Frage von BusinessFirst, 51

Kennt ihr paar schöne/gute Anfängerautos wo man nicht hohe Steuern zahlt?

Antwort
von RudiRatlos67, 51

Du bist 16? dann hat das ja noch etwas Zeit..... Aber mal grundsätzlich: je geringer der Schadstoffausstoß desto geringer der Steuersatz und je geringer der Hubraum, desto geringer der Steuerfaktor. Ein kleines Auto mit modernster Technik ist viel günstiger als ein alter Spritfresser. Das trifft auch in etwa auf die Versicherung zu, wobei noch dazu kommt, ob es ein beliebtes Anfängerauto ist, je mehr Fahranfänger ein bestimmtes Modell bevorzugen umso höher die Unfallzahlen und danach richtet sich die Versicherungsprämie.

Kommentar von BusinessFirst ,

könntest du mir vielleicht ein paar Beispiele geben

Kommentar von RudiRatlos67 ,

Lupo, Fox, Polo u. Co, neuerer Baujahre sind günstig in der Steuer und günstig in der Versicherung. Ältere Baujahre, haben einen höheren Schadstoffausstoß und erfüllen nicht mehr die Euro 5 Norm, daher einen höheren Steuersatz je angefangene 100 ccm Hubraum. Da gerade ältere Baujahre in der Anschaffung bei Fahranfängern erschwinglich und beliebt sind, steigt die Versicherungsprämie überproportional. Eingeteilt in den sog. Typenklassen des GDV.de

Chevrolet Matiz.... Will keiner haben... aber.... Amerikanische Hersteller sind in Sachen Umweltbelastung lange vor Europa wach geworden, daher entsprechen auch ältere Baujahre der Euro 5 Norm. Bei Fahranfängern ebenso weit unten auf der Must have Scala.... Daher auch sehr günstige Versicherungsprämien.
Gleiches gilt für Suzuki Swift, Toyota IQ

Opel Corsa c, d und e, auch recht Günstig bei Steuern und Versicherungen Corsa a und b dagegen richtig teuer.

Antwort
von jbinfo, 36

Die Kfz-Steuer ist beim Auto sicher mit der geringste Kostenfaktor. Kannst unter www.kfz-steuer.de ja selber mal ein paar Fahrzeuge durch rechnen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community