Frage von BoehserMeister, 30

Kennt Ihr auch dieses Problem, wenn Ihr über eure Zukunft nachdenkt?

Hallo Liebe Community,

wie meine Überschrift schon besagt, würde ich gerne eure Antworten dazu wissen.

Ich lebe in einer Beziehung, die am Anfang sehr schön war. Vielleicht lag es auch daran das wir nicht zusammen wohnten und man immer noch diese Entfernung hatte und man sich dann, auf die Tage gefreut hat, wenn man sich sah. Aber irgendwie ging alles recht schnell, Sie war immer öfter da und wollte auch gar nicht mehr gehen, was natürlich schön war, Sie immer um mich zu haben.

Wir beschlossen es also offziell zu machen, das Sie zu mir zieht. Sie wohnte zu diesem Zeitpunkt bei Ihrer Ma, hatte zuvor nie alleine gewohnt. Ich wusste nicht was es heißt, da Sie mir schon sehr Erwachsen rüber kam, auch wenn wir nur ein halbes Jahr auseinander liegen, wirkte Sie doch schon reif und habe mich deswegen auch auf diese Beziehung eingelassen, weil ich kein "Kind" an meiner Seite wollte.

Es ging alles gut soweit, bis Sie eines Tages nach Hause kam und meinte Sie möchte eine größere Wohnung, davon abgesehen hatte Sie nicht unrecht, meine kleine Wohnung fasste man gerade 45qm, aber für mich alleine reichte das. Also zogen wir um, aber woher das Geld, ich hatte meine Sachen zu zahlen, hatte einen schlecht bezahlten Job und befand mich in der Meisterschule, also nahmen wir was von ihrem ersparten, was wiederum ja nicht schlecht war, sie mir es aber noch heute vorwirft, das es nicht angehen kann, das ich so wenig Geld habe, das ich mir nichts leisten kann.

Nun, sie hat nicht ganz unrecht, ich kann mir zB. nicht auf anhieb ein Auto für 5000€ leisten, so wie sie. Ich kann mir nicht eben so eine neue Küche für 2000€ leisten, so wie sie, oder die ganzen Möbel, die wir hier haben. Na ja ich muss sagen, mich stört das nicht besonders, ich bin zufrieden mit meinem Leben, schätze Leute die mich so akzeptieren wie ich bin und füge mich manchmal dem zu, was andere sagen, wenn es denn Hand und Fuß hat.

Sie wertet mir auch leider zu viel, Sie möchte ausgehen, mal mit mir, mal ohne mich, eigentlich mehr ohne mich, weil Sie dann gleich hinter her sagt" Ach ja, hast ja e kein Geld um dir was zu kaufen." Stimmt nicht ganz, es ist Ansichtssache, ich bin anders erzogen worden und aufgewachsen, ich musste wenn ich was haben wollte dafür arbeiten, und finde es jetzt auch nicht schlimm, das ich einen Kredit habe, kleine Schulden, wofür ich gerade stehe und sie bezahle.

Aber wisst Ihr, kennt Ihr das Gefühl von euch evtl.das Ihr im Bett liegt und darüber nachdenkt ob es wohl das Richtige ist? Sie ist zickig, macht mich jeden Tag von der Seite an, ist nur noch genervt, aber manchmal wenn wir dann aufm Sofa liegen, verspüre ich den drang nach Ihr, aber eigentlich bin ich eher froh wenn Sie ausm Haus ist, oder ich bei der Arbeit...

Kennt Ihr dieses Problem und wisst mir ein Rat geben zu können?

Ich danke

Antwort
von KIttyHR, 30

Es ist nicht in Ordnung, dass sie so auf dich herabschaut, nur weil sie mehr Geld hat als du. Mein Freund hat auch deutlich weniger Geld als ich und wir mussten tatsächlich erst einmal lernen, damit umzugehen. Uns steht der Umzug in eine gemeinsame Wohnung nächstes Jahr bevor und wir müssen auch gucken, wer was an neuen Möbeln und alles bezahlt, damit es nicht ungerecht wird. Ich denke, dass ich mehr zahlen werde aber ich würde ihn deshalb niemals schlecht machen.

Wenn man die Person liebt, ist es doch auch völlig egal, wie viel Geld derjenige hat.

