Kennt ihr ein gutes Buch zum Zeichnen lernen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Durch Bücher lesen wird man nicht zum Künstler du musst einfach kreativ sein ansonsten kannst du des Tätowiererin zu werden vergessen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bücher sind sicher nicht verkehrt; jedoch ist Übung und ein gewisses Talent sehr wichtig.  Mit ein paar "Tricks" ist es leider nicht getan.

Ziehst du diesen Berufsweg wirklich in Betracht, würde ich dir vorschlagen dich richtig reinzuhängen, und jeden Tag zu zeichnen...  

Bei Interesse kann ich dir konstruktive Kritik geben. (Hab freie Malerei studiert).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob es Tätowierer in 10 Jahren noch gibt, die von ihrer Arbeit leben können, darfst du schon jetzt bezweifeln. Mittlerweile wird deutlich mehr Geld verdient mit dem Entfernen von Tattoos.

Es gibt verschiedene große Zweige, in denen das Zeichnen ein Rolle spielt:

1. freischaffende künstlerische Tätigkeiten

2. "angewandte" Berufe (Designer, Modezeichner, Illustrator ... mit Auftragsarbeiten)

In den freien Berufen kannst du das "analoge" Freihandzeichnen verwenden, in den "angewandten" Tätigkeiten arbeitest überwiegend digital am Computer.

Für die Grundkenntnisse rate ich zu: http://www.amazon.de/Grundkurs-Zeichnen-Wendon-Blake/dp/3332010786

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?