Kennt ihr eine bekannte Person, die sich für besondere Rechte (Menschenrechte, Kinderrechte) eingesetzt hat?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Na zum Glück ist hier bisher noch niemand auf die abartige Idee gekommen, den Namen "Mutter Teresa" in den Raum zu schmeißen. Der Mythos, daß diese furchtbare Person es gut mit den Menschen meinte, hält sich ja immer noch sehr hartnäckig.

Ganz spontan würde ich zu diesem Thema Karlheinz Böhm nennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Malala Yousafzai

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jesus Christus,wenn ihrs mir nicht glaubt dann lest mal das Neue Testament!Und nein das war keine Troll Antwort das ist mein Ernst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mintaur
20.12.2016, 03:04

"... Und nein das war keine Troll Antwort das ist mein Ernst!..." 

echt, ist dein ernst... und alles andere ist ja nicht dein ernst - oder wie ^^

0

Nelson Mandela

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maarduck
27.05.2016, 13:26

Der hat sich eigentlich nur für seine Leute eingesetzt.

1

dann würde ich an deiner stelle mal an südafrika denken... mandela ??

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maarduck
27.05.2016, 13:25

Der hat sich eigentlich nur für seine Leute eingesetzt.

0

Emma Watson setzt sich für Frauenrechte ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jesus von Nazareth

http://bibeltext.com/matthew/18-6.htm

Wer aber ärgert dieser Geringsten [aus dem Kontext geht hervor dass Kinder gemeint sind] einen, die an mich glauben, dem wäre es besser, daß ein Mühlstein an seinen Hals gehängt und er ersäuft werde im Meer, da es am tiefsten ist.

Mit "ärgern" ist hier in der wörtlichen Übersetzung gemeint "schlagen, verwunden, so dass Ärger entsteht". 




Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maarduck
27.05.2016, 13:22

Das entscheidende griechische Wort das oben verwendet wird ist "skandalise" , ein Verb, was so viel heißt wie ein Ärgernis in jemanden verursachen, indem man ihn schlägt, züchtigt oder verwundet. 

0

Michail Alexandrowitsch Bakunin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mintaur
20.12.2016, 03:00

Schau dir die andere quellen an, nicht nur die wo man dich mit Demokratie + recht vollstopft :)

Demokratie: das recht alles zu sagen was du denkst - damit die "Demokraten" wissen was mit dir zu machen ist.

Ich empfehle: tue was du denkst - reden kannst darüber später

0

- Malala https://de.wikipedia.org/wiki/Malala_Yousafzai (Buch: Ich bin Malala")

- Mutter Teresa https://de.wikipedia.org/wiki/Mutter_Teresa

- Ruth Pfau https://de.wikipedia.org/wiki/Ruth_Pfau (Buch: Verrückter kann man gar nicht leben)

- Maggie Gobran https://de.wikipedia.org/wiki/Maggie_Gobran (E-Book: https://de.wikipedia.org/wiki/Maggie_Gobran)

- Christina Noble https://en.wikipedia.org/wiki/Christina_Noble (Film: Christina Nobele - Die Mutter der Niemandskinder)

- Henry Dunant  https://de.wikipedia.org/wiki/Henry_Dunant (Buch: Eine Erinnerung an Solferino) 

- Corrie ten Boom https://de.wikipedia.org/wiki/Corrie_ten_Boom (Buch: Die Zuflicht)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Martin Luther King

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maarduck
27.05.2016, 13:26

Der hat sich eigentlich nur für seine Leute eingesetzt.

0

dürfens auch 2 sein? Kannst dir ja aussuchen.:)

Abraham Lincoln

Martin Luther King

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Johannes Don Bosco (googeln!)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mahatma Gandhi ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maarduck
27.05.2016, 13:25

Der hat sich eigentlich nur für seine Leute eingesetzt.

0

Dieter Bohlen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ersterFcKathas
27.05.2016, 13:29

der setzt sich nur für sich ein müßte jetzt eigendlich""Maarduck"" schreiben  :o)

1