Kennt Ihr Mobility in der Schweiz?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich persönlich kann es empfehlen - aber es hängt auch davon ab was du "brauchst".

Als ich mich damals angemeldet habe, gab es die Möglichkeit es für ein paar Monate auszuprobieren. Falls das auch jetzt noch geht, kannst du es ja mal auch so machen!

Ich kann dir noch sagen worauf du vielleicht achten solltest:

  • Wo wohnst du / wo ist der nächste Standort? Ich habe keine hundert Meter zum Bahnhof, wo mehrere Autos in verschiedenen Kategorien zur Verfügung stehen. Evtl. hast du aber auch weiter, und dann nur zwei Autos zur Auswahl.
  • Wie spontan bist du? Ich konnte mehrmals auch kurz vor der Fahrt noch reservieren, das ist aber nicht selbstverständlich. Es hängt u. A. davon ab wieviele Autos du in erreichbarer Nähe hast.
  • Kannst du die Fahrtzeit vernünftig einschätzen? Wer nach dir reserviert hat, will pünktlich einsteigen, das heisst, du solltest auch pünktlich zurück sein. Ist das Auto länger frei, kannst du auch spontan noch verlängern - aber das ist Glückssache. Kommst du später, zahlst du aus verständlichen Gründen eine "Strafgebühr".

Es gibt übrigens Leute (meist Autobesitzer), die finden Mobility teuer. Das finde ich nicht, denn ich zahle (abgesehen vom Jahresbeitrag) nur wenn ich auch tatsächlich fahre. Eine einzelne Fahrt kommt natürlich teurer als mit dem eigenenen Auto. Aber ich muss mich nicht um Reifenwechsel und Reparaturen kümmern. Ein eigenens Auto kostet auch wenn es nur auf dem Parkplatz steht - das ist bei Mobility nicht der Fall. Und auch das Benzin ist schon inbegriffen!

Wenn du ein ÖV-Abo hast oder GA / Halbtax, profitierst du übrigens von einem vergünstigten Jahresbeitrag. Es gibt unterschiedliche Tarife, informiere dich da am besten übers Internet!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Losloslosx3
15.04.2016, 11:58

Teuer ist es, wenn du es stehen lässt, d.h. wenn du damit wohin fährst, es stehen lässt, und ein paar Stunden später erst wieder zurück fährst. In solchen Situation fährt man mit einem Taxi oder öV meist günstiger...

0

ja, das ist super. am besten ist, wenn du Genossenschafter wirst, das ist am billigsten. aber schau erst mal nach, ob es in deiner Gegend genügend standorte gibt, du musst das auto ja abholen und zurückbringen, und versuche herauszufinden, ob auch genügend Autos für die Nachfrage da sind, d.h. ob du auch eines kriegst, wenn du eines brauchst...

empfehlenswert ist es, wenn du für 1-2 Stunden ein Auto brauchst, d.h. wenn du in der Zeit, wo du es mietest, viel fährst und es wenig herumstehen lässt. Wenn du wo hinfährst, es stehen lässt, und am Abend wieder zurück fährst kommt ein Taxi oder öV & Taxi billiger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die schaffen, glaube ich, mit der SBB zusammen?

Mit einem Halb-Tax oder General Abo bekommst du Vergünstigungen.

z'Dietike sehe ich die Fahrzeuge jeden morgen. :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Angebot ist gut, wenn man nicht oft ein Auto braucht. Aber die Nutzer sind genau deshalb schlechte  und ungeübte Autofahrer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Anbot ist zumindest mehr oder weniger flächendeckend.

Allerdings kann dir keiner wirklich sagen ob es sich für dich persönlich lohnt, Das muss jeder für sich entscheiden.

Für mich hat es sich mehr gelohnt ein eigenes Auto zu kaufen, aber ich brauche es auch täglich.

Wenn man aber nur gelegentlich mal ein Auto braucht kann sich Mobility durchaus lohnen.

https://www.mobility.ch/de/privatkunden/angebote/tarife/#tab1

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, ein wirklich gutes Angebot, die Autos sind an sehr vielen Bahnhöfen verfügbar. So kann man prima Bahn und nötige Autofahrten kombinieren. Kleine Einschränkung: es macht dann Sinn, wenn in vernünftiger Distanz zu deinem Wohnort Autos zur Verfügung stehen. Schaue sie dir dort mal an.

Am besten Genossenschafter werden, wenn du es regelmässig nützen willst. Ist in der Schweiz beliebt und bewährt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung