Kennt ihr Fundstücke, die belegen, dass Neandertaler an Rastplätzen Gesellschaft von Tieren bekamen, die als eine Vorstufe der Domestizierung zu deuten sind?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich weiß nicht ob es so etwas überhaupt gibt, eine Vorstufe der Domestizierung. Aber ganz sicher haben sich Wölfe über ihre Reste hergemacht. So ein Mammut hatte unglaublich viel Fleisch und die Wölfe waren es ganz sicher gewohnt, dass sie ihren Anteil bekamen. Allerdings glaube ich nicht, dass die Neandertaler auch nur an eine Domestizierung gedacht haben. Ihnen waren die Wölfe vermutlich nur lästig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DrEikeSehoch
04.08.2016, 23:16

Was die Wölfe betrifft, so dachte ich z. B. an die eine oder andere Wölfin, die ihren Hunger und alles andere vergißt, sobald bei den Neandertalern ein Gewitter aufzieht, wenn es fürchterlich kracht und blitzt, die sich in Nähe der Menschen auf den Rücken legt, und alle 4 Pfoten in die Luft streckt, Klagelaute fiept, usw., weil sie sehr große Angst hat. Oder ähnliche Szenarien.

0