Frage von SamsungGalaxy97, 111

Kennt ihr kleine hunderassen die es als Mischling gibt?

Hallo,

Ich hab schon einen Hund, einen größeren um den ich mich auch kümmere, will aber gern noch einen Hund haben allerdings einen kleineren.

mein Hund kommt mit allen fremden Hunden klar egal ob groß oder klein, aber wenn man eben zu zweit spazieren geht immer hat halt der eine einen Hund und der andere nicht.

Also kennt ihr kleine Hunderassen die es als Mischling gibt?

Und wieviel würde ein Hund pro Monat kosten also ein kleiner wenn man eigentlich schon alles hat außer Halsband?

Expertenantwort
von jww28, Community-Experte für Hund, 31

Hi, verstehe die Frage ehrlich gesagt nicht so ganz (ist doch Wochenende :) ) Aber es gibt keine Rassehunde als Mischling und kein Mischling als Rassehund ;)

Wenn du ein Mischling suchst, such im Tierheim oder Tierschutzverein, da gibt es gefühlte 1000 Variationen ;)

Wenn es ein Rassehund sein soll, geht zum VDH und sucht dort ;)

Und wie ist das mit den Satz gemeint?

"mein Hund kommt mit allen fremden Hunden klar egal ob groß oder klein,
aber wenn man eben zu zweit spazieren geht immer hat halt der eine einen
Hund und der andere nicht"

Wenn man zu zweit spazieren geht, meinst du wenn du mit noch ein Mensch zusammen gehst oder mit einen Zweithund? Und was macht er dann? nicht hören oder wie muss man sich das vorstellen?

Ich habe ein 3,7 kg Hund, sie kostet mich mittlerweile im Monat ca 80,-€ mit allen Drum und Dran, also Futter, Medikamente, Versicherung, Steuern usw. Klar kann ein gesunder Hund, wenn man ihn barft zb günstig sein, ich lag auch mal bei ca 20-30 € im Monat, aber auch Hunde werden mal krank und alt, was dann eben auf Dauer auch teuer werden kann und das sollte man immer mit einplanen.

Antwort
von xttenere, 28

wenn Du sicher sein willst, wie gross Dein Mischling ausgewachsen sein wird, musst Du Dir einen fast erwachsenen Hund holen...am besten aus dem Tierheim. Mischlinge sind reine Überraschungspakete....da kann man die Endgrösse nie voraussagen...ausser man kennt beide Elterntiere, und die wiederum sind rassenrein.

Was die Kosten betrifft....die Futterkosten bei den Kleinen sind nicht hoch, aber Du solltest immer eine gute finanzielle Reserve haben, falls mal der Tierarzt, oder die Tierklinik nötig wäre....und dies kann dann schon mal recht teuer werden....dann kommt noch die Steuer und evtl Versicherung dazu....eine Hundeschule etc.......

Antwort
von MiraAnui, 24

Für was willst du einen zweiten Hund? Nur damit jeder einen Hund an der leine hat?

Zwei Hunde kosten doppelt soviel Geld und vorallen Zeit. Am anfang kannst schön jedesmal getrennt spazieren gehen um den neuen zu erziehen. Auch später ist nicht gesagt, das du zusammen gehen kannst.

Ich hab zwei Hunde und geh sooft wie möglich getrennt, weil beide unterschiedliche Bedürfnisse haben. Das bedeutet für mich am Samstag z.B. morgens getrennt mit beiden kurze Runde. Dann Hundeschule mit rüden bis 13 uhr, dann nach Hause, zweiter hund raus lassen. Dann später Hundeschule mit der Hündin...zwischendurch wieder gassi mit den Hunden, einkaufen, kochen, etc.

Versicherung macht oft keine unterschiedlich bei der größe... oft werden “kampfhunde“ nicht versichert oder teurer versichert.

Auch die Hundesteuer beim zweit Hund ist höher.

Antwort
von brandon, 20

Schau in Tierheimen nach oder auf den Internetseiten von Tierschutzorganisationen wie z.B.Zergportal.

Wenn Du schon einen Hund hast kannst Du Dir doch ausrechnen was ein kleinerer Hund kostet. Die Hundesteuer ist bei einem zweiten Hund höher als beim ersten. Wie hoch die ist liegt an der Ortschaft in der der Hund angemeldet wird.

LG

Kommentar von SamsungGalaxy97 ,

ähm ne zweithunde sind bei mir billiger, das wurde mir gesagt.

Ist nicht hoch.

Kommentar von brandon ,

Das wundert mich etwas weil in den meisten Städten ein zweiter Hund mehr Steuern kostet aber vielleicht ist es dort wo Du lebst anders wenn man Dir das so gesagt hat.

***Der Steuersatz für den Erst- und auch den Zweithund kann von Gemeinde zu Gemeinde teils sehr stark variieren, da die Gemeinden für sich die Höhe des Satzes festlegen. Deshalb sollten Sie sich am besten direkt vor Ort über die Höhe des Satzes für einen Zweithund informieren. In der Regel liegt der Satz für einen Zweithund deutlich höher als für einen Ersthund.***

LG

Antwort
von dogmama, 31

Hunderassen die es als Mischling gibt?

Mischlinge sind Mischlinge und gehören keiner Rasse an.

mind. 150 EUR Unterhalt monatl. kostet auch ein kleiner Hund.

Und wenn Du dann auch noch was Gutes tun willst, dann schau Dich mal in den umliegenden Tierheimen um, dort sind auch viele kleine Mixe die ein Zuause suchen!

Antwort
von LukaUndShiba, 36

Wenn du einen Mix willst Geh ins Tierheim und kauf dir einen erwachsenen Hund. 

Nicht von privat Personen das sind meist vermehrer.

Ohne Tierarzt zahlst du monatlich 100-150 und mit Tierarzt kann es mal schnell 1.000€ und mehr werden je nach dem was dein Hund hat, ob er teure Medikamente oder vielleicht sogar eine oder mehrere Operationen braucht. 

Aber so von deiner Frage Stellung her schätze ich dich als ungeeignet für einen eigenen Hund ein. 

Antwort
von froeschliundco, 22

irgendwie glaub ich dir nicht das du bereits einen hund hast um den DU dich kümmerst ..alleine deine frage,jeder der ein wenig,ein klein bisschen erfahrung mit hunden u.artgerechter haltung hat,weiss das ein mischling keine rasse ist...

Antwort
von Acera, 39

Mischlinge sind keine Rassen. Das sind Kreuzungen aus zwei Hunderassen oder mehr.

Kommentar von SamsungGalaxy97 ,

ach ne das hätte ich jetzt nicht gedacht!!! also so dumm bin ich auch nicht, deine antwort wird beanstandet!!

Kommentar von Acera ,

Ich hab die Frage so verstanden

Antwort
von MaschaTheDog, 22

Jack-Russel Mix

Chihuahua-Mix

Dackel-Mix

Yorkshire-Mix

Malteser-Mix

Spitz-Mix

Soll ich noch weitere aufzählen?Ich könnte auch jede Rasse nennen,mit nem Mix dahinter.

Geh ins Tierheim und lasse dich beraten,welcher Hund am besten zu dir passen würde.

Kauf dir nie einen Mischling vom Züchter.Die Hunde kommen meist von Vermehren oder sie kommen aus Familien,deren Hündin aus versehen gedeckt wurde.

Wenn du einen Mischling möchtest, hol dir einen aus dem Tierheim😉👍

Antwort
von laura141001, 44

Es gibt viele.
Meist von Chich's bis hin zum Malti:D
Kosten Monat so ungefähr 30€

Kommentar von SamsungGalaxy97 ,

30 euro sicher? mein 35 Kilo Hund kostet nur 50 pro monat

Kommentar von laura141001 ,

Dan eben weniger :D kommt an ob er kurzes Fell hat/Langes..Hundesteuer etc

Kommentar von SamsungGalaxy97 ,

Versicherung und steuer kosten nicht viel bei Mischlinge und bei kleinen Mischlingen wird's billiger sein oder?

meiner hat jetzt langes fell, wenn dann will ich ein mit so mittellang bis lang.

Kommentar von MiraAnui ,

Nein...

Kommentar von Margotier ,

Falsch: die Höhe der Versicherungsbeiträge hängt nicht von der Größe des Hundes ab und die Steuer ist auch nicht günstiger.

Meistens erhöht sich die Steuer bei zwei Hunden auch für den ersten Hund, d h., für zwei Hunde zahlt man mehr als das Doppelte wie für einen.

Kommentar von brandon ,


***Versicherung und steuer kosten nicht viel bei Mischlinge und bei kleinen Mischlingen wird's billiger sein oder?

meiner hat jetzt langes fell, wenn dann will ich ein mit so mittellang bis lang.***

Die Hundesteuer ist bei einem zweiten Hund höher als beim ersten das hat nichts mit der Größe des Hundes zu tun.

Warum soll ein kurzhaariger Hund im Unterhalt billiger sein, der langhaarige muß nur öfter gebürstet werden und zwar kostenlos von seinem Halter. 😉

Kommentar von brandon ,
Dan eben weniger :D kommt an ob er kurzes Fell hat/Langes..

Ist das Dein Ernst? 😊

Kommentar von laura141001 ,

so einen collie?

Kommentar von laura141001 ,

naja langem Fell müssen ja auch mal zum Friseur

Kommentar von brandon ,

@ laura

Ein langhaariger Hund muß mehr gebürstet werden und muß bei guter Pfege nicht zum Hundefrisseur.

Kommentar von dogmama ,

bei Zahlung von: 

Versicherung

Hundesteuer

Futter

Tierarzt etc..

wenn nur diese Ausgaben auf den Monat umrechnet, kommt man mit 30,-- bei weitem nicht hin.  

Kommentar von brandon ,
wenn nur diese Ausgaben auf den Monat umrechnet, kommt man mit 30,-- bei weitem nicht hin.  

Da gebe ich Dir recht aber 150 € im Monat wie Du weiter oben geschrieben hast finde ich bei einem kleinen Hund zu hoch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community