Kennt ihr ein paar hilfreiche Fakten über Magersucht?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bedränge die Kollegin nicht, wenn sie keine Krankheitseinsicht hat macht sie ohnehin dicht. Sie braucht professionelle Hilfe damit sie den oder die Gründe erkennen kann die sie in die Sucht getrieben haben. Diese Gründe müssen professionell therapiert werden. Menschen mit Magersucht verdrängen der oder die Gründe und beschäftigen sich immer mehr nur noch mit dem Aussehen. Dabei entwickeln sie eine verzerrte Körperwahrnehmung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Du selber kannst ihr nicht helfen- das muss ein Arzt tun. Aber, du kannst (und solltest falls ihr euch nah seid) für sie da sein. 

Weiß sie denn, das du es weißt? Wenn nicht würde ich es ihr vorsichtig sagen. Gestehe ihr, das du es gemerkt hast, und das du für sie da bist. Bedrenge sie auf keinen fall, sonst macht sie dicht und wird dich ausschließen. Sage ihr einfach, das du hier bist, wenn sie reden will. Das du ihr keine Vorwürfe machen wirst und das du sie nicht verurteilst. 

Ich selber habe zwar keine persönliche Erfahrung, habe aber viel über dieses Thema in der Schule gelernt. Was in Magersüchtigen vorgeht ist schwer zu erklären. Sie hassen sich, und ihren Körper einfach so sehr, das sie alles dafür tun würden, ihn nicht mehr zu hassen. Wieso sie ihn hassen kann verschieden sein- sind alle Freunde/Verwannten dünn, nur sie nicht? Hat sie zu viel Stress, etc.? Es gibt wirklich viele Gründe, aber egal, jedenfalls hungern und treiben die Magersüchtigen dann excessiv Sport, weil sie umbedingt dünn sein wollen. Die meisten tuen es, weil sie wirklich mal etwas können wollen. Sie denken, sie sind zu "dumm" / "blöd" irgendwas hinzubekommen, außer das hungern. Sie wollen etwas kontrolieren. Es ist schwer zu erklären, aber sie merken oft nicht, das sie krank sind. DU kannst dieses Thema sehr einfach googlen und viele Infos erhalten. 

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da ist fachliche Hilfe erforderlich.

Als Außenstehender kann man da nicht viel mehr machen, als einem solchen Menschen viel Akzeptanz zu zeigen, ohne aber die Hungerei zu loben.

Ich würde das Thema nicht ohne Not ansprechen, um die Kollegin nicht unter Druck zu setzen.

Oft stehen Demütigungen, abfällige Bemerkungen über die Figur, Misshandlung oder auch sexuelle Missbrauchserfahrungen dahinter. Magersucht ist mit einem Fehlempfinden des eigenen Köpers verbunden, oft auch mit dessen Ablehnung. Aber das kann ganz verschieden sein. Nur selten ist es ein Schlankheitswahn aus Modegründen, das wird oft missverstanden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bubblegirl00
18.02.2016, 15:25

Vielen Dank:) 

ich werde mein bestes geben.

0

Du kannst nicht helfen. Sie muss eine Therapie machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?