Rede offen mit ihr darüber. Erzähl es ihr so, wie du es uns erzählt hast und wenn sie es nicht versteht, solltest du das mit ihr beenden. Eine gute Beziehung beruht schließlich darauf, dass man auf einer Wellenlänge ist und den anderen mit all seinen Macken akzeptiert - wobei weniger Geld für mich keine Macke darstellt.

Viel Glück :)

Kommentar von BoehserMeister ,

Danke für deine Antwort. Ja das ist richtig, schlussendlich verdienen wir nun das gleiche Geld, ich fange nun als Meister an, habe zwar den Titel noch nicht, aber darf nebenher mitlaufen und bekomme das Anfangs Gehalt. Blöd ist nur das ich eine weitere Strecke fahren muss, was für mich nicht direkt ein Problem darstellt nur, das ich ein Auto brauch, wo für ich natürlich kein Geld habe, sie es mir aber leibend gerne leihen möchte. In diesen Augenblicken, denke ich das alles wieder normal ist, nur fängt sie wieder an, hält sie mir es natürlich wieder vor. Zweit Problem ist, das ich leider darauf angewiesen bin. Natürlich zahle ich es ihr zurück, aber wir standen schon einmal vor dem aus und da hatte ich noch einen kleinen Betrag offen, wegen dem Umzug, den Sie sofort wieder haben wollte, aber was passiert, wenn es wirklich in die Brüche geht, muss ich ihr das Geld sofort wieder geben? Obwohl keinen Nachweis gibt, das sie mir es geliehen hat?

Kommentar von KIttyHR ,

Ich würde mir das Geld von ihr leihen und es nach und nach abbezahlen, und zwar in deinem Tempo. Sie kann es dir natürlich immer vorhalten. Darauf solltest du in dem Moment aber nicht eingehen, weil sie dir auch immerhin angeboten hat, dir Geld für das Auto zu leihen. Es wäre mehr als unfair, wenn sie das dann tun würde, vorallem weil man dem Partner ja auch gerne mal unter die Arme greift.

Wenn ihr euch trennen solltet, hat sie dennoch kein Recht dazu, das Geld sofort von dir zurückzuverlangen. Ihr habt ja kein Vertrag abgeschlossen, der so etwas besagt. Ich würde mich an deiner Stelle von Anfang an mit ihr auf einen festen Betrag einigen, den du ihr monatlich zurückzahlst - sofern das möglich ist, damit es auf keinen Fall zu Misverständissen oder ähnliches kommt. Damit gibst du ihr auch eine kleine Sicherheit.

Kommentar von Nirakeni ,

Ja, eine gute Lösung. Saubere Sache, das.

Antwort
von bikerin99, 8

Was ist wichtig in einer Beziehung? Vertrauen, Kommunikation, Wertschätzung, Respekt. Wie fühlst du dich, wenn sie mit dir so umgeht? Wie reagierst du, wenn sie zickig ist, genervt? Willst du in 5 Jahren noch so leben?
Die Sehnsucht nach ihr auf dem Sofa - der Wunsch nach Nähe, Berührung usf. ist ja normal, aber gemeinsam leben, heißt auch Alltag leben. Habt ihr gemeinsame Ziele? Wenn ja, dann gelingt es euch vielleicht noch das Ruder herumzureißen, sonst würde ich eurer Beziehung wenig Chancen einräumen.

Antwort
von UweKeim, 27

Ich find das von deiner Freundin ziemlich fies. Sie sagt dann zickig, dass du kein Geld hast um mit ihr auszugehen, da muss man einfach nur den Kopf schütteln. Deine Freundin ist durch und durch von ihren Eltern verwöhnt worden. Sie weiß es anscheinend nicht, was es heißt, für Geld arbeiten zu müssen und das die Scheine nicht auf den Bäumen wächst. Du bist ihr Spielzeug sozusagen. Sie hat Geld, geht gerne aus und hat dich für den Spaß nebenher. Sie denkt aber, dass sie jederzeit jemand anderes haben kann, der mehr Geld hat als du und ihr auch was bieten kann bzw. ihr was schönes kaufen.

Ich würde mir ernsthafte Gedanken darüber machen, ob du wirklich bei ihr bleiben willst und dir ihre Art noch weiter antun willst. Wenn du unglücklich bist und froh bist, wenn sie aus dem Haus ist, dann hat die Beziehung keinen Sinn mehr. Lass dich nicht unnötig fertig machen.

