Kennt ihr einen Rezept für einen simplen Kuchen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Mein Lieblingskuchen ist der Quarkkrümelkuchen. Den mache ich zwischendurch auch gerne mal.

1. Herstellung des Krümelteiges

- 500 g Mehl
- 1 Päck. Backpulver
- 200 g Zucker
- 250 g Margarine
- 1 Päck. Vanillezucker
- 1 Pr. Salz
- 2 Eier

in eine große Rührschüssel wiegen, mit den Rührstäben des Handrührgerätes einen Krümelteig herstellen ( die Rührstäbe dabei schnell hin und her bewegen).

2/3 des Teiges auf das Backblech als Boden verteilen. (Backpapier natürlich
vorher drauf tun)
________________________________________________

2. Herstellung der Quarkmasse


- 3 Eier

trennen ( das Eigelb in eine große Rührschüssel, das Eiklar in eine hohe schmale Rührschüssel geben).
________________________________________________

- 3 Eiweß

zu Eischnee schlagen (Rührstäbe)

- 1 Kg Magerquark
- 200 g Zucker
- 3 Eigelb
- Saft einer Zitrone
- 1 Päck. Vanillepuddingpulver
- 1/2 Päck. Citroback

mit dem Rührstäben des Handrührgerätes verrühren.
________________________________________________


- Eischnee mit dem Teigschaber unter die Quarkmasse heben.
- Quarkmasse gleichmäßig auf das Backblech (auf den Krümelboden)
  verteilen.
- Restlichen Teig drüber verteilen.
- Kuchen abbacken

Ober- und Unterhitze, 200 Grad, 2 Schiene von unten.

Backzeit ca. 35 - 40 Minuten.



Ansonsten kann ich Dir auch folgende Seite empfehlen:

http://www.chefkoch.de/rs/s0/Kuchen/Rezepte.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hab noch was gefunden:


Giotto Torte

- 1 Packung Tortenboden (Wiener Boden, hell)
- 1 L. Sahne
- 4 Packungen Giotto-Kugeln
- 150 g Nutella
- n.B. Schokoladenraspeln

Zubereitung


Die Sahne steif schlagen und 1/3 der Sahne zum verzieren abnehmen.
6 Giotto-Kugeln halbieren und zur Seite legen. Die restlichen Giottos pürieren (zerdrücken geht auch, wenn kein Pürierstab vorhanden ist) und unter die 2/3 der Sahne heben.
Auf den ersten Boden Nutella streichen. Darauf kommt die Hälfte der Giotto- Sahne. Den zweiten Boden auflegen, die restliche Giotto-Sahne darauf verteilen und den letzten Boden auflegen.
Die Torte mit der zur Seite gestellten Sahne einstreichen, mit den Giotto Hälften verzieren und mit Schokoraspeln bestreuen.

Bis zum Servieren kühl stellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oder der hier, geht auch schnell:

Schokoladenkuchen

2 kleine oder 1 große Kranzkuchenform vorbereiten (mit Margarine einschmieren)

- 500 g Mehl
- 250 g Margarine
- 250 g Zucker
- 125 ml Milch
- 1/2 Päck. Backpulver
- 4 Eier

Alles in eine große Rührschüssel geben und mit den Rührstäben 2 Min. verrühren.
_______________________________________________________
100 g Schokoladenstreusel

mit einem Gummiteigschaber unter den Teig heben.

- Teig in die vorbereitete Backform füllen.
- Ober- und Unterhitze, 1 Schiene von unten, 180 Grad, ca. 40 Minuten.
- Eine Garprobe durchführen (Holzspieß).
- Fertigen Kuchen auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
- Nach 15 Min. auf einen Teller stürzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist der einfachste und beste kuchen mit 100% geling garantie :)
3 zutaten nusskuchen:

225 gramm Haselnüsse gerieben, 250gramm zucker und 6 eier.
Eier + zucker schaumig rühren und Haselnüsse hinzufügen
Bei 180 grad 30 min backen (Springform)
Kastenform 45 min. :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Falls Du eine Mikrowelle hast, ist der Nutella-Tassenkuchen super schnell zubereitet!

4 EL Mehl, 4 EL Zucker, 3 EL Kakaopulver, 1/4 TL Backpulver, 1Ei,              3 EL Milch, 3 EL Öl, 2-3 EL Nutella

Alles in einer Tasse sehr gut verrühren und 2 Min. in die Mikrowelle.

Geht notfalls auch im Backofen - dauert dort aber bei 170°C ca. 25 Min.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallöle Loonyroony!

Wie wäre es denn mit dem altbewährten Sprudelkuchen aus Kindertagen?

Zutaten: 

4 Eier, 440g Mehl, 300g Zucker, 160g Öl, 170g Orangenlimonade, 1 Päckchen Backpulver, 1 Päckchen Vanillinzucker

Alles einfach zusammen verrühren, auf 'nem mit Backpapier ausgelegtem Blech verteilen und bei ca. 190ºC ca. 20~25 Min. backen. 

Kann auch noch mit Puderzucker oder Zitronenglasur bestrichen werden. Statt 'nem Blech geht natürlich auch irgendeine Backform, braucht dann aber etwas länger. 

Kleiner Tipp: sehr schöne und schneller fertige Alternative: 

die halbe Menge des Teigs reicht auch für 12 Muffins, die - wenn man sich noch so lange zurückhalten kann - kreativ & lecker dekoriert werden können!   *schmatz*  :-)

Wohlgelaunte Grüße und viel Spaß beim Schlemmen,

wölfin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dr. Oetgar:-))))) schmecken gut und sind flott gemacht;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Salzprinzessin
05.08.2016, 14:10

Halloooo??? www.oetker.de - wenn schon. Natürlich findest du da ganz viele Rezepte, aber ich habe da noch einen anderen Tipp im nächsten "Kommentar", weil ja nur ein Link geht in einem Beitrag ....

0

Was möchtest Du wissen?