Frage von julie1520, 54

Kennt ihr eine provokante Leitfrage zum Thema Vegetarismus?

Ich suche eine provokante Leitfrage für das Thema Vegetarismus mit den Schwerpunkten Nachhaltigkeit und Gesundheit. Ich verzweifle langsam daran eine Leitfrage zu formulieren und meistens sind meine Idden zu langweilig, daher hoffe ich, dass ihr mir ein paar Vorschläge machen könnt. Danke im voraus.

Antwort
von Viki2012, 54

"Was passiert, wenn alle zum Pflanzenfresser mutieren?"

Das Scheinbild des Vegetarismus 


Und dazu dann, dass eben viel mehr Natur dem Menschen zum Opfer fällt weil man viel mehr Anbauflächen für Getreide und andere Pflanzen benötigt  und das es zu einem Überbestehen von Tieren vor allem Fischen (Meere überfüllt) und Kühe (co2 Ausstoß) kommt und auch die Wirtschaft darunter stark leider( alle Händler die mit dem Verkauf ihres tierfleisches Geld machten können dann einpacken)

Etc. 

Kommentar von DoesntKnowIt ,

Ich denke nicht, dass mehr Natur dem Menschen zum Opfer fällt, denn der Regenwald wird hauptsächlich zur Futtergewinnung für Nutztiere abgeholzt. Auf den abgerodeten Flächen wird Soja angebaut & 80 % der Sojabohnen werden importiert und zu Mastfutter verarbeitet. Und die Menge, die ein einziges Rind an Soja jedes Jahr isst, von der Menge könnten weitaus mehr Menschen leben. Also zum Beispiel. 

Und die meisten Fische, die du im Laden kaufst, kommen aus der Fischzucht, diese Fische werden extra zur Herstellung von Lebensmitteln gezüchtet. Es würde eher wieder alles ins Gleichgewicht bringen.

Genauso wie bei den Kühen, es gibt Millionen von Rindern, wenn diese von den Menschen nicht mehr verspeist werden, würde es ganz einfach nicht mehr so viele Rinder geben. Denn sie werden nur zur Fleischherstellung gezüchtet.

Ob die Wirtschaft darunter leidet, oder nicht, das weiß ich nicht. Aber ich denke, das ist eher das geringste Problem.

Kommentar von julie1520 ,

Glaubst du ernsthaft, dass es zur Überbevölkerung von Tieren kommen würde? Die Natur ist aus einem ganz komplexem System aufgebaut. dem Ökosystem- Fressen und gefressen werden. Wir Menschen greifen allerdings in dieses Ökosystem ein, indem wir uns über alles ordnen. Die Meere sind überfischt. Es würde Jahre dauern bis sich der Bestand der Fischarten erholt hätte. Was meinst du warum es so viele Bedrohte Tierarten gibt. Wegen uns. Wir nehmen den Tieren ihren Lebensraum weg, weil wir in der viel zu viele für die Erde sind. Irgendwann geht die Erde ganz kaputt, weil wir alle Ressourcen aufgebraucht haben. Danke trotzdem für deinen Leitfragenvorschlag, aber ich wollte eine zu den Schwerpunkten Gesundheit und Nachhaltigkeit wissen.

Kommentar von Viki2012 ,

Also mit den Fischen liegst du glaub ich falsch, denn klar spreche ich hier nicht nur von Deutschland sondern von der ganzen Welt und manche Menschen leben nur vom Verkauf der Fische und das sind nicht wenige,es würden also viel mehr Fische vorhanden sein und die Meere überfüllt,vielen Menschen auf der Welt fehlt nun Arbeit und das Geld weil die Nachfrage nach Fischen sehr gering ist und die Wirtschaft trägt somit auch Schaden davon.

Um jeden Menschen mit Soja satt zu bekommen muss zumindest gleich viel angebaut werden, das Abrodeln von Regenwäldern würde also nicht gestoppt werden und natürlich gäbe es noch so viele Kühe wenn nicht sogar noch mehr,die ja bekanntlich die Umwelt verschmutzen, da die Kühe ja nicht nur Fleisch erbringen, Sondern auch Milch! Und wenn nun keiner mehr Fleisch isst müssen ja extrem viele Produkte der anderen Waren produziert und angeboten werden,was auch so sein würde, da die Nachfrage nach fleischlosen Produkten ja eben sehr hoch wäre!

Und das die Wirtschaft darunter leidet kann man mit ziemlicher Sicherheit sagen, denke ich.

Kommentar von Viki2012 ,

Also für den Vegetarismus?

Kommentar von Viki2012 ,

Und das ist übrigens nicht meine Meinung sondern so könnte man argumentiere wenn man dagegen ist, ich bin absolut nicht gegen mehr Vegetarier ;)

Kommentar von julie1520 ,

ich bin auch für den Vegetarismus. Trotzdem versuche ich den diesen kritisch zu beleuchten. Natürlich wird die Haltung von Tieren meistens unter schlechten Bedingungen nicht aufhören, da diese zu Milch-und Eierproduktion etc. weiter genutzt werden. Ich meine aber, das es weniger werde. Nachdem ich zu diesem Aspekt gekommen bin, musste ich meine bis jetzige Leitfrage ändern, in der es darum ging, ob Vegetarismus artgerechter für Tiere ist. Muss man schon Veganer sein, damit keine Tiere mehr sterben, denn z.B. Kühe werden auch getötet, wenn sie nichts mehr für die Milchproduktion taugen. Wenn alle Veganer wären, dann würden ( außer vielleicht Haustiere) auch keine Tiere mehr gezüchtet werden. Also sie werden nicht artgerechter gehalten, da sie gar nicht leben. Hast du vielleicht noch eine Provokante Fragestellung mit dem Schwerpunkten Gesundheit und Nachhaltigkeit? ( bitte angemessen für eine Präsentationsprüfung). Ich habe wirklich keine Idee mehr.

Nochmal zu den Fischen. Es gibt im Meer ja auch Raubfische, die kleinere Fische fressen und so ein Überbestehen dieser Art verhindern, die Raubfische werden wiederum wieder von anderen Fischen gefressen  u.s.w.  

Antwort
von annokrat, 51

warum sollte man das raubtier mensch nicht artgerecht mit fleisch ernähren?

annokrat

Antwort
von LosRochos, 44

Ist Vegetarisch essen ist genau so schlimm wie Fleisch essen?

(abholzung des regenwaldes für Soja...)

Antwort
von missmota, 37

dürfen vegetarier schmetterlinge im bauch haben?

Kommentar von julie1520 ,

Was meinst du damit? ich denke nicht das diese Frage für eine MSA Präsentationsprüfung angemessen ist.

Antwort
von DieSassii, 36

Schau dir dazu unbedingt ' der dumme vegetarier' in YouTube an! Geniale Doku mit genialen Zitaten

Antwort
von Wandkosmetiker, 25

Vegetarier reden immer vom Tierschutz, und dann fressen sie dem Vieh das ganze Futter weg!

Antwort
von sum95, 34

Für oder gegen?

Kommentar von julie1520 ,

Eher für hättest du eine angemessene Leitfrage für mich. Ich muss sie leider schon morgen abgeben, habe erst vor Kurzen bemerkt, dass meine jetzige nicht ganz richtig ist.

Kommentar von sum95 ,

1.der Leichenfresser- Krimi Roman oder doch harte Realität? 2.tierliebe hat ihre Grenzen da, wo Menschen unmenschlich werden 3. der Mensch als übergott? spontan fällt mir nichts besseres ein

Antwort
von cakecup14, 34

Warum soll ich nicht das Schwein essen, wenn es der nächste doch eh tut?

Kommentar von julie1520 ,

Wenn alle so denken wird die Anzahl von den gezüchteten Tieren nicht verringert werden. Angebot und Nachfrage. Es wird  weniger Angeboten, wenn weniger Nachfrage ist.  Also werden weniger Tiere getötet.Schaue mal im Internet wie viel Fleisch  ein durchschnittlicher Mensch im Jahr Fleisch konsumiert.  Du könntest zum Beispiel auch einen guten Beitrag leistest, wenn nicht so viel Essen ( Fleisch etc.) weggeworfen wird. So isst man konsumiert man weniger ( ist sogar billiger), wenn man nicht gleich alles wegschmeißt, wo das Haltbarkeitsdatum abgelaufen ist. Schlechte Sachen muss man wegschmeißen und kauft sich diese Sache neu. Man sollte klüger einkaufen gehen. ein Groteil der geschlachteten Tiere wird weggeschmissen. Man könnte so viel Leid ersparen. Wenn ich ein Tier wäre und geschlachtet werden müsste, dann würde ich zumindest wollen, dass ich verwendet werde und nicht in der Tonne lande.

Kommentar von cakecup14 ,

Ok scheint provokant zu sein :'D... ist übrigens nicht meine Meinung sondern ein Vorschlag zu der gesuchten Leitfrage

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community