Frage von rofl07, 77

Kennt einer ein gutes Schachprogramm, womit man Taktik trainieren kann?

Ja hallo alle zusammen,

  1. Kennt einer von euch ein Schachprogramm, mit dem man effektiv Taktik trainieren kann und hat damit jemand Erfahrungen gemacht?

  2. Kann mir auch jemand einige häufige Schacheröffnungen (auf 1.d4 und 1.e4) empfehlen und mir wenn er kann die Grundideen erklären?

  3. Kennt einer gute und günstige Bücher und/oder kann mir die Tigersprungreihe von Artur Jussopow empfehlen?

  4. Wie sollte ich zuerst welche Endspiele an welchen Beispielen lernen? (Bauern, Leichtfiguren, Schwerfiguren, Läufer, Springer, Turm und Damenendspiele)

  5. Kann mir jemand bezüglich der Tigersprungreihe sagen, wie lange ich durchschnittlich pro Buch an Zeit aufwenden müsste?

  6. Kann mir sonst noch jemand sagen, wie viel und was ich trainieren sollte, wenn ich in etwa eine DWZ von 2000 erreichen will?

Danke für eure hilfreichen Antworten. Gruß rofl07

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von wolfgang1956, 47
  1. Chessbase.com, Chess.com, Chess24.com um nur die wichtigeren zu nennen. Ein sehr interessantes Programm ist Forward Chess. Dort kann man zahlreiche Schachbücher kaufen und sie auf Diagrammen nachspielen. Eine tolle Sache …
  2. Die Eröffnung hängt nicht nur von deinen Zügen ab, sondern auch von den Zügen deines Gegners. D.h. man muß eigentlich „alle“ Eröffnungen zumindest „kennen“! Von John Watson gibt es ein sehr gutes Eröffnungswerk in 4 Bänden, das zumindest die Grundlagen und Basics der Eröffnungen erklärt. Wer tiefer einsteigen will, sollte sich die GM-Repertoire-Serie von Quality Chess zulegen. Die ist recht aktuell. Auch Everyman Chess und New in Chess bieten interessante Eröffnungsbücher. Die kann man alle mehr oder weniger bei Amazon einsehen. …
  3. Die Tigersprungreihe von Jussupow kann ich empfehlen. Weitere gute Bücher sind die von Aljechin (Alekhine), Lasker, Capablanca, Botwinnik, Euwe und Tarrasch, Nimzowitsch, Nunn, King, Müller (Endspiel!!) …
  4. Wie man Müllers Endspielbuch entnehmen kann, sollte man alle Endspielarten – ähnlich wie die Eröffnungen – zumindest kennen. Sehr oft kommt es zu Bauern- und Turmendspielen. Auch hier geht es wie bei den Eröffnungen zunächst um Basics! Die jeweiligen Endspiele kommen ja nicht unbedingt zwangsläufig auf's Brett, sodass auch hier genaue Vorhersagen schwierig werden.
  5. Nein – das hängt von deinem Eifer und deinem Verständnis der Themen ab!
  6. Das kann man nicht vorhersagen, da du ja auch gegen entsprechende Gegnerschaft spielen und Erfolge zeigen mußt. Hinzu kommt, dass die Ergebnisse der Partien auch ausgewertet werden müssen, was nicht mit jedem Turnier geschieht!
  7. Das Ganze ist jetzt kürzer wie von dir erwartet, aber wir können hier keine Schachbibliotheken abschreiben …
Kommentar von wolfgang1956 ,

Danke für die HA!

Antwort
von Hillermann, 23

Schach.de dann hier die Taktikaufgaben. Ist ohne Zeitbegrenzung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community