Antwort
von KasuAstover, 26

Jap das kenn ich (nicht so in dem Maße aber ja)
Bei mir hatte es den Ursprung das wir jeden Tag aufeinander gehockt haben und nicht wirklich räumlich getrennt waren, man braucht auch Zeit für sich, ansonsten gehts schief.

Aber du hast wirklich eine kleine Zicke abbekommen :D

Einen Rat hab ich nicht, aber vllt hilft es, sich für 1-2 wochen mal räumlich zu trennen und evtl nur ein paar Stunden am Tag bzw 2-3 Tage. Dann wisst ihr auch ob ihr noch miteinander wollt oder nicht :)

Antwort
von Nirakeni, 27

Oh, ich glaube jeder hat so seine eigenen Gedanken, was wäre wenn..... In einem Zusammenleben lernt man den anderen erst richtig kennen. Man muss Kompromisse machen, sonst geht es nicht. Sie hat sich das wohl auch alles anders vorgestellt. Was könnt ihr tun? Eine Möglichkeit wäre mir ihr über deine Gefühle, deine Gedanken, deine Zweifel zu reden. Man kann das von hier nicht so gut einschätzen, aber vielleicht kann sie damit gar nicht umgehen. Sie scheint mir sehr pragmatisch zu sein. Einen Weg/Ausweg wirst du sicher finden. Erst reden, dann handeln.

Kommentar von BoehserMeister ,

Ja doch, das ist Sie auch. Ihr Problem ist einfach, das Sie noch keine Ahnung von reällen Leben hat, habe ich so manchmal das Gefühl. Sie will immer die Starke sein, fragt mich aber durchgehend, wie Sie das angehen soll. Ich lebe nun fast 7 Jahre nicht mehr bei meinen Eltern, es gab immer wieder Tiefen in meinem Leben, aber nur das hat mich stärker gemacht." Hah, ist das nicht eine Zeile aus nem Lied?" Na ja jeden falls, hat Sie einen gut bezahlten Job, konnte nach allen Abgaben bei Ihren Eltern, was nur ein kleiner Obulus war, Geld aus dem Fenster schmeißen. Aber Sie versteht glaube ich nicht wirklich den Sinn, des Lebens. Wir sprechen häufig darüber, sagen das es vielleicht besser wäre uns zu trennen und dann ist alles wieder gut, dann verändert sich sich, wie sie einmal war, aber das hält leider nicht lange an.

Kommentar von Nirakeni ,

Vielleicht erkennt sie nicht, wie dich ihre Aussagen treffen. Dass du es ernst meinst mit den Konsequenzen. Und was das finanzielle angeht, so kannst du ja ausziehen und nur deine persönliche Habe mitnehmen. Was sollst du ihr denn bezahlen?

Kommentar von BoehserMeister ,

DAs muss wohl, vielleicht ist Sie auch einfach nicht reif genug. Manchmal wenn wir miteinander reden, dann kommt Sie rüber als, wenn Sie 40 wäre. Aber dann gibt es wieder Situationen dann denke ich das ich mit einem Kind rede, es ist verwirrend und bringt mich auch leider nicht weiter. Wenn man mich fragen würde ob ich Sie Liebe, müsste ich zögern zu antworten. Ich weiß es leider nicht. Denke ich darüber nach, macht es mich natürlich traurig, aber andererseits denke ich, das passt einfach alles nicht, Sie sieht das Leben anders als ich, vielleicht fröhlicher, aber damit kommt Sie nicht weit.

Geld was Sie damals ausgelegt hat, als wir umgezogen sind, da schulde ich Ihr noch einen kleinen Teil. Aber darüber gibt es nichts schriftliches, klar Sie hats in Ihrem Buch aufgeschrieben, aber das besagt schlussendlich ja nichts.

Kommentar von Nirakeni ,

Wie Kitty sagt, (oben) zahl es ihr in Raten zurück. Und: Das Leben liegt noch vor dir. "Vergeude die Zeit nicht, sie ist der Grundstoff des Lebens."

Antwort
von ursula39, 6

Der langen Rede kurzer Sinn, :

"Ihr passt nicht zu einander "  PUNKT

Antwort
von PK2662001, 16

Great Scott!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community