Frage von Chloe1994he, 41

Keiner von uns will eine Fernbeziehung, sollen wir befreundet bleiben?

Wir haben uns im Internet auf einer Datingseite kenne gelernt, (er meldete sich dort an, da er für ein halbes Jahr in der Gegend war und niemandem kannte, seine Aussage war aber auch noch mal sehen wen man hier so findet (;) wir haben viel miteinander geschrieben und uns dann auch getroffen. Aus diesem einen Treffen wurden immer mehr und mehr.. Wir verstanden uns wirklich super. Ich wusste von Anfang an, dass er nur bis Mitte März hier sein würde, da er 500 km weit entfernt wohnt und dort auch Studiert. Vor unserem ersten Kuss hat er mich gefragt, ob ich mir vorstellen könnte einen Freund soweit weg zu habe , hab dann einfach mal ja gesagt weil ich ja schon mal eine Fernbeziehung hatte, anfangs hätte ich aber auch nie daran gedacht mit ihm zusammen zu gehen. Ich war dann auch ein Wochenende mit ihm in seiner Heimatstadt und hab dort auch seine Eltern kennengelernt. Da wurde mir irgendwie klar, dass mir das viel zu weit ist aber da hab ich mir gedacht, er ist ja noch 1 Monat hier --> da haben wir ja noch eine schöne Zeit zusammen. Und bei unseren Dates und Treffen benahmen wir uns wie ein Paar, es war einfach alles super und total unbeschwert. So und jetzt der letzte Tag vor seiner Abreise. Wir waren noch schön essen und dann bei ihm zu Hause und haben uns dafür entschieden, dass wir einfach Freunde bleiben und uns ab zu mal treffen da die Entfernung zu groß ist eine Beziehung einzugehen und er auch erst in 7 Jahren wieder hierher zurück kommen könnte. Für mich wär es keine Option zu ihm zu ziehen, da ich hier Job, Freund und Familie usw. habe. Er hingegen könnte das schön nur er Stdiert wie gesagt leider nicht hier.. Ich war eigentlich glücklich mit dieser Entscheidung aber heute der Tag danach ist schrecklich ich hab nämlich gemerkt das ich mich in in verliebt habe in der Zeit in der er hier war. Hab ihm dann auch geschrieben, das mir das ganze näher geht als gedacht er meinte dann nur ich soll nich traurig sein weil es ist ja nicht so, dass wir uns nie wieder sehen. Darauf antwortet ich ihm, das er mir hald nicht egal sei und ich mich in ihn verliebt habe. Er meinte dann nur ich sei ihm auch nicht egal sondern genau das Gegenteil aber an der Situation lasse sich jetzt nichts ändern. Also meine Frage sollen wir uns eine Freundschaft aufbauen oder soll ich ihn komplett vergessen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von GrumpyLilo, 31

Hey Chloe1994he,

wie du mit der Situation am besten umgehst, kannst du nur anhand deiner Gefühle entscheiden. Wenn du dich damit wohl fühlst zu wissen, dass ihr auch weiterhin ein Paar seid, euch aber nur sehr selten seht, wäre das eine Option (vorausgesetzt er möchte das auch). Allerdings sind 7 Jahre eine lange Zeit, in der sich viel verändern kann. 

Sich eine "normale" Freundschaft aufzubauen wäre eine Möglichkeit. Allerdings stelle ich mir das sehr schwierig vor, wenn du für ihn mehr als nur freundschaftliche Gefühle empfindest. Eventuell könnt ihr euch aber eine lockere Freundschaft aufbauen, euch ab und zu sehen und etwas unternehmen. Über eure Gefühle zueinander solltet ihr euch aber unbedingt im Klaren sein, damit keiner von euch leidet.

Wenn du den Kontakt mit ihm abbrichst, tut das wahrscheinlich eine Zeit lang furchtbar weh, allerdings kannst du dann damit abschließen. Ob das eine Lösung für dein Problem darstellt, kannst du aber nur selbst wissen.

Ganz allgemein solltest du das tun, was seelisch das Beste für dich ist. Ich würde dir nicht empfehlen an etwas festzuhalten, was dich psychisch kaputt macht. Viel Glück!

Kommentar von Chloe1994he ,

Vielen Dank für die schnelle Antwort! 

Antwort
von Keven20, 34

Hallo Chloe1994he

Was das beste ist entscheidest du. Wenn du ihn liebst ist eine normale Freundschaft schwierig weil immer Gefühle aufkommen. Wenn er später mal eine Freundin haben wird, wirds noch schlimmer. Ich nehme an das willst du ja auch nicht?

Wäre es nicht die beste Lösung wenn er sein Studiumplatz ändern würde? Näher zu dir? 

Wie du ja schon sagst es du fühlst ja das du ihn liebst. Hör auf dein Herz und mach das beste draus. Nur wegen einer Distanz die Liebe aufgeben ist keine Lösung.

Hoffe konnte dir weiterhelfen 

Mit freundlichen Grüßen

Keven

Kommentar von Chloe1994he ,

Danke für die schnelle Antwort! 

Leider kann er seinem Studienplatz nicht ändern da er mit den Professoren was tolles ausgehandelt hat. Nacher Promoviert er auch noch dort. Für ihn alles natürlich super, also müsst ich 7 Jahre warten und das ist mir eindeutig zu viel :/ und ich weiß ja leider auch nicht genau was er will. Mir ist es schon mal so vorgekommen das er mehr will da er ja vor dem ersten Kuss gefragt hat, ob ich mir eben einen Freund so weit weg vorstellen könne, das hätte er dann aber garnicht fragen brauchen wenn ihm klar war, dass er 7 Jahre lang weg ist und keine Fernbeziehung für ihn in Frage kommt !?! Seit dem letzten Gespräch komm ich mir eher vor wie ein Zeitvertreib..  

Eigentlich ist es keine Lösung nein aber ich hatte ja bereits eine Fernbeziehung und es war ehrlich gesagt die hölle für mich.. 

Kommentar von Keven20 ,

"ich hatte ja bereits eine Fernbeziehung und es war ehrlich gesagt die hölle für mich.."

Da sagst du es ja schon bereits.. Also ist er so leid es mir tut eher keine Option für dich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten