Frage von RedEule96, 151

Mein Partner möchte keinen Sex mehr in der Beziehung, wie soll ich mich nun verhalten?

Huhu, ich habe ein Problem und zwar möchte mein Partner nicht mehr mit mir schlafen.. Ich hab schon alles mögliche probiert und wenn es soweiter geht wird diese Beziehung für mich keine Zukunft mehr haben... Ich liebe ihn wirklich sehr & möchte auch die 2 Jahre nicht wegwerfen.. Wenn ich ihn drauf anspreche meint er einfach nur, dass er Mega gestresst ist wegen der Arbeit und einfach keine Lust dann hat. Aber wie die meisten Frauen sind..mach ich mir einen riesen Kopf.. Bitte nur ernst gemeinte Antworten. Danke

Antwort
von Suboptimierer, 43

Mehr als versuchen, ihn zu verführen und abzulenken, kannst du nicht und solltest du nicht.

Tja, die Schwierigkeit ist, ihm deinen Unmut zu verklickern ohne ihn unter Druck zu setzen. Denn unter (psychischem) Druck geht erst recht nichts.

In ruhiger Minute solltest du schon erwähnen, dass dir Sex sehr wichtig ist. Um ihn aber nicht die Pistole auf die Brust zu setzen, kannst du ihm so etwas wie Oralsex oder andere Sexpraktiken ohne Penis vorschlagen, denn nur wenn bei ihm unten nichts geht, heißt das nicht, dass alles andere an ihm auch nicht geht.

Wenn das sich schlagartig geändert hat bei ihm, liegt das wohl möglich wirklich an zu viel Stress. Versuch ihm diesen Stress in seiner Freizeit zu nehmen.
Rede auch mal mit ihm über seine Arbeit.

Achte aber auch darauf, ob von ihm etwas zurück kommt (etwas anderes als Sex). Ich will den Teufel nicht an die Wand malen, aber vielleicht ist er dabei, sich zu entlieben.

Kommentar von RedEule96 ,

Das ist leicht gesagt, er ist von Natur aus ein sehr impulsiver Mensch & geht auch sehr schnell an die Decke.. Er fühlt sich durch solche Gespräche immer sehr angegriffen, obwohl ich immer versuche  alles sehr sensibel Anzusprechen,weil ich nicht möchte das er direkt auf 180 ist. 

Ich bin mit meiner momentanen Situation echt überfordert. Ich weiß das er auch sehr viel Stress auf der Arbeit hat, aber dafür kann ich ja nichts und bekomm ihn auch nicht wieder runter manchmal. 

Kommentar von Suboptimierer ,

Hmm, ich hätte ein grundsätzliches Problem mit jemandem, der von jetzt auf sofort auf 180 ist und nicht mit sich reden lässt. Du aber liebst ihn. Ich kann dir da nur nicht viel helfen. 

Wenn du dich nicht traust, mit ihm zu sprechen und du weiter mit ihm zusammen sein willst, dann musst du die Situation wie sie ist ertragen.

Kommentar von RedEule96 ,

Wir reden miteinander, wenn er auf 180 ist lass ich mir das schon nicht so gefallen & gib ihm Kontra. Aber irgendwie ist das ein Thema für ihn über das er nicht gerne redet. auch wenn ich ihn drauf anrede meint er nur, nicht schon wieder & lenkt dann ab oder geht eine rauchen, wenn er nicht auf 180 ist 

Antwort
von TorDerSchatten, 44

Hm. Dazu fallen mir verschiedene Möglichkeiten ein

  1. er hat eine andere oder ist in eine andere verliebt
  2. er hat ein gesundheitliches Problem was ihm peinlich ist
  3. du hast ein Problem, was er nicht sagen will (z.B. Geruch oder keine Ahnung)
  4. er sagt die Wahrheit und hat so viel Stress, daß ihm alles über den Kopf wächst

Das wichtigste Mittel ist Kommunikation, aber dies funktioniert nur zu zweit. Er muß schon mit der Wahrheit rausrücken wollen.

Antwort
von Wuestenamazone, 17

Ich hab mir mal so deine Kommentare durchgelesen. Reden geht nicht da geht er an die Decke. Du bist die Frau fürs Leben und er spricht von Hochzeit. Interessant wäre zu wissen ob das abrupt angefangen hat und wie lange das schon geht. Jeder der hier geantwortet hat könnte mit seiner Vermutung recht haben.

Wie ist es denn am Wochenende. Führt er sich da genauso auf oder ist er da entspannter. Dann schnapp ihn dir Samstag früh und red nicht lange tu es. 

Was würde dann passieren? Wehrt er ab oder läßt er es zu. Wie war der Sex davor? Du siehst es ist für jeden schwer das richtige zu raten. Auf jeden Fall mußt du ihm klar machen, dass du ihn verstehst. Aber wurde auch angeschnitten für wie lange. Wir kennen ihn nicht und das ist eine Lage da ist es generell sehr schwer das richtige zu raten. Viel Glück und alles Gute

Antwort
von Raylobeen, 40

Ich denke nicht, dass ein Mann ohne Grund das "Sexleben" abbricht, ohne davor irgendwelche Anzeichen zu geben.

Vielleicht
hat er wirklich sehr viel Stress und ihm wächst gerade alles über den
Kopf, vielleicht hat er ja auch eine Affäre oder er hat Gesundheitliche
Probleme.

Ich würde nicht gleich die Beziehung aufs Spiel setzen,
weil ihr mal ein "Tief" haben. Versuche einfach nochmal mit ihm zu
reden, immerhin bist du ja seine Freundin und immer für ihn da.

Ich denke,egal was mit ihm ist, er wird es dir sagen.

LG

Antwort
von Janiela, 52

Wie lange geht das schon so? Wie lange gibst du ihm Zeit, bis er wieder Lust auf Sex bekommt? Sag ihm, was du von ihm konkret verlangst und in welchem Zeitraum. Kommt es für dich oder euch in Frage, dass du dir deinen Spaß woanders holst? Ist es absehbar, dass der Arbeitsstress ein Ende hat oder wie lange möchte dein Freund sich das in der Form noch antun, wenn sogar sein Liebesleben darunter leidet? Suchst du nach einem Grund, um Schluss zu machen oder ist es dir wirklich wichtig, x mal pro Woche Sex zu haben? Kannst du ein Beziehungsmodell mit deinem Freund erdenken, in dem ihr beide glücklich seid? Arbeitet daran, diese Fragen zu beantworten. Vielleicht hängt ja auch einfach etwas zwischen euch schief, weswegen er sich in die Arbeit flüchtet und du dich in die Ausrede, dass es am Sex liegt. Denkt darüber nach und findet gemeinsam zu einer Lösung.

Kommentar von RedEule96 ,

Also der Stress auf der Arbeit wird die nächste Zeit nicht besser.. und einen Seitensprung würde für mich auch nie in Frage kommen, wenn ich soweit bin das ich daran denke würde ich ihn lieber verlassen.. Ich suche auch auf keinen Fall einen Grund für Schluss zu machen, ich mach mir einfach wirklich sehr viel Gedanken darüber... 

Kommentar von Janiela ,

Es stellt sich die Frage, unter welchen Bedingungen du wie lange dazu bereit bist, was mitzumachen. Wenn ihr zusammen sein wollt, du aber Sex willst, gleichzeitig aber auf Monogamie bestehst, dann muss entweder dein Freund dich befriedigen oder du dich selbst oder du musst dich damit abfinden, unbefriedigt zu bleiben. Was wäre ihm denn lieber? Zusammen sein und regelmäßig Sex haben, zusammen sein und eine unbefriedigte unglückliche Freundin haben oder zusammen sein und dafür nicht monogam? Sind eure Vorstellungen mit einander vereinbar?

