Frage von ComplicatedCora, 102

Kennt ihr außergewöhnliche amerikanische Vornamen?

Ich suche für eine Geschichte, an der ich schreibe, interessante Vornamen. Die männliche Hauptperson ist groß, blond, hat braune Augen, kann gut zeichnen und ist sehr ehrlich.

Die weibliche Hauptperson ist eher klein, zierlich, hat naturrote (kupferfarbene) Haare, blaue Augen und Sommersprossen. Sie ist aufgeweckt und sehr loyal.

Es sollten schön klingende, außergewöhnliche US-amerikanische Vornamen sein, die man noch nicht oft gehört hat. Im Internet werde ich leider nicht fündig. Seid ruhig kreativ! :D Dankeschön

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von frodobeutlin100, 11

weiblich :

Wynter

Saige

Juniper

Paisley

männlich:

Kale

Cedar

Blu

Aspen

Blaze

Kommentar von ComplicatedCora ,

Jetzt kann ich mich gar nicht entscheiden :D

Antwort
von Lisa528, 36

Wie wäre es mit Draven, Ezequiel oder Braylon für ihn? Für sie fände ich Serenity, Temperance, Brooklynn oder Araceli cool. :-)

Viel Erfolg für deine Geschichte!

Kommentar von CaraBoswick ,

Ezequiel erinnert mich an Supernatural :)

Antwort
von Zischelmann, 2

männlich: Conor Trueheart

weiblich:Skylark Lucky

Antwort
von CaraBoswick, 25

DAS MÄDCHEN: Virginia, Berna, Georgina, Justice, Gretchen (als amerik. Name sehr schön), Millicent, Meredith, Bernice, Beth, Abigail, Ava, Devona, Clotilde, Irene (amerikanisch ausgesprochen). DER JUNGE: Ray, Salomon, Romeo, Cosmo, Riven, Cooper, Benson, Joshua (amerik.), Elijah, Allister, Valentine

Antwort
von sidekickrose, 7

Mädchen: Rae, Raven, Dakota, Gwenog, Lyn, Morena

Typ: Chace, Scott, (Se)Bastian

Antwort
von archibaldesel, 33

Ja, Günter und Ilse sind beispielsweise in den USA wirklich ganz selten.

Kommentar von ComplicatedCora ,

Ja und zwar deswegen, weil es keine US amerikanischen Namen sind! Genau nach denen hab ich aber gefragt, also...

Kommentar von archibaldesel ,

Das glaube ich nun auch nicht. Ich bin sicher, dass es unter 322 Mio. Amerikanern mindestens einen Günter und eine Ilse gibt.

Kommentar von musso ,

amerikanische Namen in demSinne gibt es eigentlich nicht, da bis auf die indigenen Völker alle Amerikaner Einwanderer aus Europa sind. Allerdings wäre heute ein Günter amerikanisiert, da man dort keine Umlaute nutzt, und eher ein Gunter. Wahrscheinlic Ganter gesprochen, was etwas lächerlich klingt für einen Helden.

Guck doch mal irische Namen, die Iren waren eine sehr große Einwanderergruppe. Ian wäre ein Beispiel.

Antwort
von schokokeks110, 2

Junge: Linus, Lewis,Yessi

Mädchen: Vivian, Cassandra,Evy

Oder du nimmst so Namen wie Apple,Summer,Claire(Clea)

Antwort
von ThePoetsWife, 17

Hallo ComplicatedCora,

Gordon als männlicher Vorname,

Gwyneth oder Daire als weiblicher Vorname.

Liebe Grüße

Antwort
von Gerrit2013, 36

Phil find ich auch etwas ungewöhnlich

Antwort
von jackthegiant, 11

Wie heißt die Geschichte oder wo wird man sie lesen können ?

Kommentar von ComplicatedCora ,

Mein Arbeitstitel lautet "So leicht und doch zu schwer". Die Geschichte hab ich erstmal bei Fanfiktion.de reingestellt :)

Kommentar von jackthegiant ,

Ok ,werd mal reinschauen !

Antwort
von LeonNoel1, 33

Wie wär's mit Abraham und Martha, das ist jetzt vielleicht kein Englisch, aber Abraham Lincoln war ja mal Präsident und Martha Washington war die Frau des ersten Präsidenten. 

Antwort
von Spikeeee, 12

Eine gute Freundin von mir aus den USA heisst Destiny (weil ihre Mutter dachte sie koennte keine Kinder mehr bekommen, als es doch 'funktioniert' hat wussten sie es ist "Destiny")

Gals:

- Brandilyn

- Kelley

- Alissya

- Skyla

- Riley

- Amanda

- Kaylin

- Kaloeny

- Renea

- Breanna

- Tirany

- Aria

- River


Guys:

- Shannon

- Lennon

- Alvin

- Todd

- Geoffrey

- Ted

- Darrell

- Noah

- Micah

- Mikey

- Rodger


Antwort
von Spielwiesen, 24

Ja, Paris finde ich sehr ungewöhnlich. Völlig pervers unamerikanisch!

Antwort
von Stinkepups, 13

Johnson

Antwort
von dolo89, 23

Tyler, Ronny, wie schon gesagt Phil

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community