Frage von Nouredine1989, 67

Kennt ihr ein schönes Buch zum Thema Totgeburt?

Nunja, in meinem Bekanntenkreis ist vor kurzen ein Kind tot zu Welt gekommen und ich wollte eine kleine Aufmerksamkeit schenken, um ihr mein Mitgefühl zu zeigen! Natürlich ersetzt es nicht meine Anwesenheit! Aber hier und da habe ich schon ein paar Bücher gesehen, bin aber skeptisch ob die gut sind! Ich will kein Mist verschenken, indem dann Ratschläge angegeben werden, die völlig sinnlos oder gar verletztend sind! Denn das braucht sie bestimmt nicht! Ich wäre für eure Hilfe sehr dankbar...

Antwort
von EdnaImmers, 14

sehr heikel - es hört sich so an, als ob du  mit der betroffenen Frau nicht so eng befreundet bist. 

Ich wäre schon im engsten Freundeskreis vorsichtig- und bei einer "Bekannten" würde ich nicht ungefragt ein Buch schenken- 

vielleicht könntest du dich durch Bücher mit der Situation auseinandersetzen- dich quasi auf dem Gebiet weiterbilden damit du beim aktiven Zuhören auf die Frau eingehen kannst.

Kommentar von Nouredine1989 ,

Das wäre auch eine Möglichkeit! Man ist als " Außenstehender" ja ziemlich hilflos...

Antwort
von boeserApfeltee, 6

Gerade weil du sie 'nur' als Bekannte beschreibst würde ich mir eine andere Kleinigkeit überlegen, wenn es unbedingt etwas materielles sein muss.

Der Schuss kann nämlich wirklich nach hinten losgehen. Ich z.B. würde meine Bekannte aus der Wohnung werfen, wenn sie mit so einem Buch um die Ecke kommt. 

Ob es wirklich etwas handfestes sein muss stelle ich auch in Frage. Worte und Gesten können dein Mitgefühl viel besser ausdrücken. 

Kommentar von Nouredine1989 ,

Das ist ja sowieso klar! Hatte ja schon in meiner Frage geschrieben, dass es meine Anwesenheit nicht ersetzen soll! 

Antwort
von Tigerin75, 10

Hätte ich mein Kind verloren, hätte ich echt kein Bock drauf ein Buch geschenkt zu bekommen oder es gar zu lesen. Sie braucht jetzt echt mal Zeit um zu trauern.

Wenn ihr euch nahe steht, würde ich vorbei gehen.

Wenn es wirklich etwas sein soll, dann am ehesten eine Kerze mit einem Engel drauf, dass sie für die/den Kleine/n anzünden kann.  Aber ich glaub nicht das ich was schenken würde.

Kommentar von Nouredine1989 ,

Es war meine Überlegung gewesen, da ich auf eine Hilfeseite von einer betroffenen gelesen habe, dass es ihr sehr geholfen hat, die Situation zu verarbeiten!

Kommentar von Tigerin75 ,

die hat sich das Buch aber selber gekauft oder?

Kommentar von Nouredine1989 ,

Ja und ich habe mal nach anderen Bücher geschaut und die Kommentaren durchgelsen! Es gibt eine Menge Frauen, die sich sowas kaufen! Ich will ja nicht ins Blaue hinaus was besorgen!

Kommentar von Tigerin75 ,

Ja, ich meinte es ist was anderes ob man sich das selber kauft oder wenn es einem geschenkt wird. Geschenk bedeutet für mich "freudiger Anlass". Und das ist nun mal kein freudiger Anlass.

Kommentar von Nouredine1989 ,

Das ist ganz bestimmt nicht! Ich lese mich hier und da auch durch, um mit dem Thema vertraut zu werden. Jedoch wurde als Tipp gegeben etwas zu schenken, eine Aufmerksamkeit, sogar das angedachte Geschenk für das Kind könnte man immer noch schenken... Ich bin mir halt unsicher... 

Kommentar von Tigerin75 ,

kommt auch immer auf die person an die es kriegen soll.

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten