Kennt ihr einen guten Japanisch-Übersetzer?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

    der beste Übersetzer ist immer noch der aus Fleisch und Blut - also
der Mensch - denn der Babelfisch (engl. Babel Fish), das fiktive Lebewesen aus dem Roman Per Anhalter durch die Galaxis von Douglas Adams, das man sich ins Ohr einführt und dem Träger ein Verständnis aller gesprochenen Sprachen ermöglicht, ist noch nicht entdeckt und/oder erfunden.

    Und der populäre Internet-Übersetzungsdienst Babel Fish, der nach
diesem Vorbild benannt wurde, reicht - wie andere online Übersetzer –
bei weitem nicht an sein Vorbild heran.

    Es gibt keine guten online Text- bzw. Satz-Übersetzer, Text- bzw.
Satz-Übersetzer-Apps, Text- bzw. Satz-Übersetzer-Programme usw., weil:

 - Sprache lebendig ist und sich ändert

 - die meisten Wörter mehr als eine Bedeutung haben

 - Wörter je nach Kontext unterschiedliche Bedeutungen haben.

 - maschinelle Übersetzer i.d.R. die am häufigsten vorkommende Übersetzung eines Wortes verwenden

 - maschinelle Übersetzer nicht zwischen den Zeilen lesen können

 - maschinelle Übersetzer weder die Grammatik

 - noch die unterschiedliche Satzstellung im Deutschen und in der Fremdsprache berücksichtigen.

    Deshalb können maschinelle Übersetzungen höchstens als Gerüst für
eine Übersetzung dienen und müssen immer sorgfältig nachgebessert
werden.

    Meist geht es schneller, Übersetzungen gleich mit Hilfe eines guten (online) Wörterbuches selbst zu machen. Das setzt aber natürlich ein gewisses Maß an Grundkenntnissen in der jeweiligen Sprache voraus.

    :-) AstridDerPu

    PS: Übersetzer aus Fleisch und Blut findest du über die Gelben Seiten,

    beim Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer e.V. (bdue.de) und

    beim Verband deutschsprachiger Übersetzer literarischer und wissenschaftlicher Werke (VdÜ) (literaturuebersetzer.de)

    und online bei proz.com, Translator´s Café und TraduGuide (da findet man auch die, die weder in den Gelben Seiten noch im BdÜ sein wollen und/oder nicht in Deutschland sind)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei automatischen Übersetzern ist es eine reine Glückssache, ob eine sinnvolle und grammatikalisch sinnvolle Antwort gegeben wird.

Manche Dienste, darunter Google Translate, machen es sich sogar so einfach, dass sie nicht einmal mehr das japanische Wort suchen, sondern gleich die "japanisierte" englische Form anzeigen.

Die Verwendung eines Online-Übersetzers macht für jemanden, der absolut keine Kenntnis der japanischen Sprache hat, eigentlich keinen Sinn - und jemand mit entsprechendem Wissen wird eher auf Online-Wörterbücher zurückgreifen.

Allerdings sind diese ebenfalls tückisch, denn auch im Deutschen kann ein eigentlich eindeutiger Begriff mehrdeutig aufgefasst werden.

"Ich liebe meine Freundin", "ich liebe meine Schwester", "ich liebe mein Auto" "ich liebe dein Essen". 

Wenn jetzt ein Fremdwörterbuch für den deutschen Begriff "Liebe" mehrere Ergebnisse ausspuckt, dann kann eine Bezeichnung für platonische Liebe genau so darunter sein, wie ein veralteter Liebesbegriff.

Fazit; Vergiss solche Übersetzungsdienste und erlerne die Sprache.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Automatische Online-"Übersetzer" produzieren in 99% aller Fälle nur Schrott. Korrekt übersetzen können nur MENSCHEN, die das Übersetzen studiert haben und zumindest zwei Sprachen absolut perfekt beherrschen. Google Translate und seine "Verwandten" können dies nicht, sie versagen sogar oft genug bei einzelnen Wörtern.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung