kennt ihr das wenn man sich ändern will aber nicht weiß zu was?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Mit fast 20 Jahren, die Sorge etwas zu versäumen, kenne ich von damals. Im Laufe des Lebens ändert sich das langsam, das Gefühl nicht überall dabei sein müssen und nichts versäumt zu haben. Es gibt immer Menschen, die es verstehen so zu erzählen, dass du etwas versäumt hast, obwohl du vielleicht dann drauf kommst, dass es nicht immer so ist.
Auch das Gefühl, alle Wege stehen dir offen, du hast dann manchmal gar keine Orientierung bei so vielen Möglichkeiten.
Wenn du für dich Ziele setzt, z.B. ich will einmal eine Frau und Kinder, ein Haus, dann visualisiere dir dein Ziel und du wirst deinen Weg in diese Richtung gehen. Oder ich will Politiker werden, dann orientiere dich daran.
Wenn du deine Ziele nicht so genau kennst, dann denke an deine Träume als Kind oder Jugendlicher - dann hast du zumindest eine Richtung (vgl. ich will die Welt sehen, dann ich will Asien kennenlernen, dann Ostasien, erst schrittweise kann das Ziel immer konkreter werden, bis du vielleicht dann für ein Land entscheidest).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Orientiere Dich doch mal nach deinen Interessen, Hobbys! Stillstand im Leben kommt immer mal vor,aber da Du noch jung bist must Du Dich erst mal selbst finden! Also auf ein neues !!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung