Frage von TVDFan2, 24

Kenn sich jemand mit dieser Seite aus (Buchveröffentlichung)?

https://www.bod.de/autoren/buch-veroeffentlichen.html

Hat jemand von euch schon mal dort ein Buch veröffentlicht bzw. kennt einen, der das gemacht hat?

Könnt ihr diese Seite weiterempfehlen?

Was für gute, empfehlenswerte Alternativen wisst ihr?

Empfehlt ihr bei der Veröffentlichung ein Synonym oder den echten Namen?

Antwort
von Legomann27, 17

Also ich kann die seite nur sehr empfehlen. Ein guter Verlag. Sonst gibt es noch neo books, kindle direct publishing und bookrix. Aber BoD kann ich wirklich nur empfehlen.

Kommentar von TVDFan2 ,

Hast du dort auch schon einmal selbst etwas veröffentlicht oder kennst jemanden, der das gemacht hat, oder wieso kannst du es empfehlen können? :)

Kommentar von Legomann27 ,

Also ich habe dort noch nichts veröffentlicht. Aber eine bekannte von mit hat dort bereits 4 Bücher veröffentlicht (könnte auch mehr gewesen Sein :D). Also überzeugt hat mich im Endeffekt die Möglichkeit einen Kopierschutz einzufügen. Das können weder neo books noch bookrix. Und Kindle direct publishing ist nur für Amazon Reader. Und keine Papier Bücher.

Kommentar von TVDFan2 ,

Vielen Dank. :) Ich denke es als Ebook (für mehr als nur kindle) veröffentlichen zu können, ist heut zu Tage wichtig, gleichzeitig will ich, wenn ich ein Buch veröffentliche, davon ne Ausgabe in meinem Regal stehen haben, deshalb schien mir das ganz interessant. ^^ 

Was denkst du bezüglich Synonym oder Name? Lieber ein Synonym (wie finde ich ein geeignetes?) oder meinen echten Namen verwenden?

Kommentar von Legomann27 ,

Das musst du selbst entscheiden. Wenn du möchtest, dass man dich unter realen namen erkennen kann, dann nimm den echten namen. Wenn du "anonym" bleiben willst, lohnt sich ein Pseudonym.

Und wenn du ein gutes Synonym sucht, sei kreativ und lass dir was tolles einfallen!

Kommentar von TVDFan2 ,

Hm und nach welchen Kritierien beurteile ich das am Besten? ^^

Kommentar von Legomann27 ,

Naja, dass es dir gefällt ;)

Kommentar von TVDFan2 ,

Ne meinte die Frage, ob ich anonym bleiben will oder nicht ^^ Wonach entscheide ich das am Besten? Kann es mir schaden es nicht anonym zu veröffentlichen?

Kommentar von Legomann27 ,

Ah sorry, da habe ich dich falsch verstanden.

Natürlich kann jemand den du kennst, sich das Buch kaufen, da er ja deinen echten namen kennt. Und falls es ihm nicht gefällt, weiß natürlich jeder exakt, wer der Autor ist.

Außerdem kann man ein Synonym natürlich passend zum Genre der Bücher / des Buches wählen.

Kommentar von TVDFan2 ,

Hm... Also das Buch wäre eine Sammlung an Kurzgeschichten, die ich seit Juli 2015 geschrieben habe. Geschrieben hab ich sie auf nem Minecraft-Server und da kommen sie recht gut an, bei denen, die gerne lesen... Ein Problem könnte es darstellen, dass viele der Geschichten schwule und lesbische Charaktäre haben und oft auch aus deren Sicht geschrieben wird, was bei der aktuellen Meinung unserer Gesellschaft gegenüber dem Thema vllt. doch zu entsprechenden Reaktionen mir gegenüber kommen könnte... die ich aber ohnehin wohl bekommen werde, sobald ich mich nächstes Jahr komplett als lesbisch oute (mit dem Veröffentlichen würde ich auch bis dann warten).

Das Pseudonym hätte halt den Nachteil, dass man eben nicht weiß, wer es geschrieben hat und ich, wenns denn gut ankommt, schon gerne das Lob bewusst an mich gerichtet haben möchte. ^^

Kommentar von Legomann27 ,

Ich kann dich sehr gut nachvollziehen. Heutzutage ist es schwierig zu sagen wie die Menschen auf so etwas reagieren. Leider.

Die Idee finde ich klasse. Das Buch wird bestimmt gut ankommen!

Du musst dich dann halt in das Pseudonym versetzen. Das Lob ist ja sozusagen an dich gerichtet. Du bleibst ja die selbe person. Nur mit einem anderen Namen.

Kommentar von TVDFan2 ,

Danke ^^

Ja klar ist es das, aber es wär ja schon schön, das Lob direkt an mich ausgesprochen zu bekommen (Vorallem, wenn es dann die lesen, die mich über die Jahre in der Schule wie nen zweite Klasse Menschen behandelt haben (und dabei wissen die noch nich mal dass ich lesbisch bin xD) und dann ggf. erkennen, dass ich mehr draufhabe, als sie versucht haben mir weiß zu machen), denn schreiben kann ich, das mach ich schon seit meiner Kindheit und das auch mit Leidenschaft, würde es auch vorher von anderen durchlesen lassen, damit die mir nen Rat gaben, also schlecht würde es bestimmt nicht, es bleibt halt nur die Frage, ob es mir schaden könnte, da es eben diese Themen anschneidet und sogar teilweise groß behandelt...

Kommentar von Legomann27 ,

Ja da musst du wirklich drüber nachdenken. Die Entscheidung wird dir wohl keiner abnehmen können ;)

Du musst halt überlegen: zeigst du es allen oder bleibst du lieber sicher.

Kommentar von TVDFan2 ,

Ach ja :( ich denk dann mal wohl drüber nach ^^ Hab ja noch n Jahr :D

Kommentar von Legomann27 ,

Oke :).

Wenn du dein Buch rausbringst, würde ich es mir gerne durchlesen :D

Kommentar von TVDFan2 ,

ich schreibs mir auf, damit ich nich vergesse, dir Bescheid zu sagen ;)

Kommentar von Legomann27 ,

Dankeschön! Dir dann also noch viel Glück!

Kommentar von TVDFan2 ,

Danke :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community