkeit des PCs :)

Antwort von DieAbby,

alles unnötige vom desktop schmeißen

Kommentar von AlphaRay ,

Das bringt genauso viel wie die Armatur ("Desktop" des Autos) aufzuräumen...mehr PS bekommt dein Auto dadurch auch nicht ;)

Antwort von Wassim,
  1. Datenträger Entfragmentieren
  2. Autostart ausmisten
  3. Alle Schlüssel in der Registry von HKEYLOCALMACHINE\ SOFTWARE\ Microsoft\ Windows\ currentversion \run durchlesen, und was du nicht unbedingt brauchst, löschen. (Das ist, was Windows so startet, während des Hochfahrens
  4. Möglichst wenig Proggies gleichzeitig laufen lassen.
  5. fals du eine schnellere platte hast, die pagefile.sys auf die schnellere Platte legen
  6. Geringere Grafikauflösung einstellen, mit weniger Farbtiefe
  7. Rechtsklick auf Arbeitsplatz, Eigenschaften, Erweitert, im Kästchen Systemleistung auf Einstellungen klicken und für Optimale Leistung anpassen
  8. Im bios alle Sachen, die so ein Compi hat, die man nicht braucht (Com1, com2, lpt1, ...) deaktivieren wenn du sie nicht unbedingt brauchst
Antwort von Wassim,

geh auf START-->Ausführen und gib dann "msconfig" ein

nun deaktivier alles, was du nicht brauchst..(beschleunigt scho extrem)

dann lad dir tune up utilities 2007 runter... und geh auf "system optimieren" und dann auf "geschwindigkeit optimieren"

wenn das immer nocht nicht genug ist, dann übertakte den prozessor und die Grafikkarte.

(falls du nicht weißt, wie das geht, schreib einfach ne mail ;-)

mfg eddienho

Antwort von Smash,

Alle unnotigen Programme deinstallieren, Keine Programme im Autostart, die man nicht laufend braucht. Updates in den Programmen wie Media Player, Druckersoftware, Adobe usw. anschalten. Sicher bringt die Defragmentierung etwas. Am besten den Computer neu aufsetzen, also Windows neu installieren, das ringt am meisten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten