Frage von graiza, 31

Keine Zeit mehr für Musik machen und kaum Zeit sich und seine Freundin... Was tun?

Hallo. Ich mache gerade mein Fachabi und habe und habe von Montag bis Freitag immer von 7:00 bis 15:00 Schule und gehe jeden zweiten Tag zum Sport (da ich Polizist werden möchte und dafür fit sein muss) und Mittwochs immer zum Klavierunterricht. Oft helfe ich auch nach der Schule meine Eltern und mache meine Hausaufgaben und lerne auch für die Schule. Von Freitag bis Sonntag arbeite ich immer von 17:00 bis 22:00 Uhr. Leider kann ich kaum was mit meiner Freundin Abends am Wochenende machen da sie da immer früh raus muss. Leider hab ich jetzt für meine Leidenschaft, Musik zu produzieren, keine Zeit und das macht mich fertig. Auch dass ich keinen freien Tag mehr hab und auch wenig Zeit für mich habe macht mich fertig... Ich hab keine Ahnung was ich machen soll... Ich hab auch schon teilweise meine "ausraster" weil ich einfach verzweifelt bin. Meine Eltern argumentieren das mit "wir arbeiten auch fast jeden Tag". Ich bin 22 Jahre jung und wohne noch bei meinen Eltern weil ich kein Geld habe zum ausziehen und ich zwar Bafög bekomme, die ich aber wieder zurück zahlen muss und das will ich nicht... Bin für jede Antwort dankbar

Antwort
von Spirit528, 13

Sei unbesorgt: später wirst Du NOCH weniger Freizeit haben.

Hör auf herum zu jammern. Ich komme werktags meist nach hause, kann gerade noch was zum Essen machen und kurz im Netz rumhängen während das Essen kocht. Danach muss ich schon schlafen gehen, weil ich am nächsten Morgen wieder früh raus darf. Oder ich verzichte auf Schlaf. Den muss ich dann aber entsprechend am Wochenende nach holen. Bringt also alles nichts. 

Die einzige Lösung: effizienter werden. Sich strickt an die vereinbarte Arbeitszeit zu halten statt jeden Tag Überstunden zu haben. Und irgendwie das gleiche Pensum oder noch mehr schaffen.

Aber ich kann Dir jetzt schon versichern: als Bulle hast Du auch jeden Tag Überstunden. Ich vermute das ist sogar der Hauptgrund wieso sich viele der Schlümpfe so gerne prügeln. 

Das Argument Deiner Eltern ist deutlich und klar. Vollzeitarbeit von 40 Stunden in der Woche sind eigentlich zu viel für ein familiäres Leben und in vollstem Interesse des Systems dem Du als Polizist blind dienen wirst.

Antwort
von Dea2010, 13

Was tun? Bis zum bestandenen ABI büffeln!

Es geht um deine Zukunft und dieser Zeitstress ist ja nicht ewig, sondern nur bis zum Abschluß der Prüfungsphase!

Da muss man durch!

Habe zum Fachabi auch ein Jahr kaum "privat" Zeit gehabt, dann im dritten Lehrjahr das 2. Halbjahr das selbe.

Na und? Mein Freund hats akzeptiert und mir geholfen beim Lernen. Musik....mein Gott, da ist meine Klampfe halt ein paar Monate in der Ecke verstaubt.

Ich habe mir alle 2 Wochen gezielt am Sonntag einige Stunden frei genommen! Da haben mein Freund und ich dann irgend was Entspannendes gemacht...meist waren wir wandern, schwimmen oder so...körperlicher Ausgleich für den geistigen Stress.

Im Berufsleben sieht es nicht viel besser aus. Nur das man dann nicht ständig pauken muss.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten