Frage von Maultaschenmann, 131

Kennt jemand Scify/Fantasy Bücher mit interessanten und tiefgründigen Charakteren und Handlungen?

Hi ich suche verzweifelt nach einer neuen Buchtrilogie/quadrologie/quintologie/usw. Es sollte im Bereich Fantasy, Sci fy, Postapokalyptisch, Dystopie oder Steampunkt liegen. Was mir an Büchern wichtig ist:

  • wenn möglich ohne klassisches gut und Böse. Ich will die Gründe eines Charakters für seine Handlungen nachvollziehen können. Von Helden die gehen das Böse kämpfen, weil es eben richtig so ist, bekomme ich regelmäßig Brechreiz.
  • keine flachen Charaktere oder Klischees. Ich will interessante Charaktere die mich auch mal überraschen in ihren Handlungen(sollte aber später nachvollziehbar sein), können auch unsympatische charaktere sein
  • Dungeons, also einer oder eine Gruppe dringt in eine Vergessene Festung, Raumschiff oder Realitätsebene ein und finden Technologien, Geheimnisse oder vergessene Völker.
  • Parallelwelten die Phantasy und sci fy vereinen wie im Fallout Universum oder in Götterdämmerung von Katharina v. Haderer
  • keine Themen über Politik oder Gesellschaftskritik wie der Armageddon Zyklus oder Exploration Capri
  • bitte keine Liebes, unsterbliche Liebe oder verbotene Liebe Romane

Mein fav. Bücher(und was mir besonders gefallen hat): 

- Schatten Trillogie von Brent weeks(Beziehung zwischen Schüler, Meister und deren Entwicklung fand ihr sehr spannend) 

- Die Geralt-Saga - Andrzej Sapkowski(Zynismus von Gerald und seinen eigenen Sinn für Gerechtigkeit)

- Die Endzeit Chroniken(täglicher Überlebenskampf, überraschende Wendungen und Seitenwechsel der Charaktere) 

- Die Vernichteten von Ursula Poznanski(War selten so überrascht von der Art der Verschwörung) 

- Königsmörder Chroniken(Habe noch nie so einen realen und nachvollziehbaren Phantasycharakter erlebt) 

- Die Sturmlicht Chroniken(Tiefgründige Charaktere mit Einblickt in menschliche Handlungsweisen -> Jeder denkt er Handle als der Gute/Animalisches Verhalten der Brückenmänner) 

- Das Spiel der Götter(Vielschichtige Handlungsstränge mit interessanten Charakteren und Völkern) 

- Nefilim KI(Schatzsuchen/Dungeons in fremde Galaxien und Paralleluniversen sowie verlassene Bunker der Erde. Menschen als Minderheit mit Vergleichen zu anderen Rassen)

- Die Götterkriege(mysteriöses verlorenes Imperium, Held der keiner sein will) - Metro 2033/2034(Neue Gesellschaft mit verschiedenen Fraktionen die durch dunkle/gefähliche Tunnel miteinander verbunden sind)

- Justin Cronin - Der Übergang(Neue durch Menschen geschaffene Herscherrasse)

- Das Lied von Eis und Feuer(interessante Charaktere und Handlungsstränge aber zu viele Intrigen)

Was mir nicht gefallen hat:

- Die erste Menschheit lebt

- Die Lichtbringer saga von Brent weeks

- Exploration Capri

- Drachenreiter von Pern

- Der Armageddon Zyklus

- Der schwarze Turm 

- Die Gilde der schwarzen Magier 

- Codex Alera

Falls einer die selben Bücher für gut befunden hat wäre ich für eine Empfehlung sehr dankbar. Ich suche schon länger also bitte keine offensichtlichen Antworten wie Harry Potter, Herr der Ringe oder Tribute von Panem.

Antwort
von habakuk63, 35

Ich finde dir Gateway Triologie von Frederik Pohl passt zu deinen Anforderungen.

Antwort
von EinfachIch221, 62

Gone Reihe von Michael Grant
&
A world beyond

Beides kann ich absolut empfehlen. Ich hoffe es spricht auch dich an.
LG

Kommentar von Maultaschenmann ,

Ich konnte mich leider noch nie mit Kindern als Hauptcharaktere anfreunden. Bei A Wold Beyond habe ich leider schon den Film gesehen, wodruch die Spannung über die Handlung leider weg fällt.

Kommentar von EinfachIch221 ,

Hmm okay..dann hoff ich für dich, dass du noch gute Antworten auf deinen Beitrag bekommst

Antwort
von FataMorgana2010, 66

Schon mal was von Tad Williams gelesen? Es gibt drei sehr unterschiedliche Sagas: 

Drachenbeinthron (relativ klassische Fantasy, aber durchaus mit sehr interessanten Wendungen)

Otherland (dystopische Scifi, nahe Zukunft, Netzwelt)

Shadowmarch. (eher bizarre Fantasy, Parallelweltgeschichte) 

Dann 

The Fionavar Tapestry
von Guy Gavriel Kay. Heißt auf Deutsch wohl "Die Herren von Fionavar" und ist billig gebraucht zu bekommen. Auch das eine Parallelweltgeschichte, mit ganz schöner Tragik. Nein, nicht immer überleben alle Helden... 



Kommentar von FataMorgana2010 ,

Ein anderer Vorschlag: Anathem von Neal Stephenson. Sehr ausgefeilte Welt, mit einer besonderen Rolle der Naturwissenschaftler. 

Kommentar von Maultaschenmann ,

Drachenbeinthron hat mich abgeschreckt wegen des klassischen Gut gegen Böse.

Über Otherland habe ich gelesen, dass die ersten zwei Teile sehr langatmig und teilweise zäh sind.

Die anderen Kenne ich nicht.

Danke für die schnelle Antwort ich werde gleich mal reinlesen ;)

Kommentar von FataMorgana2010 ,

Naja, bei Drachenbeinthron ist das so eindeutig nun nicht verteilt. Der Protagonist macht schon einiges falsch, irgendwie, seine mögliche Partnerin geht auch schon mal mit dem Feind ins Bett, einige Verbündete haben schon ihre eigene Agenda... 

Kommentar von Maultaschenmann ,

Okay. Dann werde ich es mir doch mal anschauen.

Antwort
von JeffreyDahmer, 72

Dystopische Bücher, die mir einfallen, allerdings weniger fantasylastig, sind "1984" von George Orwell, relativ politisch angehaucht, deswegen evtl. nicht ganz das was du suchst, und "Die Straße" von Cormac McCarthy.

Mit Fantasy-Sci-Fi-Anteilen: so ziemlich alle Bücher von Philip K. Dick u. Stanislaw Lem, insbesondere "Ubik" und "Solaris", bin mir nicht sicher ob sie deinen Geschmack treffen, aber immerhin eine Idee :)

Kommentar von Maultaschenmann ,

Danke ich werde mal reinlesen ;)

Kommentar von MelinaJosefina ,

Möchtest du mir wohl schreiben, oder war der Profilbesuch begründet in: Was ist das denn für eine?! ; )

Kommentar von JeffreyDahmer ,

Weiß ich nicht so genau, ist schon eine Weile her :)

Antwort
von Almuric, 46

Moin, moin

vielleicht ist da was für dich dabei :

- Alfred Bester "Die Rache des          Kosmonauten" ( ist unter verschiedenen  Titeln erschienen, u.a. auch "Tiger,  Tiger")

- Die Dämonenprinz-Reihe von Jack  Vance

- "Die Augen der Überwelt" und "Cugel der Schlaue" ebenfalls von J.Vance

- Die Flinx-Reihe von Alan Dean Foster

- Lawrence Watt-Evans "Der Blick des  Basilisken" und folgende Bücher

- Roger Zelazny "Straße der        Verdammnis" , vielleicht auch  "Wechselbalg"

- oder was Lustiges, wie die Stories um    James Retief, den "Diplomat der Sterne"   von Keith Laumer

:-)

Kommentar von Maultaschenmann ,

Interessante Auflistung. Habe keins der Bücher gelesen also werde ich das mal nachholen ;)

Kommentar von Almuric ,

Es wird wohl keins der Bücher alle deine Kriterien im Ganzen erfüllen (das Buch mußt du wohl selbst schreiben ^^).

Aber ich bin ziemlich sicher, daß dir das eine oder andere gefällt.

LG

AL

:-)

Kommentar von Maultaschenmann ,

Das überlass ich doch lieber Leuten die was davon verstehen^^ Aber es ist mir auch schon aufgefallen, dass ich ziehmlich wählerisch geworden bin. Ich würde halt gerne die Aspekte, welche mir über die Jahre positiv an Büchern aufgefallen sind, in einem Buch vereint sehen. Ist zwar unwahrscheinlich aber ich wollte mal mein Glück versuchen ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community