Frage von Internetzugriff, 75

Kennt ihr noch andere Probleme im Leben als diese?

Schulden, Sorgen, Stress, Angst, Versagen, Erniedrigung, Verrat.

Was sind eure Probleme?

Kennt ihr noch weitere?

Antwort
von Dxmklvw, 13

Alle diese Probleme sind meiner Ansicht nach nur Teil eines Grundproblems, welches die meisten Menschen ignorieren.

Das Grundproblem sehe ich in beharrlich beibehaltenen Fehlern des Denkens, der Interessen und der Zielsetzung. Mit der richtigen Denkweise und der richtigen Auswahl der Interessen und der persönlichen Zielsetzung in der Form, daß alles besser zur eigenen Persönlichkeit paßt, lösen sich die meisten anderen (Neben-)Probleme in Luft auf.

Die Strategie des Wissenserwerbs sehe ich in diesem Gefüge als Grundmerkmal.

Man kann das Beschaffen fertiger Ergebnisse zur Hauptstrategie machen, wobei es aber zwangsläufig immer die Ergebnisse anderer sind, die man dabei übernimmt.

Man kann aber auch lernen, was man tun muß, um selbst so zu denken, daß man die meisten Ergebnisse als Resultat des eigenen Denkens erhält. Das sind dann auf die eigene Persönlichkeit abgestimmte Ergebnisse, die dabei helfen, viele mögliche Nebenprobleme erst gar nicht entstehen zu lassen (nicht zum eigenen Problem werden zu lassen).

Antwort
von Muhtant, 23

Das Ertragen der Dummheit Dritter...

Ist für mich eines der Hauptprobleme; frei nach: "Ich habe den sechsten Sinn; ich kann doofe Menschen sehen!"

Antwort
von troublemaker200, 8

Kinderehe
Frauen vertrimmen
Missachtung der Frauenrechte
Patrirschich erzogene Männer

Antwort
von Juni00, 9

Kennt ihr noch andere Probleme im Leben als diese?

Ich finde die formulierung einer Frage zwar etwas unüblich, aber nicht alles im leben ist Negativ, oder als Problem zu sehen!.

Was sind eure Probleme?

Deine bezeichnung zu diese art von Probleme, sind meist Zwischenmenschlich oder selbst herbeigeführt.Ich glaube nicht dass jemand gibt der mit seinen Problem so hausieren geht. :)

Antwort
von Gerneso, 29

Das meiste was Du genannt hast sind Aufgaben und keine echten Probleme. Lösen kann man diese Dinge, in denen man sie auch als Aufgaben ansieht und sich nicht als Opfer sieht.

Besuch mal eine Kinderkrebsstation - dann weißt Du was echte Probleme sind.

Kommentar von Internetzugriff ,

Natürlich sind das Probleme! Es gibt übrigens auch keine 'echten' Probleme. Problem ist Problem. Außerdem kannst du Krebs nicht mit sowas vergleichen! Hier hab ich mal eine Definition für dich kopiert: Ein Problem, auch Problematik, nennt man eine Aufgabe oder Streitfrage, deren Lösung mit Schwierigkeiten verbunden ist. Probleme stellen Hindernisse dar, die überwunden oder umgangen werden müssen, um von einer unbefriedigenden Ausgangssituation in eine befriedigendere Zielsituation zu gelangen.

Kommentar von Gerneso ,

Mag ja sein, dass der Duden es so erklärt.

Fakt ist aber, dass Menschen von Problemen sprechen und damit meinen, dass sie es ja so schwer haben und gar nichts dafür können.

Die von Dir genannten "Probleme" sind aber in der Regel hausgemacht und können leicht behoben werden. Auf einer Skala von 1 - 10 handelt es sich da nicht um wirkliche Schicksalsschläge, die einen kalt erwischen!

Schulden hat man in der Regel selbst gemacht, indem man mehr ausgegeben hat als verdient. Stress hat man weil man JA sagt obwohl man Nein denkt und nicht in der Lage ist gut zu organisieren - viel zu tun bedeutet nämlich nicht Stress haben!

Angst, Versagen, Sorgen bedeutet, dass man ein negative Einstellung zu sich und seinen Fähigkeiten hat.

Echte Probleme wie dass das Kind eine Krebsdiagose erhält, der Ehepartner tödlich verunglückt, etc. kann man wohl damit nicht vergleichen, dass einer mit den alltäglichen Lebensaufgaben überfordert ist.

Kommentar von SkyDown ,

Also teilweise stimm ich dir zu, aber bei z.B. Erniedrigung nicht. Erniedrigung in ihrer schlimmsten Form ist wohl tausendmal schlimmer als jeder Krebstumor und jeder Unfall den man erleiden kann. Damit mein Ich auch Kränkungen.

Kommentar von Gerneso ,

Erniedrigung in ihrer schlimmsten Form ist wohl tausendmal schlimmer als jeder Krebstumor und jeder Unfall den man erleiden kann. Damit mein Ich auch Kränkungen.

Erniedrigung in ihrer "schlimmsten" Form wie z. B. während der Sklaverei in den Südstaaten - JA. Aber Kränkungen? Schlimmer als jeder Krebstumor? Ist nicht Dein Ernst!

Man muss lernen sich zu wehren! Und man kann auch das Umfeld wechseln.

Antwort
von Guessbiatch, 59

Hey Internetzugriff :D

Ich hätte da noch welche :

- Finanzielle Probleme

- Armut

- Hungersnot

- Arbeitslosigkeit

- Mobbing

- Krankheiten

- Psychische Belastungen

- Körperliche Schwachheit

- Übermüdet

- Schlaflos

LG & Gottessegen :D

Kommentar von Internetzugriff ,

Dankeschön :)

Kommentar von Guessbiatch ,

Gerne :D

Kommentar von DerBube01 ,

Enttäuschung

Antwort
von hps69, 28

Krankheit

Antwort
von DerBube01, 25

Enttäuschung fehlt noch. bei der Liste

Antwort
von palaverfred, 25

Gesundheit, alter, selbstzweifel

Antwort
von verwirrtesmausi, 9

Missverständnisse

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community