An anderer Stelle schreibst du, dass du vorsichtig mit ihm sprichst, weil er schnell an die Decke geht. Ich glaube, dass du dich da viel zu sehr nach ihm richtest. Du musst wissen, was du willst. Wenn du diesen Standpunkt dann selbstbewusst vor ihm vertrittst, werdet ihr bestimmt zügig herausfinden, ob er dir geben kann und will, was du willst und wie es dann weiter geht.

Klar willst du Harmonie, aber du musst auch mit ihm unzensiert darüber sprechen können, sonst musst du hinterher ohne ihn entscheiden.

Antwort
von TussyMitStolz, 53

Es gibt tatsächlich immer wieder Phasen in einer Partnerschaft wo es vorkommen kann, dass man mehr oder auch mal weniger Sex hat, oder auch mal gar keinen. Jedoch halte ich es meines Erachtens schon für bedenklich, wenn man erst so kurz zusammen ist (d.R. 2 Jahre) aber es dann schon Phasen gibt, wo man gar kein Sex mehr hat,  bzw. der Mann nicht mehr mit seiner Frau schlafen will. Ein Patentrezept habe ich nicht für dich, außer das guter Sex zu einer funktionierenden Partnerschaft dazugehören sollte. Du solltest daher versuchen, doch irgendwie bei ihm durchzudringen, um auf kommunikativer Ebene mit ihm weiter zu kommen, hilft das nicht, wird dir auf kurz oder lange entweder nur als Option bleiben, dass du bei ihm bleibst und es akzeptierst, oder dich trennst. 

Wenn du ausschliessen kannst, dass er eine andere hat oder dir fremd geht, dann bemühe dich um Kommunikation.

Liebe Grüße

Natascha-Lanea-Safina

Antwort
von Seefuchs, 35

Wie lange geht das denn schon so? Und wie ist er aus deiner Sicht gestresst?

Dann hast du ihm es auch so erklärt wie du es uns jetzt erklärst? 

Kommentar von RedEule96 ,

Ja wir haben da schon drüber geredet &'er sagt es würde echt nicht an mir liegen.

Geht schon eine lange Zeit, zwischendurch hat er auch mal Phasen dann läuft auch mal mehr aber die letzte Zeit ist es sehr extrem. 

Ich hab ihm auch schon gesagt,dass es mir so vor kommt als wäre ich seine Beste Freundin... Aber er meinte nur das ich die Frau fürs Leben bin. Er würde auch gerne nächstes Jahr vlt Heiraten gehen.. Ich versteh ihn einfach null und es belastet mich sehr. & jemand anderes hat er auf keinen Fall. 

Kommentar von Seefuchs ,

Hmm, ich nehme an du hast schon versucht ihn zu verführen. Nach dem Motto er kommt Heim und du wartest nackt auf ihn?

Ansonsten glaubst du das es am Stress liegt oder was denkst du was es wirklich sein könnte?

Kommentar von RedEule96 ,

Ja ich glaube schon das es am Stress liegt, aber ich mach mir trotzdem so Gedanken darüber. Ich bin 20 Jahre und ich möchte einfach nicht das mein Sexleben schon rum ist & vor allem möchte ich ihn auch nicht verlieren. 

Kommentar von Seefuchs ,

Dann muss er es wohl schaffen seinen Stress abzubauen. Hast du mal mit ihm geredet wie er sich besser entspannen kann was er dazu braucht bzw mal sowas wie yoga oder autogenes Training versucht?

Antwort
von Minermaraj89, 29

Mach dir nicht all zu große Sorgen. Wenn es dich so sehr stört, nimn dir Zeit und sprich mit ihm darüber. Ihr werdet sicher gegenseitig eure Gefühle ausdrücken und einen Kompromiss finden. Villeicht hat dein Schatz mal frei und ihr macht einen romantischen Liebesabend.  Oder macht einen Sextag in der Woche (auch wenn es sich blöd anhört). Hoffe ich konnte dir weiterhelfen LG minermaraj89

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten