Frage von Prinzessin1310, 64

Kennt ihr euch aus mit Matheschwäche(Dyskalkuli)?

Habt ihr Tips, wie ich trotzdem in der nächsten Mathe Arbeit eine besser Note schreiben kann?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von UlrichNagel, 10

Steigere dich bitte nicht zu sehr hinein, dass es eine "Krankheit" ist, wenn man Mathe nicht mehr versteht! Die wenigsten Mathe-Lehrer können wirklich Mathematik den Schülern begreifbar erklären! Erkundige dich nach einem Nachhilfelehrer, der eine andere Herangehensweise als in der Schule hat oder nimm einen Ingenieur, der es dir viel praktischer erklären kann (und nicht nur rein theoretisch!).

Kommentar von Prinzessin1310 ,

Okay Dankeschön für deine Hilfe!:)

Antwort
von NomiiAnn, 21

Weißt die Schule und die Lehrerin, dass du Dyskalkulie hast?

Und wenn du beim Arzt warst, hat der dich bzw deine Eltern nicht darüber aufgeklärt, dass man sich da professionelle Hilfe holen kann?

Normale Nachhilfe bringt da wenig.

Kommentar von Prinzessin1310 ,

Mein Hausarzt macht dagegen nichts und ich weis nicht wirklich wo ich mir das anerkennen lassen kann/muss..

Kommentar von NomiiAnn ,

Dein Hausarzt kann dich aber meines Wissen auch gar nicht darauf testen.

Du solltest dich noch mal schlau machen und zu sehen, dass man dir das ärztlich bestätigen kann. Das kann man normalerweise dann Inder Schule mitteilen und das wird dann dementsprechend angerechnet.

Und man kann sich eben professionelle Hilfe suchen. Da gibt es dann auch speziellen Nachhilfe Unterricht.

Antwort
von blackforestlady, 19

Da hilft auch keine Nachhilfe, Du solltest Dich in Therapie begeben. Zum Kinder-und Jugendmediziner gehen und mit ihm über eine erforderliche Therapie reden. Keine Ahnung warum sich Deine Eltern nicht darum gekümmert haben.

Kommentar von reginarumbach ,

das finde ich ja erstaunlich! welche art von therapie wird da denn angewendet? verhaltenstherapie, tiefenpsychologische oder was..? würde mich wirklich sehr interessieren ob es da etwas gibt. habe ich noch nicht gehört oder gar in der praxis gesehen.

Antwort
von kris73, 17

Wenn man unter Dyskalkulie leidet kann man sich ausrechnen wie gut oder schlecht die Chancen für die nächste Arbeit sind. [SCNR]

Kommentar von Prinzessin1310 ,

Ich schreibe seit der 6. Klasse nur 5en und 6en...

Kommentar von reginarumbach ,

mit dem lehrer reden. wenn es ärztlich attestiert ist, kannst du womöglich einen nachteilsausgleich beantragen und du solltest nur die grundsätzlichen sachen üben, so dass du rechenwege nach schema f verwenden kannst. dann schreibst du zwar keine 1 aber es werden wohl vierer werden und das reicht allemal um versetzt zu werden.

mathe ist nicht das leben und du wirst irgendwann von dem kram befreit sein. halte durch solange!

Kommentar von Prinzessin1310 ,

Danke für deine Hilfreichen Worte.
Ich versuche durchzuhalten aber es ist schwierig Vorallem dieses Jahr die Abschlussprüfung..

Antwort
von 16Denis, 36

Spiken oder üben und Nachhilfe

Kommentar von Prinzessin1310 ,

Spicken mache ich fast bei jeder Arbeit aber bringt mir nicht wirklich viel
Genauso wie Nachhilfe..
Üben tue ich auch, dann kann ich das auch an den Tagen wo ich übe aber an den anderen Tagen und am Tag der Arbeit ist es weg, wie als hätte ich nie gelernt

Kommentar von 16Denis ,

las ein Freund oder Freundin die Arbeit schreiben und wen er/sie fertig is wird getauscht und Name drauf zack

Kommentar von Prinzessin1310 ,

Haha:D fällt auf :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community