Frage von banxohun, 37

Keinen Scanner zu Hause - Unterschrift abfotografieren?

Hallo Leute!

Ich habe folgendes Problem: Da ich keinen Scanner daheim habe (nur Drucker) und ich für Bewerbungen einen Scanner brauche wollte ich fragen, ob ich auch meine Unterschrift abfotografieren kann? Oder spielt das keine Rolle? Vielleicht mag die Frage etwas blöd klingen, aber ich mach mir da (wegen der Qualität) ein wenig Sorgen...

Antwort
von MrMiles, 24

Nein ist vollkommen in Ordnung - im Endeffekt kommt es auf das Gleiche raus.

Es gibt auch gute "Scanner Apps" welche das Bild automatisch S/W machen mit hohen Kontrast - kann man danach nicht mehr von einer Kopie unterscheiden.

Antwort
von XeniaNH, 7

Natürlich kannst du es machen, vorausgesetzt die Unterschrift wird dann auch so eingepflegt, dass man keine Ränder mehr sieht.

Aber ansonsten werden online verschickte Bewerbungsunterlagen auch ohne Unterschrift angenommen und begutachtet. 

Antwort
von PascalJerome, 21

Kannst du machen... wenn du es hinkriegst deine Unterschrift per Bildbearbeitung so unter deinen Anschreiben/Lebenslauf usw. einzufügen, dass man nicht mehr erkennen kann, dass du es ursprünglich abfotografiert hast. Dazu brauchst du aber echt gute Bildbearbeitungsskills.

Alles andere würde nämlich dilettantisch und sche..e aussehen.

Antwort
von Mikkey, 14

Nein!

Lass das bleiben, keine Firma erwartet eine Unterschrifts-Grafik auf dem Anschreiben, es sieht auch nicht gut aus.

Abgesehen davon hat das Bild Deiner Unterschrift nicht mehr rechtlichen Wert als Dein Name in Druckschrift unter dem Text.

Stecke den Aufwand lieber in das Überprüfen des Textes auf Rechtschreib- und Grammatikfehler

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community