Kennt ihr euch mit Strom aus?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

  1. da müsste ich selbst nachschauen. das kannst du aber auch google mal nach strommix, dann findest du es eigendlich auch heraus....
  2. jede menge, von (notstrom)agregaten, über batterien oder akkus, solarzellen bis hin zu thermoelektrischen generatoren gibt es jede menge möglichkeiten strom in kleineren oder größeren mitzunehmen, dahin wo es keinen gibt oder ihn nach bedarf selbst zu machen.
  3. so ganz genau kann man das schwer sagen. das kommt auch auf die menge an strom an, die erzeugt werden soll... aber mit am umweltfreundlicshten sind solarenergie oder wind bzw. wasserkraft. dabei gilt generell, je größer so ein kraftwerk wird, desto tiefgreifender sind die auswirkungen auf die umwelt. egal um was es dabei geht.
  4. größere mengen an energie, egal in welcher form, wenn sie konzentriert werden haben immer auswikungen auf die umwelt. selbst bei umweltfreundlichen verfahren wie solarenergie!
  5. durch effizientere nutzung... sprich licht nur wos gebraucht wird, effizientere geräte und anlagen, sinniger nutzen z.B. nach dem schmorbraten den kuchen für den nachmittag in den ofen schieben.
  6. eher nein, es gibt nationen, da wird noch weniger strom verbraucht. der höchste pro kopf energieverbrauch liegt immernoch in den USA.... die sind eben überall spitze...

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Muss der Strom aus der Steckdose kommen, oder gibt es auch Alternativen?

Ja, ein Blitzeinschlag!

Alles andere kannst du googlen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von franz48
14.06.2016, 15:01

Hättest ihm ruhig bei den Schularbeiten helfen können....

1

1. Aus verschiednen Karaftwerken. Den aktuellen Strommix findest du leicht im Internet. Google.

2. Man kann sich auch ein Generator/Stromaggregat kaufen, und weit ab von allem etwas Strom erzeugen. Läuft mit Diesel oder Benzin und stinkt und rattert ziemlich.

3. Windenergie. Wasserkraft braucht große Schwämmflächen, Solarzellen sind in der Herstellung ziemliche Dreckschleudern.

4. Bei der Stromproduktion werden oft Stoffe verbrannt, die CO2 freisetzen. Also Gas, Kohle etc. Atomkraftwerke benötigen Radioaktive Stoffe, die über Jahrtausende hinweg weiterstrahlen.

5. Indem man Geräte ausschaltet und beim kauf auf niedrigen Verbrauch achtet.

6. Ja. Weiß nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung