Frage von Noeru, 48

Kennenlernspiel ohne verbale Kommunikation?

Hi zusammen,

mein Ausbildungsbetrieb plant zum neuen Ausbildungsstart diesen Jahres drei Flüchtlinge als EQ-Teilnehmer aufzunehmen. Zu Beginn wird es - neben den ganzen anderen Unterweisungen - auch eine Vorstellungsrunde geben, bei der sich die EQ-Teilnehmer aka Flüchtlinge und deren Betreuer (die die EQ-Teilnehmer während ihrer Ausbildung individuell betreuen, aber nicht dieselbe Sprache sprechen wie sie) einander vorstellen sollen. Da sie noch nicht so gut Deutsch sprechen (es reicht wohl gerade so, um sich mit jemandem zu verständigen), suche ich als Mitglied des Orga-Teams nun Möglichkeiten, wie man sich möglichst non-verbal vorstellen kann.

Es sollte schon etwas kreativer und lustiger sein als "Hey, nehmt doch Vortragskärtchen", da wir mit dem Spiel ebenfalls Hemmungen, die ggf. auf beiden Seiten vorhanden sind, ein wenig abbauen wollen.

Ich hab mir jetzt schon eine Woche darüber den Kopf zerbrochen, aber leider sind mir nicht viele gute Ideen eingefallen..

Daher, liebe Community, ist hier eure Kreativität gefragt!

Leider habe ich auch zu den Dingen, die sie über sich vorstellen sollen, nicht viele Informationen. Geht also bitte davon aus, dass es die folgenden Dinge sind:

  • Name (eventuell, je nachdem, wie sich das in ein non-verbales Spiel einbauen lässt..)
  • Herkunftsland
  • Alter
  • welche Sprachen derjenige spricht
  • Hobbies
  • Wünsche

Falls euch noch weitere Charakteristika einfallen, die interessant sein könnten und die sich mit dem Spiel erklären lassen, nennt sie ruhig bzw. bindet sie mit ein!

Ich bin für alle (ernstgemeinten) Ratschläge offen und danke euch schon einmal im Voraus dafür, dass ihr euch das alles durchgelesen habt!

LG

Noeru

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Gestiefelte, 34

Ich habe von Langenscheid das "ohneWörterBUch". Da sind nur Bilder drin, ursprünglich für Weltenbummler hergestellt.

Aber mit diesem ca. 6 Euro teuren Büchlein kann man die grundlegensten Dinge eben zeigen.

Vielleicht kannst du daraus Anregungen ziehen?

Durch einen Zeitstrahl der einen ganzen Tag umfasst könntest du den Tag strukturieren.

z.B. 7 Uhr Frühstück. WAS frühstückt man. Ein paar Vorschläge mitbringen. Milch, Brot, Eier, Käse, Müsli, Obst, Gemüse

7.30 Uhr der Weg zur Arbeit: zu Fuß, Bahn, Auto, Fahhrad? Wie kannst du das darstellen, mit Spielzeug vielleicht?

8 Uhr Arbeitsbeginn. Wie lässt sich darstellen, was  bei euch gearbeitet wird?

Mittagspause. Wieder irgendwelche Lebensmittel.

Feierabend und somit Hobby, privates. Einen Globus oder eine Weltkarte. Bereite Fähnchen vor, die man mit Namen beschriften kann.

Hooby: Fußball, Buch, Taucherbrille, Strickzeug, Fahrrad, Laufschuhe etc.

Kommentar von Noeru ,

Danke für die Antwort und entschuldige, dass die Rückmeldung so spät kommt. Ich habe Deine Idee etwas umgewandelt und daraus zwei Spiele gemacht, die gut angekommen sind. Die Teilnehmer hatten sichtlich Spaß dabei :)

Vielen Dank für Deinen Beitrag dazu!

LG
Noeru

Kommentar von Tugismus ,

Hallo, Noeru. Ich wollte fragen was Sie denn genau an dieser Idee umgewandelt haben? Ich habe nämlich ein ähnliches "Problem" und würde gerne wissen was genau sie gemacht haben.

LG

Antwort
von mychrissie, 25

Ich würde die Dinge und Gedanken, die mir wichtig sind und die mich ausmachen, wie bei einer Charade nacheinander auf einem Flipchart skribblen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community