Frage von AgainstTheWorld, 28

Keine Wirkung beim kiffen mehr?

Rauche am Tag ungefähr 1 pack mit Freunden manchmal mehr, seit 2 Wochen werde ich aber nicht mehr Stoned. Hab davon gehört dass der Körper irgendwann ne Akzeptanz hat. Hab schon öfters das Gras gewechselt, piece geraucht, aus Holland etc. leichte Wirkung und dann ist es weg, EGAL wie viel ich rauche. Das war damals eher im Gegenteil, aufhören will ich nicht. Also kennt jemand einen Rat? Immerhin kenne ich Leute die kiffen seit 10 Jahren und werden noch richtig dicht?

Antwort
von PaploPueblo, 20

1 pack ist eine ziemlich ungenaue angabe. Wie auch immer von zeit zu zeit empfiehlt es sich eine pause einzulegen. Oder du erhöhst die dosis bzw findest stärkeres Gras... Pause ist die beste option und danach ev weniger konsumieren anstatt die toleranz unnötig zu steigern.

Antwort
von Busverpasser, 28

Das Geheimnis heißt immer mal eine Pause zu machen! Zum Teil reicht dann eine Woche und es ist wieder wie beim ersten mal... :-D

Ansonsten kommen noch Geisteskrankheiten wie z.B. Psychosen in Frage...da merken die betroffenen dann z.T. auch keine Wirkung mehr vom Gras aber das denke ich mal wird bei dir ja nicht der Fall sein... ;-) 

Antwort
von Speartful, 20

Ich smoke seit paar Jahren und ne pause ab und zu tut echt gut, da Kiffen das Gehirn eben zu brei verwandelt. Wenn du merkst dass es ohne nicht mehr geht ist es höchste Zeit für einen Entzug, denn dann ist eine Grenze überschritten. Da ich aber aus deinen bisherigen Kommentaren erschließe, dass deine Sucht bereits so stark ausgeprägt ist, dass du gar nicht ans aufhören denkst, kann ich dir wahrscheinlich nicht weiterhelfen...

Antwort
von john201050, 19

nennt sich toleranz.

schon eine 3 tägige pause reicht um eine cannabistoleranz stark zu senken. nach 2 wochen sollte sie wieder nahe null sein.

dauerhaft drauf lohnt beim kiffen nicht. und auch bei sonst keiner droge. das "besondere" geht verloren und der rausch wird immer schlechter.

was stärker rein haut als joints, sind bongs. auch vaporizer sind sehr effektiv und unglaublich effizient. und an gute brownies kommt eh nichts ran. (man muss es aber richtig machen und nicht irgend wie. stichwort: decarboxylierung)

Antwort
von Eiskorn93, 22

na ja wenn du schon soweit bist spring doch gleich zu härterem über. Und dann wird immer gesagt es würde nicht süchtig machen und nicht schädlich sein und man sollte es seinen Kindern ins essen streuen weil es ja sooo gesund ist. 

Kommentar von AgainstTheWorld ,

Ich würde NIEMALS etwas anderes ausprobieren, und süchtig bin ich auch nicht. Irgendwann will ich aufhören aber momentan halt noch nicht. Ich versuche es ja erst gar nicht 

Kommentar von john201050 ,

schonmal alkohol getrunken?

dann hast du dir auch schon eine harte droge rein geballert.

aber das juckt auf gutefrage niemanden. hier wird weiterhin das seit jahrten wiederlegte märchen von der einstiegsdroge verbreitet. und das alkohol eine gefährliche droge ist wird hier ebenfalls fröhlich geleugnet.

3 maß am tag? das ist kein drogenproblem, ich bin ein genießer!

Antwort
von BieneT, 21

vielleicht weil es gesünder ist und weil die Welt auch ohne schön ist. Außerdem spart man ne Menge Geld ohne :-)

Antwort
von BieneT, 10

wie traurig muss dein Leben sein....meine Güte. Probier es doch mal ohne! ;-)

Kommentar von AgainstTheWorld ,

Wozu ohne wenn es mit geht? 

Antwort
von Parnassus, 20

Fang an zu saufen. Ist legal und du bekommst hier keine bekloppten Antworten. 

TROLL

Antwort
von MarlonFB01, 12

Mach ne Toleranz-Pause. Google ist dein Freund mein Lieber ;-)

https://www.zamnesia.com/de/blog-cannabis-toleranz-was-es-ist-und-wie-man-sie-sc...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community