Frage von stern1212, 39

.Kennt das jemand oder weiß sogar was es ist?.?

Hallo liebe Community,
Ich leide seit ungefähr einer Woche an ständiger Übelkeit. Zudem habe ich Verstopfung, Kopfschmerzen und leichte Kreislaufprobleme. Dann habe ich noch mehrmals am Tag diese ich nenne sie mal Krampfattacken im Magen. Gegen die Magenschmerzen hilft es immer oder meistens, wenn ich solche Sachen wie Schokolade zu mir nehme. Außerdem habe ich auf nichts Appetit aufgrund der Magenschmerzen. Ich war heute beim Arzt. Ich soll mir immer notieren wenn ich diese Schmerzen habe (habe auch einen Bogen bekommen). Mein Arzt vermutet das meine Magenschleimhaut stressbedingt gereizt ist. In ein paar Wochen wird dies aber noch mal genauer untersucht wenn es nicht besser werden sollte.
Weiß jemand was ich haben könnte ?

Antwort
von Cassiopeija, 7

In ein paar Wochen? Toller Arzt. Würde ich wechseln.

Geh zu diesem oder such Dir besser einen anderen. Lass Dir dort Blut abnehmen und daraus Deinen HbA1c (Blutzuckerlangzeitwert) bestimmen und es auf Antikörper (bilden sich bein Typ 1 Diabetes) untersuchen.

Ausserdem sollte man auch gleich die Schilddrüdenwerte (TSH, ft3 und ft4) feststellen. Diese vorgenannten Werte sind in einem grossen Blutbild nicht enthalten und müssen gesondert angefordert werden.

Alle 2 Jahre zahlt die Krankenkasse auch ein grosses Blutbild. Sofern das noch nicht gemacht wurde, würde ich das auch machen lassen.

Es kann tatsächlich die Magenschleimhaut sein, allerdings könen das auch beginnende Symptome eines Typ 1 Diabetes, eine Atoimunrkrankung, sein. Auch dort kann man starke Magenschmerzen bekommen, die sich bei Verzehr von Süssem abmildern. Kreislaufprobleme gehören ebenfalls dazu.

Auf jeden Fall gehört das jetzt untersucht und nicht in ein paar Wochen.

Expertenantwort
von Lirin, Community-Experte für Diabetes, 8

Hallo!

Für mich klingt das sehr nach Stresssymptomen aber leider gibt es viele Möglichkeiten.

Deine Magenschmerzen oder Magenkräpfe könnten auch mit einem beginnenden Magengeschwür zu tun haben. Aber auch ein Reizmagen wäre möglich.

Ohne genauere Untersuchung wird wohl keiner sagen können woran deine Beschwerden liegen!

Wenn du viel Stress hast, solltest du dich mal mit verschiedenen Entspannungstechniken oder auch kleineren Übungen beschäftigen. Achte aus kleine Pausen und genieße sie und sorge für guten und ausreichenden Schlaf!

Ernähre dich gesund, mit vielen Vitaminen, Spurenelementen und Ballaststoffen. Das gibt deinem Körper ausreichend Energie um die stressige Zeit zu überstehen.

Fülle den Bogen sorgfältig aus und bring ihn zum Arzt. Er wird dir sicherlich helfen können!

Ich wünsche dir baldige Besserung!

Gruß Lirin

Antwort
von vogerlsalat, 18

Kennt das jemand oder weiß sogar was es ist?.?

Klar, der Arzt zu dem du gehen solltest.

Kommentar von Cassiopeija ,

Lesen bildet:

Ich war heute beim Arzt. Ich soll mir immer notieren wenn ich diese
Schmerzen habe (habe auch einen Bogen bekommen). Mein Arzt vermutet das meine Magenschleimhaut stressbedingt gereizt ist. In ein paar Wochen wird dies aber noch mal genauer untersucht wenn es nicht besser werden sollte.

Kommentar von vogerlsalat ,

Naja, dann mach das und warte ab. Wie kommst du auf die Idee, dass es hier jemand besser weiß als der Arzt der dich untersucht hat?

Antwort
von Shoshin, 21

Hallo,

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community