Frage von FabianIceT1999, 39

Kennt ihr das auch wenn ihr euch vorstellt ich nimm es nicht real. Was soll ich tun gegen diese "Ängste" oder übertriebende reaktion des körpers?

Hallo erstmal. Wehe ihr labert irgendein shit wie z.b. Psychologen oder sowas. Ich nimm nix real weil ich manchmal auch darüber nachdenklich werde wie es ist wenn ich sterbe. Ich hab irgendwie keine Lust mehr. Ich hab kein Spaß mehr. Hab mit der Zeit alle Freunde verloren. Immer wenn ich zur Schule gehe dann zittere ich im hinweg. Ich bekomm Herzrasen und kurz vor der Schule haben mich auch vor tagen paar Mädchen ausgelacht als ich mein Laufen vor Angst nicht kontrollieren konnte. Sie sagen das ich komisch laufe. Ich weiss das selber. Ich achte immer drauf was die leute heimlich in der Klasse rumdiskutieren wenn mein name kommt. Wenn ich als "Schwul" beleidigt werde was ich ja nicht bin dann bin ich extrem sauer. Ich hab auch das Gefühl das ich komisch laufe. Es ist wirklich ein extrem schlimmes Gefühl wenn ich mich durch dieser Angst fast bis zum Tode bedrücke weil ich zum Beispiel mir in der Bahn vorstelle kurz bevor ich aussteige und am der Tür bin. Schneller Schneller ich will raus. Ich will Antidepressiva. Aber bekomm ich eh nicht. Ich hab kein Bock auf irgendwelchen Psychologen, weil ich die Menschen selber für Idio* halte. Auch wenn ich z.b. von manchen als schwul beleidigt werde hab ich Angst und mach mir wirklich Gedanken darüber ob ich es nicht bin. Immer wenn ich zur Schule gehe höre ich Sachen wie "Not Afraid" oder ganze Alben von Eminem. Ich hab sogar paar Mixtapes und alles bis zur Slim Shady EP auf mein handy. Manchmal auch Tupac, Ice Cube, Snoop Dogg, Public Enemy oder so. Ich lebe praktisch mit meiner Musik. Dadurch das ich herzrasen hab habe ich angst das leute, wenn ich von Eminem - Just Dont Give A F* höre. Am ende kommt ein schreien nach "rape the woman swim team" mich blöd angucken. Aber ich höre trotzdem alles für mich. Und das album Relapse ist auch geil das hör ich mir auch komplett an. Ich glaub ich werde diese Ängste nie mehr los. Ist das wahr????

Antwort
von milanista89, 36

Die Angst ist dein größter gegner! Du musst viel lernen und deine einstellung ändern! Hör auf alles megativ zu sehen dein körper merkt das und fühlt sich nicht mehr wohl.. wenn du geistig nicht so fit bist und viel nachdenkst kommst du raus aus der realität du verlierst dein göeichgewicht dein körper warnt dich es sind nicht nur deine beine die das gleichgewicht verlieren sondern auch du selbst, dafür brauch msn kein psychologen du hast recht! Aber jemand zum reden ist immer gut! Kein antidepressiva is nicht gut! Weis micht wer du bist aber du musst kämpfen mein freund sonst fällst du in ein tiefes loch vorallem musst du lernen das alles verdammt ernst zu nehmen! Kehr in dir ein und du findest die wahrheit ich würde auch nicht lachen, versuch mal n besserer menscv zu sein dann spürt des deine seele dann fühlst dich auch wohler in deiner haut und du zuckst net so zusammen, will dir net zu nahe tretten!

Antwort
von delsin, 30

naja was soll man da sagen,

mein großvater hätte bestimmt gesagt, ich solle täglich frühsport machen, auch im Winter im kurzen Turnhemd, morgens 1 - 2 kilometer laufen, kalt duschen und keine zeit vetrödeln mit irgendwas, dazu hat man einfach zu wenig Zeit, auch wenn es einem in der Pubertät genau andersrum vorkommt, weil nichts vorangeht (Pickel,keine Mädchen, nur Hausaufgaben, Langeweile und der sich entwickelnde und wachsende Körper kommt mit sich selber nicht klar und kann nicht mal vernünftig laufen) also nicht rumgammeln oder so und nicht die ganze Zeit immerzu wixen, sondern zielgerichtet auf irgendwas hinarbeiten und wenn es nur darum ginge, das Spielen eines Musikinstrumentes zu erlernen oder sonst irgendetwas Konstruktives. Das hat mir meine Opa natürlich nie gesagt, aber ich würde ihm das zutrauen so im nachhinein. Der war immerhin noch im Krieg. Helmut Schmidt war auch im Krieg und der ist Bundeskanzler geworden, auch wenn er zeitlebens geraucht und gewixt hat wie verrückt.

tja keine Ahnung, da musst du wohl durch, solange du keine Drogen nimmst oder dich aufhängst stehen die Chancen aber ganz gut, dass du darüber hinwegkommen wirst, vielleicht.

Jedenfalls werden später sowieso noch andere, richtige Probleme (Krebs, Alterserscheinungen, Alkohol und (pubertierende!!) Kinder wie dich, dazukommen, so dass du dich irgendwann nach deinen pubertätsproblemchen zurücksehen wirst bzw durch den rosaroten Schleier des Rückblicks aus der erwachsenenperspektive darauf nur ablachen kannst


Antwort
von Manuel129, 33

what the... also das hört sich ja krank an oO und ich dachte meine jugend war doof... hm.. also das hört sich so an als würdest du dir selber fremd erscheinen, da du selbst gewöhnliche bewegungsabläufe in frage stellst. sry ich weiß da echt keine lösung, außer die Schule wechseln oder zum Psychologen aber alleine kommst du da glaub ich nicht raus.. aber ich hab mich schon früher mal geirrt =P viel glück!

Kommentar von FabianIceT1999 ,

warum die schule wechseln???? Eminem hat die 9. Klasse 3 Mal wiederholt. Ich hab die 9. 1 Mal wiederholt. ich geh eh auf einer berufsschule

Antwort
von Strolchi2014, 39

Wenn du dir keine professionelle Hilfe suchst, kommst du da nie raus.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten