Keller im haus ist feucht was kann ich tun?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo CaptainHookii,

über die Hausratversicherung versicherst du deine Teppiche, Möbel, Technik, Kleidung, Nahrungsmittel etc.! Wenn beispielsweise dein Teppich in Folge eines Rohrbruchs vom Wasser zerstört wird, erhälst du die vereinbarte Entschädigung.

In deinem aktuellen Fall wäre die Wohngebäudeversicherung der richtige Ansprechpartner. Darüber versichert du dein Haus und dessen Bestandteile (z.B. Rohre, Wände, Dach etc.) gegen vertraglich festgelegte "Gefahren" (z.B. Leitungswasser).

Rufe bei deinem Anbieter an und sage Bescheid, welche Entdeckung du gemacht hast. Vermutlich wird sich ein Sachverständiger die Sache vor Ort ansehen wollen.

Ob deine Versicherung die Kosten übernimmt, kann ich dir leider nicht versprechen. Ich drücke dir auf jeden Fall die Daumen :)

Viele Grüße

Lydia vom DEVK-Team


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine feuchte Wand gehört nicht zur Hausratversicherung, sondern wzur Wohngebäudeversicherung, falls es sich um einen Rohrbruch handelt.

Eine Hausratversicherung kann man auch ohnehin normalerweise gar nicht ohne Leitungswasserschäden abschließen. Genau wie Sturm+Hagel, Feuer+Brand und Einbruchdiebstahl sind diese Gefahren automatisch eingeschlossen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gebäudeschäden haben mit der Hausrat nicht das Geringste zu tun.

Für Gebäudeschäden könnte eine Wohngebäudeversicherung leisten, aber nur dann, wenn es sich um eine versicherte Gefahr handelt.

Hier wäre allerdings auch noch zu prüfen, durch welche Ursache der Schaden entstanden ist, Leitungswasserschaden oder Elementarschaden wie z.B. Überschwemmung bzw. Rückstau.

Sicher kann auch was mit dem Haus passieren, wenn man sich nicht darum kümmert.  Das Haus könnte auch baufällig werden und einstürzen.

Und nicht vergessen, die Menschen die sich darin aufhalten, könnten krank werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?